20.06.2013 09:30

Senden
GOLD UND ROHÖL

Gold: Ben Bernanke löst Kursssturz aus



Gold: Ben Bernanke löst Kursssturz aus
Fed-Chef Ben Bernanke erwies dem gelben Edelmetall mit seinen Statements zur künftigen Geldpolitik einen „Bärendienst“.

von Jörg Bernhard

So soll das Volumen der aktuellen Stützungskäufe für Anleihen bereits „später in diesem Jahr“ reduziert werden. Bis Mitte 2014 könnte QE3 sogar komplett eingestellt werden, falls sich die Konjunktur wie erwartet entwickeln sollte. Damit verlor Gold als sicherer Hafen erheblich an Attraktivität – mit dem Resultat, dass massive Verkäufe das Edelmetall regelrecht abstürzen ließen. Aus charttechnischer Sicht droht nun erhebliches Ungemach. Auf dem aktuellen Kursniveau befindet sich Gold nämlich in einer signifikanten Unterstützungszone. Sollte diese nicht halten, droht ein weiterer Ausverkauf. Der weltgrößte Gold-ETF bekam am gestrigen Mittwoch bereits einen kleinen Vorgeschmack darauf. Erstmals seit Februar 2009 enthält der Fonds mit 999,56 Tonnen wieder weniger als 1.000 Tonnen. Damals fand wegen des Lehman-Schocks eine Flucht in Gold statt. Mittlerweile hat sich die Euphorie gelegt und das Kapital fließt eher in Richtung Aktien. Doch eine nachhaltige Lösung der Schuldenkrise in Japan, Europa und in den USA zeichnet sich derzeit nicht ab. Ein Comeback kann daher nicht ausgeschlossen werden.
Am Donnerstagvormittag präsentierte sich der Goldpreis mit fallenden Notierungen. Bis gegen 8.00 Uhr (MESZ) ermäßigte sich der am aktivsten gehandelte Future auf Gold (August) um 32,30 auf 1.341,70 Dollar pro Feinunze.

Rohöl: Beschleunigte Talfahrt

Auch der Ölpreis litt unter dem angekündigten Liebes- bzw. Geldentzug der Notenbank Fed. Der Wochenbericht des US-Energieministeriums EIA kam bei den Marktakteuren ebenfalls schlecht an. Statt eines erwarteten Rückgangs um 500.000 Barrel stiegen die gelagerten Ölmengen um 313.000 Barrel. Bei der US-Sorte WTI sorgte zudem das Scheitern an wichtigen Widerstandshürden für chartinduzierte Käufe.
Am Donnerstagvormittag präsentierte sich der Ölpreis mit fallenden Notierungen. Bis gegen 8.00 Uhr (MESZ) ermäßigte sich der nächstfällige WTI-Kontrakt (Juli) um 1,70 auf 96,54 Dollar, während sein Pendant auf Brent (August) um 1,61 auf 104,51 Dollar zurückfiel.

Bildquellen: ded pixto / Shutterstock.com

Weitere Links:

Kommentare zu diesem Artikel

gfb schrieb:
21.06.2013 06:51:25

Vielen Dank an die FED, die es mir ermöglicht hat noch einmal günstig Gold zu bekommen.

Credit Default Swap schrieb:
20.06.2013 19:42:38

un moije is widder alles annerscht spätestens montag gehts voll hoch. ich bin dabei,

S.B. schrieb:
20.06.2013 17:20:33

Tja, die Foerderkosten: die haben sich in den letzten drei Jahren verdreifacht, nur weil es sich aufgrund des gestiegenen Goldpreises lohnte, vorher unrentable Minen auszubeuten. Das ganze geht auch genau anders herum, die Minen werden wieder geschlossen u die Durchscnittskosten sinken entsprechend.

Roman-K schrieb:
20.06.2013 15:29:40

An S.B.: Allein die Förderkosten für eine Unze belaufen sich ja schon auf etwa 1300 Dollar. Außerdem, Sie glauben doch nicht allen Ernstes das diese Goldpreismanipulation seitens der Notenbanken seelenruhig weitergehen und der Preis weiter fallen wird bis die Unze nur noch 100 Dollar kostet...

Roman-K schrieb:
20.06.2013 15:26:16

An S.B.: Ihnen kann man auch nicht helfen weil Sie Eins nicht verstehen: nämlich, dass die Goldpreismanipulation auf dem System von Lug und Beschiss funktioniert, welches die Notenbanken nicht mehr ewig weiterführen können! Betrügen können sie eine Zeit lang, aber nicht auf lange Dauer!

Seite: 12345
Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Rohstoffe in diesem Artikel

Goldpreis1.287,05-7,85
-0,61
Ölpreis (Brent)109,20-0,60
-0,55
Ölpreis (WTI)103,24-0,45
-0,43

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.286,95-7,95
-0,61
Kupfer6.599,85-27,65
-0,42
Ölpreis (WTI)103,27-0,42
-0,41
Silber19,33-0,31
-1,59
Super Benzin1,550,04
2,58
Weizen217,00-4,25
-1,92

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren39,38
-0,5
5g Goldbarren162,47
-0,6
10g Goldbarren314,68
-0,7
1 Uz Goldbarren961,90
-0,7
Krügerrand977,43
-0,7
Britannia985,58
-0,7
Maple Leaf973,48
-0,7
American Eagle983,64
-0,7
Zum Edelmetallshop

ANZEIGE

Die Zahl der Beschwerden von Privatversicherten über ihre Krankenkasse ist 2013 leicht gesunken. Wie Zufrieden sind Sie mit Ihrer Krankenkasse?
Ich gehöre zu denen die sich beim Ombudsmann der privaten Krankenversicherung (PKV) beschwert haben.
Ich war im letzten Jahr unzufrieden, habe mich aber nicht beschwert.
Ich hatte keine Probleme mit meiner Versicherung
Abstimmen

Anzeige