20.06.2013 09:30
Bewerten
 (681)

Gold: Ben Bernanke löst Kursssturz aus

Gold und Rohöl: Gold: Ben Bernanke löst Kursssturz aus | Nachricht | finanzen.net
Gold: Ben Bernanke löst Kursssturz aus
Gold und Rohöl

Fed-Chef Ben Bernanke erwies dem gelben Edelmetall mit seinen Statements zur künftigen Geldpolitik einen „Bärendienst“.

von Jörg Bernhard

So soll das Volumen der aktuellen Stützungskäufe für Anleihen bereits „später in diesem Jahr“ reduziert werden. Bis Mitte 2014 könnte QE3 sogar komplett eingestellt werden, falls sich die Konjunktur wie erwartet entwickeln sollte. Damit verlor Gold als sicherer Hafen erheblich an Attraktivität – mit dem Resultat, dass massive Verkäufe das Edelmetall regelrecht abstürzen ließen. Aus charttechnischer Sicht droht nun erhebliches Ungemach. Auf dem aktuellen Kursniveau befindet sich Gold nämlich in einer signifikanten Unterstützungszone. Sollte diese nicht halten, droht ein weiterer Ausverkauf. Der weltgrößte Gold-ETF bekam am gestrigen Mittwoch bereits einen kleinen Vorgeschmack darauf. Erstmals seit Februar 2009 enthält der Fonds mit 999,56 Tonnen wieder weniger als 1.000 Tonnen. Damals fand wegen des Lehman-Schocks eine Flucht in Gold statt. Mittlerweile hat sich die Euphorie gelegt und das Kapital fließt eher in Richtung Aktien. Doch eine nachhaltige Lösung der Schuldenkrise in Japan, Europa und in den USA zeichnet sich derzeit nicht ab. Ein Comeback kann daher nicht ausgeschlossen werden.
Am Donnerstagvormittag präsentierte sich der Goldpreis mit fallenden Notierungen. Bis gegen 8.00 Uhr (MESZ) ermäßigte sich der am aktivsten gehandelte Future auf Gold (August) um 32,30 auf 1.341,70 Dollar pro Feinunze.

Anzeige
Gold kaufen
Sie möchten in physisches Gold investieren? Nutzen Sie die günstigen Konditionen im finanzen.net Goldshop.
zum Shop

Rohöl: Beschleunigte Talfahrt

Auch der Ölpreis litt unter dem angekündigten Liebes- bzw. Geldentzug der Notenbank Fed. Der Wochenbericht des US-Energieministeriums EIA kam bei den Marktakteuren ebenfalls schlecht an. Statt eines erwarteten Rückgangs um 500.000 Barrel stiegen die gelagerten Ölmengen um 313.000 Barrel. Bei der US-Sorte WTI sorgte zudem das Scheitern an wichtigen Widerstandshürden für chartinduzierte Käufe.
Am Donnerstagvormittag präsentierte sich der Ölpreis mit fallenden Notierungen. Bis gegen 8.00 Uhr (MESZ) ermäßigte sich der nächstfällige WTI-Kontrakt (Juli) um 1,70 auf 96,54 Dollar, während sein Pendant auf Brent (August) um 1,61 auf 104,51 Dollar zurückfiel.

Bildquellen: ded pixto / Shutterstock.com, Worldpics /Shutterstock.com

Nachrichten zu Goldpreis

  • Relevant1
  • Alle5
  • ?
Gold und Rohöl
Nach der gestrigen Rede von Fed-Chefin Janet Yellen rutschte das gelbe Edelmetall in Richtung 1.200 Dollar ab.
18.01.17
Gold Climbs; Dollar Steadies (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
18.01.17
18.01.17
18.01.17
Gold Rally Loses Some Steam in Asia (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
17.01.17
Gold Stocks Look Good (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
17.01.17
10 Gold Themes & 7 Stock Picks For 2017 (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
17.01.17

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.202,58-17,50
-1,43%
Kupferpreis5.746,34-3,31
-0,06%
Ölpreis (WTI)51,360,02
0,04%
Silber16,94-0,12
-0,70%
Super Benzin1,350,00
0,22%
Weizen169,00-0,50
-0,29%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren45,84
-0,3
5g Goldbarren199,19
-0,3
10g Goldbarren386,72
-0,3
1 Uz Goldbarren1.166,65
-0,4
Krügerrand1.175,37
-0,4
Maple Leaf1.175,37
-0,4
American Eagle1.184,49
-0,3
Zum Edelmetallshop

Diamanten zur Wertanlage

  • 2 Karäter
  • 1 Karäter
  • 3/4 Karäter
  • 1/2 Karäter
  • 1/3 Karäter
1,01-1,03 ctD20.921,29
-0,24
1,01-1,03 ctE15.386,06
-0,24
1,01-1,03 ctF12.899,90
-0,24
1,01-1,03 ctG10.976,64
-0,24
1,01-1,03 ctH9.334,83
-0,24

Heute im Fokus

DAX vor EZB-Entscheid stabil -- Goldman Sachs, UBS & Co. bringen wegen Brexit wohl Tausende Jobs nach Frankfurt -- Netflix Umsatzsprung erfreut Anleger -- VW, Fresenius im Fokus

Haustürgeschäfte, falsche Rechnungen, Kundenhotlines: Diese Rechte haben Verbraucher. Trumps mächtiges Werkzeug: Erlasse des US-Präsidenten. Vertrauen in die Altersvorsorge stark gesunken. Ahold Delhaize steigert Umsatz. Carrefour kann in Lateinamerika weiter punkten.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Technologieaktien: Drei Möglichkeiten, um vom Trend "Digitale Fabrik" zu profitieren!
Die vierte industrielle Revolution ist im vollen Gange und verändert, vom Großteil der Gesellschaft völlig unbemerkt, bereits die Produktionsabläufe in den großen, industriellen Hallen. Wir zeigen Ihnen in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins drei Möglichkeiten, wie Sie in den kommenden Monaten und Jahren von dem Zukunftstrend "Digitale Fabrik" profitieren können.
Anlegermagazin kostenlos erhalten
Diese 10 Automobil Neuheiten gibt es bei der Detroit Auto Show 2017
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Diese 10 Aktien kann sich nicht jeder Investor leisten
Jetzt durchklicken

Umfrage

Der künftige US-Präsident Donald Trump hat die Nato als obsolet bezeichnet. Halten Sie das Militärbündnis ebenfalls für überflüssig?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG 514000
Daimler AG 710000
Volkswagen AG Vz. (VW AG) 766403
E.ON SE ENAG99
BASF BASF11
Commerzbank CBK100
Apple Inc. 865985
Bayer BAY001
Deutsche Telekom AG 555750
Allianz 840400
Nordex AG A0D655
K+S AG KSAG88
Deutsche Lufthansa AG 823212
BMW AG 519000
Siemens AG 723610