25.01.2013 12:30
Bewerten
(6)

Rohstoff Holz: Da ist kein Wurm drin

Fonds oder ETF: Rohstoff Holz: Da ist kein Wurm drin | Nachricht | finanzen.net
Fonds oder ETF
Dank der Erholung am US-Immobilienmarkt erreichen die Preise für Bauholz neue Rekordstände. Die gesamte Forst-Branche profitiert von dem Trend, der sich 2013 fortsetzen könnte.
€uro am Sonntag
von Julia Groß, Euro am Sonntag

Für deutsche USA-Touristen sind sie fast immer ein Grund zum Lästern: die an Pappe ­erinnernden Pressspanplatten, aus ­denen die Amerikaner ihre Häuser bauen. Ausgerechnet jene Bretter haben im vergangenen Jahr mit einer Preissteigerung von plus 45 Prozent die Entwicklung der meisten anderen Rohstoffe übertroffen.

Grund ist der anziehende US-Immobilienmarkt. 929.000 neue Einfamilienhäuser und Apartmentkomplexe sollen 2013 gebaut werden. Auf dem Höhepunkt der Krise 2009 waren es nur 554.000. Nach dem scharfen Einbruch des Marktes gaben viele Sägemühlen auf, andere fuhren Kapazität und Personalstand massiv zurück. Jetzt hinkt das Angebot der Nachfrage hinterher, viele Betriebe haben Probleme, kompetente Arbeitskräfte zu gewinnen. Gleichzeitig steigt auch die Holznachfrage aus China wieder und eine Borkenkäferplage hat große kanadische Holzbestände beschädigt.

Stetige Erholung
Davon profitiert die gesamte Wertschöpfungskette der Forstwirtschaft. Die Beratungsfirma Forest Economic Advisors rechnet mit zehn bis 15 Prozent jährlichem Wachstum beim US-Bauholzabsatz - mindestens für die kommenden drei Jahre. "Wir erwarten eine stetige, lang anhaltende Erholung des Marktes", sagt Gabriel Micheli, Manager des Pictet Timber-Fonds (ISIN: LU 034 055 955 7), der in Unternehmen mit großen Waldbeständen investiert. Eine Alternative für Anleger bietet der iShares-ETF auf den S & P Global Timber & Forestry (ISIN: DE 000 A0N A0H 3). In diesem ETF-Fonds sind 25 Firmen aus der weltweiten Holz- und Papierbranche enthalten.

Bildquellen: Creativ Collection, Steico SE

ETF-Finder

Was sind ETFs?

Exchange Traded Funds sind an der Börse gehandelte Investmentfonds. ETFs haben keine Laufzeitbegrenzung und können daher wie Aktien permanent zum aktuellen Börsenpreis gehandelt werden. Beim Kauf eines Fondsanteils wird der Anleger zum Anteilseigner der im Fonds enthaltenen Bestandteile. Zugleich beteiligt sich der Investor damit auch an der Entwicklung der im Fonds befindlichen Papiere.
Suchen

Heute im Fokus

DAX schließt deutlich leichter -- Dow verliert -- VW-, Daimler-, BMW-Aktien verlieren kräftig: Deutsche Autoindustrie soll sich abgesprochen haben -- BYD, Tesla, Microsoft, eBay im Fokus

Siemens und Bombardier verhandeln über Eisenbahn-Joint Venture. Gazprom darf mehr Gas nach Deutschland pumpen. S&P stellt Griechenland bessere Bonität in Aussicht. Apple will mit Chinesen Autobatterien bauen: Unerwartete Konkurrenz für Tesla? Bill Gross warnt vor einem möglichen Wirtschaftskollaps. Warum Exxon jetzt plötzlich zum Umweltfreund wird. Bitcoin zurück auf Rekordkurs. General Electric verdient im zweiten Quartal weniger. Erneuter Ether-Diebstahl schreckt die Branche auf.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die Top 5 der Medizin- und Pharmakonzerne mit großen Wachstumschancen!

Aktien aus dem Medizin- und Pharmabereich gehören neben den hochtechnologischen Konzernen wohl zu den schwierigsten Wertpapieren, die man an der Börse spielen kann. Die meisten Unternehmen, die auf diesem Feld unterwegs sind, bleiben über Jahre hin unprofitabel. Wir stellen im aktuellen Anlegermagazin fünf Aktien vor, bei denen große Wachstumschancen lauern könnten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Top-Rankings

KW 29: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Sorglos die Koffer packen
In diesen europäischen Ländern kommt man voll auf seine Kosten
KW 28: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Bundeskanzlerin Angela Merkel lehnt eine Obergrenze für Flüchtlinge weiter ab. Sind Sie für eine solche Grenze?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln

Willkommen bei finanzen.net Brokerage

Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus finanzen.net

Weitere Informationen finden Sie hier.

Jetzt informieren


Sie haben bereits ein Depot? Dann verknüpfen Sie es jetzt mit Ihrem finanzen.net-Account!

Jetzt mit finanzen.net-Account verknüpfen

Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
BMW AG519000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Allianz840400
E.ON SEENAG99
CommerzbankCBK100
TeslaA1CX3T
Siemens AG723610
BYD Co. Ltd.A0M4W9
adidas AGA1EWWW
Coca-Cola Co.850663