13.03.2013 09:38
Bewerten
 (0)

Gold – Rebound läuft an!

EMFIS.COM -
Aktueller Kurs: 1593 USD, Widerstand: 1625 USD, Unterstützung: 1563 USD, Richtung: Abwärts
Anzeige
Gold kaufen
Sie möchten in physisches Gold investieren? Nutzen Sie die günstigen Konditionen im finanzen.net Goldshop.
zum Shop


Fazit der letzten Woche: Sie wissen es, ich erwarte noch tiefere Kurse im Edelmetall, selbst eine zwischenzeitliche Erholung ändert nichts daran. Kurse unter 1563 US-Dollar könnten die nächste Verkaufswelle einläuten. Eine gute Marke zur Eröffnung einer Short-Position wäre ein Kursniveau um 1625 US-Dollar herum!

Nachdem am Freitag die anfängliche Schwäche (Tief 1562 US-Dollar) gekauft wurde, konnte sich der Kurs in der Folge etwas stabilisieren. Gestern erfolgte dann zumindest ein kleiner Befreiungsschlag für die geplagten Gold-Bullen, der Kurs stieg in der Spitze um fast 1 Prozent.

Laut Marktbeobachtern konnte sich der Preis des Edelmetalls aufgrund der Aussagen von Bankern der Europäischen Zentralbank erholen, die darauf hinwiesen, dass die Euro-Krise noch nicht vorüber sei. Also ob wir das gedacht hätten. Interessanter ist da schon die Tatsache, dass selbst auf diesem Niveau immer noch Netto-Abflüsse aus den großen Gold-ETFs zu verzeichnen sind. Es gibt drei Arten von ETFs, also Exchange Traded Funds: Physisch besicherte Gold-ETFs, Gold-ETFs die sich mittels eines Index auf Gold-Futurekontrakte beziehen und Gold-ETFs auf Unternehmensaktien aus der Goldbranche. So können Sie sich beim sogenannten Xetra-Gold (A0S9GB) ihr erworbenes Gold sogar liefern lassen (was aufgrund der Gebühren nicht vorteilhaft gegenüber den herkömmlichen Kanälen ist).


Die Aussichten: An der Ausgangslage hat sich wenig verändert. Eine Zwischenerholung ist weiterhin möglich, anschließend erwarte ich nochmals tiefere Kurse!

Nachrichten zu Goldpreis

  • Relevant1
  • Alle1
  • ?
Gold und Rohöl
Dem Goldpreis droht das fünfte Wochenminus in Folge. Bislang verlor das gelbe Edelmetall 0,8 Prozent.
09.12.16
Gold Dips 1%; On Track For Fifth Straight Weekly Loss (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
09.12.16
Gold Down as Money Flows Out of Metals ETFs (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
09.12.16
09.12.16

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.160,35-10,40
-0,89
Kupferpreis5.831,2255,12
0,95
Ölpreis (WTI)51,400,70
1,38
Silber16,88-0,12
-0,71
Super Benzin1,310,00
0,31
Weizen162,500,00
0,00

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber

Diamanten zur Wertanlage

  • 2 Karäter
  • 1 Karäter
  • 3/4 Karäter
  • 1/2 Karäter
  • 1/3 Karäter
1,01-1,03 ctD21.302,78
0,45
1,01-1,03 ctE15.527,36
0,45
1,01-1,03 ctF13.018,37
0,45
1,01-1,03 ctG11.077,45
0,45
1,01-1,03 ctH9.420,56
0,45

Heute im Fokus

DAX geht über 11.200 Punkten ins Wochenende -- US-Börsen in Rekordlaune -- Coca-Cola kündigt Chefwechsel an -- Chinesische Investoren beenden Verhandlungen um Siltronic -- VW, AIXTRON, Zynga im Fokus

Volkswagen hat Beweismittel vernichtet. Atomkonzerne ziehen Teil ihrer Klagen zurück. Orange spricht offenbar mit Vivendi über Kauf von Canal Plus. Coeure: EZB-Beschlüsse enthalten eine Warnung. Evonik kauft Kieselsäure-Geschäft von JM Huber. Steuern: Was sich 2017 alles ändert. Carl Zeiss Meditec legt zu.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Zalando - Wie der Online-Händler seine Gewinn­margen kräftig steigern will!
Der Einkauf von Waren im Internet gehört zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Laut einer Erhebung des Digitalverbands Bitkom shoppen 98% aller Internet-Nutzer inzwischen online, wobei mehr als drei Viertel mehrmals im Monat Produkte über das Internet ordern. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins, warum Zalando zu den Profiteuren dieses Megatrends gehört und wie es seine Gewinnmargen weiter steigern will.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Umfrage

Glauben Sie, dass es in den kommenden sechs Monaten schwieriger wird, die eigenen Renditeerwartungen zu erzielen?