07.12.2012 12:15
Bewerten  
 (0)
0 Kommentare
Senden

Gold - Goldman Sachs senkt Kursziel

Der Goldkurs hat gestern die Marke von 1.700 US-Dollar je Feinunze unterschritten und notiert aktuell bei 1.690 US-Dollar.
Vontobel
Gold - Goldman Sachs senkt Kursziel

Der Goldkurs hat gestern die Marke von 1.700 US-Dollar je Feinunze unterschritten und notiert aktuell bei 1.690 US-Dollar. "Für Unsicherheit sorgen großvolumige Verkäufe von Gold-Futures, die letzte und diese Woche ausgerechnet immer zu Mitternacht in New York abgegeben wurden, wenn dort kaum Handel stattfindet", kommentiert Jochen Stanzl, Rohstoffanalyst bei Limitup.de das Kursgeschehen. "Das hat den Goldpreis kurzfristig belastet und für Unsicherheit gesorgt."

Das Kaufinteresse der langfristig orientierten ETF-Investoren könnten hingegen weiterhin hoch sein. Die von Bloomberg erfassten Gold-ETFs verzeichneten auch gestern weitere Zuflüsse und erreichten ein neues Allzeit-Hoch beim Bestand von 2.627,59 metrischen Tonnen, wie die Agentur heute meldete. Analysten verweisen auch darauf, dass das Thema der fiskalischen Klippe den Goldpreis kurzfristig belaste. So könnte dadurch die Besteuerung von Börsengewinnen von 15 auf 20 Prozent steigen, sodass spekuliert wird, dass einige Gold-Anleger in diesem Jahr noch ihre Gewinne einstreichen, bevor sie im nächsten Jahr höhere Steuern darauf entrichten müssen.

An den übergeordneten bullischen Fundamentaldaten beim Gold ändern diese kurzfristigen Entwicklungen nichts. Zu den Käufern von Gold zählte jüngst auch die Zentralbank von Südkorea, die im November 14 Tonnen Gold kaufte. Damit wurde der Bestand der Notenbank um 20 Prozent auf 84,4 Tonnen ausgebaut. Laut einem Pressetext der Währungshüter wurde das Edelmetall zur Diversifizierung der Währungsreserven gekauft und wird als sichere Anlage erachtet. Der Anteil von Gold an den Währungsreserven macht bei der Notenbank aktuell lediglich 1,2 Prozent aus, weshalb sich Kapitalmarktexperten weitere Käufe in Zukunft gut vorstellen können.

Die Kapitalmarktexperten von Goldman Sachs haben am Mittwoch ihre Preisprognose für Gold für das Jahr 2013 jedoch gesenkt. Einem Bericht von MarketWatch zufolge sieht man zunehmende Abwärtsrisiken für das Metall, weshalb man etwas vorsichtiger geworden ist. Die Bank senkte das Kursziel auf Sicht von drei Monaten um 0,8 Prozent auf 1.825 US-Dollar pro Feinunze. Die Zielvorgabe auf Sicht von sechs Monaten verringerte sich um 7,0 Prozent auf 1.805 US-Dollar. Das 12-Monatskursziel sank um 7,2 Prozent auf 1.800 US-Dollar. Für 2014 rechnet man mit einem Kurs von 1.750 US-Dollar.

"Während wir kurzfristig Anfang 2013 noch höhere Goldpreise erwarten, scheint das langfristige Chance-Risiko-Verhältnis wachsenden Abwärtsrisiken ausgesetzt zu sein", so die Erklärung. Eine weitere Lockerung der Geldpolitik in den USA würde den Kurs stützen, verbesserte wirtschaftliche Aussichten könnten dagegen einen allmählichen Anstieg der Realzinsen herbeiführen, was für Gold eher negativ wäre.

Anleger sollten in jedem Fall beachten, dass wie aus den oben stehenden Ausführungen deutlich wird, die Entwicklung der Edelmetallpreise von einer Vielzahl wirtschaftlicher und politischer Faktoren abhängig ist, die bei der Bildung einer Markterwartung berücksichtigt werden sollten. Es ist jederzeit möglich, dass sich der Markt anders entwickelt als es ein Anleger erwartet und deshalb Verluste eintreten.


