17.01.2013 08:09
Bewerten
 (6)

Gold: Respekt vor 1.700-Dollar-Marke

Gold: Respekt vor 1.700-Dollar-Marke
Gold und Erdgas
Die auf Edelmetallresearch spezialisierte GFMS veröffentlichte am gestrigen Mittwoch eine Goldstudie mit positivem Grundton – Preise von über 1.900 Dollar seien möglich.
von Jörg Bernhard

Die Analysten wiesen darauf hin, dass die Käufe von Notenbanken im vergangenen Jahr auf den höchsten Stand seit über 48 Jahren angestiegen waren. Für die erste Jahreshälfte erwarten sie weitere Käufe in Höhe von 280 Tonnen. Als Hauptgrund für steigende Goldpreise sehen die GFMS-Experten weiterhin das extrem niedrige Zinsniveau – trotz der Spekulationen über ein drohendes Ende der quantitativen Stützungsmaßnahmen. Dies dürfte bei verunsicherten Investoren weiterhin dazu führen, dass sie nach dem Motto handeln: Lieber keine Zinsen für gutes Gold, als zu wenig Zinsen für schlechtes Geld.
Am Donnerstagvormittag präsentierte sich Gold mit etwas schwächeren Notierungen. Bis gegen 8.00 Uhr (MEZ) ermäßigte sich der am aktivsten gehandelte Future auf Gold (Februar) um 3,90 auf 1.679,30 Dollar pro Feinunze.

Anzeige
Gold kaufen
Sie möchten in physisches Gold investieren? Nutzen Sie die günstigen Konditionen im finanzen.net Goldshop.
zum Shop

US-Erdgas: Winterwetter treibt Gaspreis

Weil diverse Wetterdienste für den Rest des Monats extrem niedrige Temperaturen für den Mittleren Westen und den Nordosten der USA prognostizieren, geht es mit dem Erdgas-Future bereits seit einer Woche deutlich nach oben. Für die Energiemärkte bedeutet dies, dass die Heizungen künftig auf Hochtouren laufen und damit direkt und indirekt (mit Gas betriebene Elektrizitätswerke) die Gasnachfrage ankurbeln dürften. Am Nachmittag steht der Wochenbericht der US-Energiebehörde zur Lage am Erdgasmarkt an. Laut einer Bloomberg-Umfrage unter 13 Analysten rechnen diese mit einem Lagerrückgang um 130 Milliarden Kubikfuß. Der Fünfjahresdurchschnitt für diese Kalenderwoche lag mit 144 Milliarden Kubikfuß deutlich darüber und führte zuletzt zu leicht nachgebenden Gaspreisen.
Am Donnerstagvormittag präsentierte sich der Gaspreis mit stabilen Notierungen. Bis gegen 8.00 Uhr (MEZ) ermäßigte sich der nächstfällige Future auf Henry-Hub-Erdgas um 0,033 auf 3,402 Dollar pro mmBtu.

Tops und Flops: Rohstoffe 2012:

 

Platz 36: Kaffee

-35,24% (2011: 15. Platz)

Bildquellen: ded pixto / Shutterstock.com, Brian A. Jackson / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Goldpreis

  • Relevant
  • Alle1
  • ?
Goldpreis
Der am Freitagabend veröffentlichte wöchentliche Commitments of Traders-Report der US-Aufsichtsbehörde CFTC war von einem leicht nachlassenden Optimismus unter großen und kleinen Spekulanten gekennzeichnet.
17.04.15
16.04.15
Wells Fargo: Outlook for Gold is Negative (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
16.04.15
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.204,656,15
0,51
Kupferpreis6.090,004,00
0,07
Ölpreis (WTI)57,67-0,32
-0,55
Silber16,280,25
1,58
Super Benzin1,420,00
0,21
Weizen182,75-0,50
-0,27

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren44,80
-0,1
5g Goldbarren194,38
-0,1
10g Goldbarren376,97
-0,1
1 Uz Goldbarren1.151,92
-0,1
Krügerrand1.165,20
-0,1
Britannia1.175,38
-0,1
Maple Leaf1.161,90
-0,1
American Eagle1.173,07
-0,1
Zum Edelmetallshop

Heute im Fokus

DAX geht mit kräftigem Abschlag ins Wochenende -- Wall Street im Minus -- Winterkorn bleibt VW-Chef -- Balkanstaaten stellen Griechen-Banken unter Quarantäne -- Deutsche Bank, GE im Fokus

Obama lobt Kongress-Pläne zu Handelsabkommen TTIP. G20 kritisieren USA wegen IWF-Stimmrechtsblockade. Nächster Paukenschlag in Pharmaindustrie möglich: Teva erwägt Mylan-Kauf. Fresenius verhandelt über Zukauf in Israel. G20-Finanzminister optimistischer über Weltwirtschaft. Merkel sieht perspektivisch Freihandelszone mit Russland. Obama ermahnt Griechenland zu Reformen. US-Autobauer Ford investiert Milliarden in Mexiko. Auswärtiges Amt bringt Deutsche aus Jemen in Sicherheit.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die besten Flughäfen der Welt

Welche Startups werden von Investoren am höchsten bewertet?

Umfrage

Die weltweiten Rüstungsausgaben sind 2014 das dritte Jahr in Folge gesunken. Sollte Deutschland diese Entwicklung 2015 mitmachen?