22.06.2012 15:18

Senden
GOLD UND ERDGAS

Gold: Markantes Wochenminus



Goldpreis: Beruhigung vor dem Wochenende
Die Enttäuschung über die Statements der US-Notenbank hat dazu geführt, dass der Goldpreis in dieser Woche markant zurückfiel.

von Jörg Bernhard

Bei den ETF-Investoren war dennoch kein größeres Abgabeinteresse feststellbar. Seit vier Tagen stagniert zum Beispiel die gehaltene Goldmenge des weltgrößten Gold-ETFs SPDR Gold Shares bei 1.281,62 Tonnen, und damit mehr als vier Tonnen über dem Niveau vom vergangenen Freitag. Diese Anleger sind für ihren eher langfristigen Anlagehorizont bekannt. Angesichts der immensen Staatsschulden dies- wie jenseits des Atlantiks dürfte eine Rückkehr des „absoluten Vertrauens“ in Papiergeld wie Dollar oder Euro eher nicht zurückkehren.
Am Freitagnachmittag präsentierte sich der Goldpreis mit stabilen Notierungen. Bis gegen 15.00 Uhr (MESZ) verteuerte sich der am aktivsten gehandelte Future auf Gold (August) um 2,70 auf 1.568,20 Dollar pro Feinunze.

US-Erdgas: Relative Stärke hält an

Während bei Rohöl die rasante Talfahrt noch immer nicht gestoppt ist, kann sich US-Erdgas auf erhöhtem Niveau behaupten. Selbst der gestrige Wochenbericht des US-Energieministeriums konnte daran nichts ändern, fiel der Lagerzuwachs mit 62 Milliarden Kubikfuß doch etwas stärker als erwartet aus. Vor einem Jahr gab es zu diesem Zeitpunkt noch ein Plus von 90 Milliarden und der Fünf-Jahresdurchschnitt lag für diese Kalenderwoche bei immerhin 87 Milliarden Kubikfuß. Sollte nun auch noch das Wetter mitspielen – sprich: möglichst heiß werden – dürften in den USA die Klimaanlagen auf Hochtouren laufen und die Nachfrage von mit Gas betriebenen Elektrizitätswerken anziehen lassen und dadurch die gelagerten Gasmengen spürbar reduzieren.
Am Freitagnachmittag präsentierte sich der Gaspreis mit nachgebenden Notierungen. Bis gegen 15.00 Uhr (MESZ) ermäßigte sich der nächstfällige Future auf Henry-Hub-Erdgas um 0,023 auf 2,559 Dollar pro mmBtu.

Bildquellen: Julian Mezger

Kommentare zu diesem Artikel

Seckendhand schrieb:
22.06.2012 18:47:37

Wahrscheinlich mussten viele kleine, mies spekulierenden Ratten raus aus dem Metall, weil die kurzfristige Zockerei auf steigende Preise danneben ging!!

Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Rohstoffe in diesem Artikel

Erdgaspreis - Natural Gas4,760,25
5,54
Goldpreis1.294,90-5,90
-0,45

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.294,90-5,90
-0,45
Kupfer6.599,85-27,65
-0,42
Ölpreis (WTI)103,690,11
0,11
Silber19,64-0,01
-0,05
Super Benzin1,50-0,00
-0,13
Weizen217,00-4,25
-1,92

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren39,58
-0,0
5g Goldbarren163,47
-0,0
10g Goldbarren316,66
-0,0
1 Uz Goldbarren968,08
-0,0
Krügerrand983,62
-0,0
Britannia991,77
-0,0
Maple Leaf979,66
-0,0
American Eagle989,82
-0,0
Zum Edelmetallshop

ANZEIGE

Die Zahl der Beschwerden von Privatversicherten über ihre Krankenkasse ist 2013 leicht gesunken. Wie Zufrieden sind Sie mit Ihrer Krankenkasse?
Ich gehöre zu denen die sich beim Ombudsmann der privaten Krankenversicherung (PKV) beschwert haben.
Ich war im letzten Jahr unzufrieden, habe mich aber nicht beschwert.
Ich hatte keine Probleme mit meiner Versicherung
Abstimmen

Anzeige