Mini Future Short auf Gold (Troy Ounce)
Basiswert Gold (Troy Ounce)
WKN / ISIN VT2RM8 / DE000VT2RM87
Laufzeit Open End
Typ Short
Hebel* 7,88
Basispreis / Stop-Loss-Barriere* 1.905,153 USD / 1.877,089 USD
Abstand zur Stop-Loss-Barriere* 10,99%

Mini Future Short auf Gold (Troy Ounce)
Basiswert Gold (Troy Ounce)
WKN / ISIN VT6CDJ / DE000VT6CDJ9
Laufzeit Open End
Typ Short
Hebel* 5,01
Basispreis / Stop-Loss-Barriere* 2.028,82 USD / 1.998,60 USD
Abstand zur Stop-Loss-Barriere* 18,14%
*Stand: 06.12.2012

Bitte beachten Sie, dass bei einer Investition in diese Produkte keine laufenden Erträge anfallen. Die Produkte sind nicht kapitalgeschützt, im ungünstigsten Fall ist ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals möglich. Bei Zahlungsunfähigkeit der Emittentin bzw. der Garantin droht dem Anleger ein Geldverlust. Darüber hinaus ist der Anleger bei Nicht-Quanto Produkten einem Währungsrisiko ausgesetzt. Bei Mini-Futures handelt es sich ferner um besonders risikoreiche Instrumente der Geldanlage.


Die von Vontobel emittierten Zertifikate, Aktienanleihen und Hebelprodukte können Sie von Montag bis Freitag von 8:00 Uhr bis 22:00 Uhr außerbörslich handeln und börslich von 9:00 bis 20:00 Uhr.

Telefon: 00800 93 00 93 00 (gratis)
Telefax: +49 69 69 59 96-290
zertifikate@vontobel.de

www.vontobel-zertifikate.de
www.vontobel.com
Hinweis:
Diese Produktwerbung ist keine Finanzanalyse i.S.d. § 34b WpHG und genügt daher auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit der Finanzanalyse und unterliegt keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen.
Allein maßgeblich sind der Basisprospekt und die jeweiligen endgültigen Angebotsbedingungen, die beim Emittenten, Vontobel Financial Products GmbH, Bockenheimer Landstrasse 24, 60323 Frankfurt am Main, kostenlos erhältlich bzw. im Internet unter www.vontobel-zertifikate.de zum Download verfügbar sind. Anleger werden gebeten, die bestehenden Verkaufsbeschränkungen zu beachten. Näheres über Chancen und Risiken einer Anlage in derivative Finanzinstrumente erfahren Sie in der Broschüre "Basisinformationen über Vermögensanlagen in Wertpapieren", welche Ihr Anlageberater Ihnen auf Wunsch gerne zur Verfügung stellt. Im Zusammenhang mit dem öffentlichen Angebot und dem Verkauf der derivativen Finanzinstrumente können Gesellschaften der Vontobel-Gruppe direkt oder indirekt Provisionen in unterschiedlicher Höhe an Dritte (z.B. Anlageberater) zahlen. Solche Provisionen sind im Finanzinstrumentspreis enthalten. Weitere Informationen erhalten Sie auf Nachfrage bei Ihrer Vertriebsstelle. Ohne Genehmigung darf diese Produktwerbung nicht vervielfältigt bzw. weiterverbreitet werden.

Impressum:
Bank Vontobel Europe AG
Niederlassung Frankfurt am Main
Bockenheimer Landstrasse 24
60323 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (0)69 69 59 96-200
Fax: +49 (0)69 69 59 96-290
E-mail: zertifikate@vontobel.de
Gesellschaftssitz:
Bank Vontobel Europe AG
Alter Hof 5
DE-80331 München
Vorsitzender des Aufsichtsrats: Dr. Zeno Staub
Vorstand: Frank Wieser (Vorstandssprecher), Alois K. Ebner, Dr. Wolfgang Gerhardt, Andreas Heinrichs, Dr. Bernhard Heye
Eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht München unter HRB 133419
USt.-IdNr. DE 264 319 108
Zuständige Aufsichtsbehörde:
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
Sektor Bankenaufsicht
Graurheindorfer Straße 108
53117 Bonn
Sektor Wertpapieraufsicht/Asset-Management
Lurgiallee 12
60439 Frankfurt am Main
Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.296,88-7,43
-0,57
Kupfer7.062,352,10
0,03
Ölpreis (WTI)102,74-0,23
-0,22
Silber20,80-0,11
-0,51
Super Benzin1,520,00
0,13
Weizen180,252,25
1,26

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren40,44
-0,5
5g Goldbarren167,78
-0,6
10g Goldbarren325,21
-0,6
1 Uz Goldbarren994,70
-0,6
Krügerrand1.010,29
-0,6
Britannia1.018,44
-0,6
Maple Leaf1.007,29
-0,6
American Eagle1.016,44
-0,6
Zum Edelmetallshop



Unsere siegreichen DFB-Kicker erhalten für ihren WM-Sieg die Rekord-Prämie von 300.000 Euro pro Mann. Halten sie dies für angenessen?

Anzeige