17.03.2017 07:55
Bewerten
(0)

Gold: Atem holen auf erhöhtem Niveau

Gold und Rohöl: Gold: Atem holen auf erhöhtem Niveau | Nachricht | finanzen.net
Gold und Rohöl
DRUCKEN
Vor dem Wochenende hat Gold einen Gang zurückgeschaltet. Nach dem jüngsten Kurssprung um zwei Prozent sollte dies nicht sonderlich beunruhigen.
von Jörg Bernhard

Nach dem stärksten Tagesgewinn des Goldpreises seit Juni hat sich an den Goldmärkten das Kaufinteresse mittlerweile spürbar beruhigt. Beim weltgrößten Gold-ETF SPDR Gold Shares kam es am gestrigen Donnerstag zu einem Abfluss von 839,43 auf 837,06 Tonnen. Weil die Tonlage der Fed von "falkenhaft" auf "taubenhaft" gewechselt hat, haben sich die Akteure an den Terminmärkten offensichtlich neu positioniert. Diese Stimmungsänderung dürfte in dem anstehenden Commitments of Traders-Report (20.30 Uhr) der US-Aufsichtsbehörde CFTC allerdings noch gar nicht berücksichtigt sein, da dieser stets auf den Marktdaten vom Dienstag basiert.

Am Freitagmorgen zeigte sich der Goldpreis mit stabilen Notierungen. Bis gegen 7.45 Uhr (MEZ) verteuerte sich der am aktivsten gehandelte Future auf Gold (April) um 0,50 auf 1.227,60 Dollar pro Feinunze.
Anzeige
Gold kaufen
Sie möchten in physisches Gold investieren? Nutzen Sie die günstigen Konditionen im finanzen.net Goldshop.
zum Shop

Rohöl: Nach Absacker stabil

Beim fossilen Energieträger entpuppte sich die nach der Fed-Sitzung einsetzende Erholung des Ölpreises als Strohfeuer. Am Nachmittag stehen mit der US-Industrieproduktion und dem von der Uni Michigan entwickelten Index zum Konsumentenvertrauen zwei relativ wichtige US-Konjunkturindikatoren auf der Agenda. Für erhöhte Aufmerksamkeit dürfte aber vor allem der Wochenbericht von Baker Hughes über die nordamerikanischen Bohraktivitäten (18.00 Uhr) sorgen. Der Förderboom in den USA dürfte derzeit ein wichtiger Grund sein, dass die Kürzungen der OPEC nicht wie erhofft zu einer Verknappung des globalen Ölangebots geführt haben.

Am Freitagmorgen präsentierte sich der Ölpreis mit gehaltenen Notierungen. Bis gegen 7.45 Uhr (MEZ) verteuerte sich der nächstfällige WTI-Kontrakt (April) um 0,11 auf 48,86 Dollar, während sein Pendant auf Brent (Mai) um 0,04 auf 51,78 Dollar anzog.

Bildquellen: Brian A Jackson / Shutterstock.com, LisaS. / Shutterstock.com, Africa Studio / Shutterstock.com, Pics-xl / Shutterstock.com

Nachrichten zu Goldpreis

  • Relevant
  • Alle
  • ?
Gold und Rohöl
Gold: Versöhnlicher Wochenausklang
Das Thema Zinsen dürfte nach den jüngsten Sitzungen von Fed und EZB erst einmal in den Hintergrund treten. Ins Wochenende verabschiedete sich der Goldpreis mit höheren Notierungen.
13.12.17

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Melden Sie sich jetzt an!

Gold, Öl und Industriemetalle erleben ein Comeback: Kupfer legte beispielsweise seit Jahresbeginn über 20 Prozent zu. Welche Einstiegschancen sich nun ergeben, erfahren Sie im Online-Seminar am 19. Dezember.
Hier zum Rohstoff-Webinar anmelden!

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.245,30-6,20
-0,50%
Kupferpreis6.855,0038,25
0,57%
Ölpreis (WTI)57,360,19
0,33%
Silber16,080,43
2,72%
Super Benzin1,34-0,00
-0,30%
Weizen160,50-1,00
-0,62%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren43,75
±0,0
5g Goldbarren188,71
±0,0
10g Goldbarren365,96
±0,0
1 Uz Goldbarren1.102,01
±0,0
Krügerrand1.111,74
±0,0
Britannia1.119,84
±0,0
Maple Leaf1.104,65
±0,0
American Eagle1.119,84
±0,0
zum Edelmetallshop

Heute im Fokus

DAX geht grün ins Wochenende -- Wall Street schließt im Plus -- Bitcoin: Neues Rekordhoch -- H&M-Aktie stürzt ab -- Airbus-Konzernchef Enders geht 2019 -- Oracle, HelloFresh, Merck KGaA, VW im Fokus

Luxemburg klagt gegen EU-Steuernachforderung an Amazon. EU strebt schnelle Fortschritte bei Bankenunion und ESM an. Tui verstärkt sich im Kreuzfahrtgeschäft. Ryanair wirft bei Fluggesellschaft Niki Hut in den Ring. Ripple marschiert auf Platz drei der größten Kryptowährungen. Steinhoff bekommt Hilfe von Tochter Steinhoff Africa Retail. Gemalto offenbar doch bereit zu Übernahmegesprächen mit Atos. CropEnergies verdient im dritten Quartal weniger.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Charttechnischer Ausblick auf die Finanzmärkte 2018

Nicht verpassen: Am 4. Januar Live-Webinar mit einer Analyse der langfristigen Chartbildern von Zinsen, EUR/USD, Rohstoffen und Aktien. Exklusiv für den Börse Stuttgart Anlegerclub.
Kostenfrei registrieren und dabei sein!

Top-Rankings

KW 49: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 49: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Weihnachtsgeld 2017
Wer bekommt wo wieviel?

Umfrage

Kommt die Jahresendrally des DAX noch?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Steinhoff International N.V.A14XB9
EVOTEC AG566480
Deutsche Bank AG514000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
AIXTRON SEA0WMPJ
Daimler AG710000
RWE AG St.703712
BP plc (British Petrol)850517
Sabina Gold & Silver Corp.A0YC9U
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
E.ON SEENAG99
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Deutsche Telekom AG555750
Amazon906866