10.11.2012 15:00
Bewerten
 (16)

COT-Report: Skepsis der Goldspekulanten nimmt zu

Gold
Der am Freitagabend veröffentlichte COT-Report wies erneut einen Rückgang des Goldoptimismus spekulativer Marktakteure aus, mittlerweile den fünften Mal in Folge.
von Jörg Bernhard

Die Anzahl offener Gold-Futures, der sogenannte Open Interest, war im Berichtszeitraum (30. Oktober bis 6. November) markant rückläufig. Er reduzierte sich von 454.742 auf 447.154 Kontrakte (-1,7 Prozent). Bei der kumulierten Netto-Long-Position (optimistische Markterwartung) großer und kleiner Spekulanten ging es noch deutlicher nach unten. Diese ermäßigte sich nämlich von 222.764 auf 207.742 Kontrakte (-6,7 Prozent). Während bei den Großspekulanten (Non-Commercials) ein Rückgang der Netto-Long-Position von 170.222 auf 160.173 Kontrakte (-5,9 Prozent) registriert worden war, entwickelte sich der Optimismus der Kleinspekulanten (Non-Reportables) von 52.542 auf 47.569 Futures (-9,5 Prozent) deutlich stärker bergab.

Anzeige
Gold kaufen
Sie möchten in physisches Gold investieren? Nutzen Sie die günstigen Konditionen im finanzen.net Goldshop.
zum Shop

Goldmärkte bejubeln Obamas Wiederwahl

Diese Marktstimmung basierte auf den Daten vom 6. November und dürfte sich mittlerweile wieder spürbar aufgehellt haben. Während an den Aktienmärkten die Kurse nach dem Wahlsieg Barack Obamas auf Talfahrt gingen, setzte der Goldpreis zu einer signifikanten Erholung und der Rückeroberung der Marke von 1.700 Dollar an. Summa summarum verbuchte das gelbe Edelmetall ein Wochenplus in Höhe von 3,3 Prozent. Dieser Reflex der Märkte ist durchaus nachvollziehbar, schließlich ist dadurch die Fortsetzung der expansiven Geldpolitik der Fed gesichert. Mitt Romney forderte von der Notenbank im Vorfeld der Wahlen mehr Zurückhaltung und drohte im Falle seiner Wahl zum US-Präsidenten mit der Entlassung von Ben Bernanke. Mit dem Wahlergebnis sind die Chancen gestiegen, dass Gold das zwölfte Jahr in Folge mit einer positiven Performance abschließen wird. Bis dato hat sich ein Jahresgewinn in Höhe von 10,6 Prozent angesammelt.

Bildquellen: Juri / Shutterstock.com, iStock

Nachrichten zu Goldpreis

  • Relevant
  • Alle
  • ?
Gold und Rohöl
Obwohl der Aufwärtsdrang des Dollar spürbar nachgelassen hat, orientiert sich der Goldpreis weiterhin nach unten und generiert dadurch erhebliche charttechnische Spannung.
26.05.16
Gold Falls for Seventh Straight Session (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
25.05.16
25.05.16
Gold Hits Seven-Week Low On Fed Rate-Hike Expectations (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
25.05.16
23.05.16

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.220,43-1,18
-0,10
Kupferpreis4.636,0013,70
0,30
Ölpreis (WTI)49,560,27
0,55
Silber16,330,02
0,09
Super Benzin1,300,00
0,00
Weizen167,753,25
1,98

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren44,43
-0,2
5g Goldbarren193,24
-0,3
10g Goldbarren372,61
-0,3
1 Uz Goldbarren1.124,93
-0,3
Krügerrand1.137,37
-0,3
Maple Leaf1.137,37
-0,3
American Eagle1.147,55
-0,3
Zum Edelmetallshop

Heute im Fokus

DAX schließt in der Gewinnzone -- Dow im Minus -- Infineon erwartet weiteres Wachstum in Asien -- Allianz denkt über Aktienrückkauf nach -- Brent-Rohöl über 50 Dollar

Philips streicht mit Börsengang der Lichtsparte 750 Millionen Euro ein. Spaniens Wirtschaftsminister erwartet keine EU-Strafen wegen Defizit. VW erwägt milliardenschweren Bau einer eigenen Batteriefabrik. Netflix plant Serie über 'El Chapo' - Anwalt droht mit Klage. Auch Porsche will Digitalgeschäft ausbauen. Zweitgrößtes US-IPO erfolgreich. Finanzermittler durchsuchen McDonald's. Ölpreise fallen. Heidelcement darf Italcementi unter Auflagen übernehmen. BMW-Chef will Vorstand umbauen.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.
In welcher Metropolregion leben am meisten Menschen?
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experte
Volatilität in Schwellenländern

Umfrage

Bundeskanzlerin Merkel hält trotz aller Kritik am umstrittenen Flüchtlingspakt mit der Türkei fest. Wie bewerten Sie dessen Chancen?