12.03.2013 08:10
Bewerten
(24)

Gold: Entwarnung von der Inflationsfront

Gold und Rohöl: Gold: Entwarnung von der Inflationsfront | Nachricht | finanzen.net
Gold: Entwarnung von der Inflationsfront
Gold und Rohöl
Die revidierte deutsche Inflationsrate brachte es erneut an den Tag: Hier zu Lande stellt die aktuelle Teuerungsrate derzeit noch kein Problem dar - die Betonung liegt auf noch.
von Jörg Bernhard

Mit 1,5 Prozent gab es gegenüber dem vor vier Wochen veröffentlichten Update keine Abweichung. Die Europäische Notenbank wird dies mit Freude zur Kenntnis nehmen, schließlich befindet man sich damit deutlich unter dem Zielwert von zwei Prozent. Am Freitag erfahren die Investoren, wie sich die Preise innerhalb Europas entwickelt haben. Für Januar wurde hier ein Wert von zwei Prozent gemeldet. Vor diesem Hintergrund mag man die ultralockere Geldpolitik relativ relaxt sehen. Bei der jüngsten Notenbank-Sitzung blieben die Leitzinsen zwar unverändert, einige Experten hielten jedoch eine Absenkung um 25 Basispunkte für möglich. Die Inflationsrate würde dies sicherlich "hergeben".
Am Dienstagvormittag präsentierte sich der Goldpreis mit stabilen Notierungen. Bis gegen 8.00 Uhr (MEZ) verteuerte sich der am aktivsten gehandelte Future auf Gold (April) um 2,90 auf 1.580,90 Dollar pro Feinunze.

Anzeige
Gold kaufen
Sie möchten in physisches Gold investieren? Nutzen Sie die günstigen Konditionen im finanzen.net Goldshop.
zum Shop

Rohöl: Erholung gerät ins Stocken

An den Energiemärkten ist derzeit relativ wenig los. Ab morgen könnte sich dies allerdings wieder ändern. Dann stehen nämlich die US-Einzelhandelsumsätze für Februar zur Bekanntgabe an. Laut einer Bloomberg-Umfrage unter Analysten wird gegenüber dem Vormonat mit einem leichten Plus in Höhe von 0,5 Prozent gerechnet. Später am Nachmittag dürfte dann der Wochenbericht des US-Energieministeriums für ein hohes Maß an Aufmerksamkeit sorgen. Dank des Booms bei Schiefer-Rohöl ist von Mangel keine Spur. Trotz höherer Qualität kostet die US-Sorte WTI nach wie vor deutlich weniger als die Nordseemarke Brent. Derzeit beläuft sich der Discount auf 18,12 Dollar bzw. 16,5 Prozent.
Am Dienstagvormittag präsentierte sich der Ölpreis mit nachgebenden Notierungen. Bis gegen 8.00 Uhr (MEZ) ermäßigte sich der nächstfällige WTI-Kontrakt um 0,36 auf 91,70 Dollar, während sein Pendant auf Brent um 0,40 auf 109,82 Dollar zurückfiel.

Bildquellen: Juri / Shutterstock.com, Worldpics /Shutterstock.com

Nachrichten zu Goldpreis

  • Relevant
    6
  • Alle
    +
  • ?
Gold und Rohöl
Gold: Absacker in Richtung 200-Tage-Linie
Der Start in die neue Handelswoche verlief an den Goldmärkten recht negativ. Zur Mittagszeit brach das gelbe Edelmetall regelrecht ein.
10:52 Uhr
08:29 Uhr
08:29 Uhr
23.06.17

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.244,28-12,63
-1,00%
Kupferpreis5.780,51-2,20
-0,04%
Ölpreis (WTI)43,08-0,09
-0,21%
Silber16,61-0,12
-0,70%
Super Benzin1,310,01
0,38%
Weizen171,50-2,00
-1,15%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren45,13
-1,0
5g Goldbarren195,64
-1,1
10g Goldbarren379,70
-1,2
1 Uz Goldbarren1.144,02
-1,2
Krügerrand1.152,73
-1,2
Maple Leaf1.152,73
-1,2
American Eagle1.161,85
-1,2
zum Edelmetallshop

Diamanten zur Wertanlage

  • 2 Karäter
  • 1 Karäter
  • 3/4 Karäter
  • 1/2 Karäter
  • 1/3 Karäter
1,01-1,03 ctD20.337,17
-0,14
1,01-1,03 ctE14.628,49
-0,14
1,01-1,03 ctF12.264,74
-0,14
1,01-1,03 ctG10.436,18
-0,14
1,01-1,03 ctH8.875,21
-0,14
Zum Diamantshop

Heute im Fokus

DAX mit Gewinnen -- Dow Jones fester -- Hedgefonds steigt bei Nestlé ein - Aktie gefragt -- Air Berlin-Aktie bricht ein: Lufthansa plant keine Übernahme -- SLM und Wacker Neuson im Fokus

Takata insolvent. ifo-Index auf Allzeithoch. Italien rettet Pleite-Banken mit Milliarden. BIZ sieht Weltwirtschaft vom Protektionismus bedroht. VW will eine Milliarde sparen. Harley-Davidson spricht offenbar mit Volkswagen über Ducati.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Stabile Dividendenaktien gehören in jedes Depot!

Die Investition in ausgewählte Blue-Chip-Dividendenaktien gehört zu den sichersten Strategien, um an den Aktienmärkten langfristig ein Vermögen aufzubauen. Dividendenaktien von hochkapitalisierten Unternehmen werfen langfristig höhere Renditen als der Gesamtmarkt ab und bieten einen guten Schutz in unsicheren Börsenzeiten. Wir stellen im aktuellen Anlegermagazin drei Aktien mit stabilen und attraktiven Dividendenrenditen vor.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Top-Rankings

Die reichsten Länder der EU
Das sind die reichsten Länder der EU
KW 25: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 25: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Von wem lassen Sie sich bei Entscheidungen über Ihre Geldanlage beraten?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
CommerzbankCBK100
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Nordex AGA0D655
Nestlé SA (Nestle)A0Q4DC
Apple Inc.865985
E.ON SEENAG99
BMW AG519000
TeslaA1CX3T
Allianz840400
EVOTEC AG566480
Lufthansa AG823212
Amazon.com Inc.906866
Deutsche Telekom AG555750