10.11.2012 15:00
Bewerten
 (16)

COT-Report: Skepsis der Goldspekulanten nimmt zu

Gold
Der am Freitagabend veröffentlichte COT-Report wies erneut einen Rückgang des Goldoptimismus spekulativer Marktakteure aus, mittlerweile den fünften Mal in Folge.
von Jörg Bernhard

Die Anzahl offener Gold-Futures, der sogenannte Open Interest, war im Berichtszeitraum (30. Oktober bis 6. November) markant rückläufig. Er reduzierte sich von 454.742 auf 447.154 Kontrakte (-1,7 Prozent). Bei der kumulierten Netto-Long-Position (optimistische Markterwartung) großer und kleiner Spekulanten ging es noch deutlicher nach unten. Diese ermäßigte sich nämlich von 222.764 auf 207.742 Kontrakte (-6,7 Prozent). Während bei den Großspekulanten (Non-Commercials) ein Rückgang der Netto-Long-Position von 170.222 auf 160.173 Kontrakte (-5,9 Prozent) registriert worden war, entwickelte sich der Optimismus der Kleinspekulanten (Non-Reportables) von 52.542 auf 47.569 Futures (-9,5 Prozent) deutlich stärker bergab.

Goldmärkte bejubeln Obamas Wiederwahl

Diese Marktstimmung basierte auf den Daten vom 6. November und dürfte sich mittlerweile wieder spürbar aufgehellt haben. Während an den Aktienmärkten die Kurse nach dem Wahlsieg Barack Obamas auf Talfahrt gingen, setzte der Goldpreis zu einer signifikanten Erholung und der Rückeroberung der Marke von 1.700 Dollar an. Summa summarum verbuchte das gelbe Edelmetall ein Wochenplus in Höhe von 3,3 Prozent. Dieser Reflex der Märkte ist durchaus nachvollziehbar, schließlich ist dadurch die Fortsetzung der expansiven Geldpolitik der Fed gesichert. Mitt Romney forderte von der Notenbank im Vorfeld der Wahlen mehr Zurückhaltung und drohte im Falle seiner Wahl zum US-Präsidenten mit der Entlassung von Ben Bernanke. Mit dem Wahlergebnis sind die Chancen gestiegen, dass Gold das zwölfte Jahr in Folge mit einer positiven Performance abschließen wird. Bis dato hat sich ein Jahresgewinn in Höhe von 10,6 Prozent angesammelt.

Bildquellen: iStock
Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Goldpreis

  • Relevant
  • Alle1
  • Medien
  • Agenturen
  • Extern
  • ?
GoldpreisCOT-Report: Goldspekulanten in KauflauneGold scheint bei vielen Investoren wieder eine interessante Alternative zu sein. Darauf deutete zumindest der am Freitagabend veröffentlichte Commitments of Traders-Report der Aufsichtsbehörde CFTC hin.
24.10.14
Gold Rises for First Time in Four Days (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
24.10.14
Swiss Voters Favor Increasing SNB's Gold Holdings (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
24.10.14
23.10.14
Was das Schweizer Gold-Referendum für Anleger bedeutet (The Wall Street Journal Deutschland)
23.10.14
Gold Falls as Stocks Rise; GLD Falls 0.8% (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.231,452,15
0,17
Kupferpreis6.685,009,00
0,13
Ölpreis (WTI)81,34-0,56
-0,68
Silber17,200,10
0,58
Super Benzin1,440,01
0,42
Weizen165,75-4,50
-2,64

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren40,87
0,0
5g Goldbarren169,94
0,0
10g Goldbarren329,51
0,0
1 Uz Goldbarren1.008,07
0,0
Krügerrand1.023,69
0,0
Britannia1.031,84
0,0
Maple Leaf1.020,66
0,0
American Eagle1.029,81
0,0
Zum Edelmetallshop

Heute im Fokus

DAX schließt unter 9.000 Punkten -- 25 Banken sollen Stresstest nicht bestanden haben -- US-Börsen leicht im Plus -- Ford, BASF, Amazon, Microsoft im Fokus

Apple will Beats-Musik-App in iTunes aufgehen lassen. Deutsche Bank leidet unter Rückstellungen. S&P hebt Bonitätsnote von Zypern an. Ryanair-Chef unterschreibt für fünf weitere Jahre. FMC besorgt sich 900 Millionen US-Dollar am Bondmarkt. Chiquita lässt Fyffes-Fusion platzen. Cameron: Werden Milliarden-Rechnung aus Brüssel nicht bezahlen.
Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

So platzieren sich die Deutschen

Umfrage

Verkehrsminister Dobrindt erwägt scheinbar, die Pkw-Maut vorerst nur auf Autobahnen einzuführen. Was halten Sie von diesem Rückzieher?

Anzeige