25.07.2012 15:01

Senden
GOLD UND MAIS

Gold: Marke von 1.600 Dollar geknackt



Gold überwindet Marke von 1.600 Dollar
Am Vormittag zog der Euro gegenüber dem Dollar kräftig an. Das gelbe Edelmetall folgte ihm und zog spürbar nach oben.

von Jörg Bernhard

EZB-Ratsmitglied Ewald Nowotny sieht Argumente, den europäischen Rettungsschirm mit einer Banklizenz auszustatten. Der Jubel der Goldfans folgte ihm auf den Fuß. Wildes und unkontrolliertes Gelddrucken würde nämlich Anlegern neue Kaufargumente für Gold liefern. Der Juli verlief mit Blick auf die Schwankungen des Goldpreises bislang relativ ruhig. Sowohl die spekulativen Marktkräfte, die sich in erster Linie an den Terminmärkten tummeln, als auch die langfristig orientierten Investoren, die physisch besicherte ETFs präferieren, warten derzeit die weitere Entwicklung ab. Die Diskussion um Spanien und Griechenland sowie der herabgestufte Ausblick für Deutschlands Kreditwürdigkeit durch die Ratingagentur Moody`s zeigt auf, dass Gold in diesen hochgradig unsicheren Zeiten eine Überlegung wert sein sollte. Noch hat sich die breite Masse der Bevölkerung nicht übermäßig stark mit dem gelben Edelmetall eingedeckt. Der Charakter einer Blase dürfte derzeit eher bei deutschen und US-Staatsanleihen und weniger bei Gold vorliegen.
Am Mittwochnachmittag präsentierte sich der Goldpreis mit erholten Notierungen. Bis gegen 14.50 Uhr (MESZ) verteuerte sich der am aktivsten gehandelte Future auf Gold (August) um 27,90 auf 1.604,10 Dollar pro Feinunze.

Mais: Regenbedingter Ausverkauf vorbei

Regenwetter ließ diverse Agrarrohstoffe wie Mais, Soja und Weizen am gestrigen Dienstag heftig einbrechen. Heute geht es schon wieder nach oben.
Vor allem spekulative Marktakteure bekamen offensichtlich „nasse Füße“ und verkauften ihre Futures. Analysten gehen davon aus, dass ein regenreicher Tag noch nicht ausreicht, um den Zustand der Pflanzen nachhaltig zu verbessern. Mit dem jüngsten Preisschub hat sich die Maisnachfrage bei Biospritherstellern und die Exportnachfrage deutlich beruhigt. Das Wetter dürfte allerdings weiterhin das Hauptgesprächsthema bleiben.
Am Mittwochnachmittag präsentierte sich der Maispreis mit anziehenden Notierungen. Bis gegen 14.50 Uhr (MESZ) verteuerte sich der nächstfällige Future auf Mais um 8,00 auf 798,00 US-Cents pro Scheffel.

Weitere Links:

Kommentare zu diesem Artikel

Seckendhand schrieb:
25.07.2012 15:27:40

Ach wie schön, unser Herr Bernhard is auch mal wieder aufgewacht.

Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Rohstoffe in diesem Artikel

Goldpreis1.286,9010,90
0,85
Mais4,960,08
1,54

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.287,4511,45
0,90
Kupfer6.684,3053,40
0,81
Ölpreis (WTI)101,43-0,23
-0,23
Silber19,510,10
0,51
Super Benzin1,550,00
0,19
Weizen214,00-3,50
-1,61

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren39,33
-0,0
5g Goldbarren162,19
-0,1
10g Goldbarren314,13
-0,1
1 Uz Goldbarren960,18
-0,1
Krügerrand975,71
-0,1
Britannia983,86
-0,1
Maple Leaf971,76
-0,1
American Eagle981,92
-0,1
Zum Edelmetallshop

ANZEIGE

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen

Anzeige