20.12.2012 15:12
Bewerten
 (12)

Gold: Erneuter markanter Absacker

Gold und Rohöl: Gold: Erneuter markanter Absacker | Nachricht | finanzen.net
Gold und Rohöl
Obwohl der Dollarindex, der die US-Währung mit sechs anderen wichtigen Währungen vergleicht, am gestrigen Mittwoch seinen tiefsten Stand seit drei Monaten markierte, konnte Gold davon nicht profitieren.
von Jörg Bernhard

Das gelbe Edelmetall fiel am Dienstag auf den niedrigsten Stand seit über dreieinhalb Monaten. Der zunehmende Risikoappetit wirkte sich vor allem bei Aktien positiv aus. Aufgrund des anstehenden Feiertagshandels wächst nun die Gefahr eines größeren Kursausschlags, da in umsatzschwachen Zeiten größere Orders schnell zu einer heftigen Kursreaktion führen können.
Am Donnerstagnachmittag präsentierte sich der Goldpreis mit schwächeren Notierungen. Bis gegen 15.00 Uhr (MEZ) ermäßigte sich der am aktivsten gehandelte Future auf Gold (Februar) um 12,90 auf 1.654,80 Dollar pro Feinunze.

Anzeige
Gold kaufen
Sie möchten in physisches Gold investieren? Nutzen Sie die günstigen Konditionen im finanzen.net Goldshop.
zum Shop

Rohöl: Widerstände wachsen

Nach dem jüngsten Zweiwochenhoch lässt die Aufwärtsdynamik des Ölpreises spürbar nach. Außerdem gelangen die beiden wichtigsten Ölsorten Brent und WTI in signifikante Widerstandszonen. Bearishe Signale kommen derzeit aber auch aus der US-Politik, wo es beim Suchen nach einem Kompromiss im US-Haushaltsstreit wieder einen Rückschlag gab. Eine Ölknappheit herrscht derzeit jedoch nicht. So übertreffen zum Beispiel in den USA die gelagerten Ölmengen den Durchschnittswert der vergangenen fünf Jahre um rund 15 Prozent. Die heutige Flut an Konjunkturdaten wirkte sich bislang eher negativ aus. Bei den endgültigen Zahlen zum BIP-Wachstum (USA) im dritten Quartal gab es mit der Revision von 2,8 auf 3,1 Prozent eine positive Überraschung. Die Zahl der wöchentlichen Neuanträge auf Arbeitslosenhilfe fiel mit 361.000 hingegen etwas schlechter als erwartet aus. Als nächstes dürften sich die Investoren für zwei andere Konjunkturtermine interessieren: die Novemberverkäufe existierender US-Eigenheime sowie den Konjunkturausblick der Philadelphia Fed (beide 16.00 Uhr).
Am Donnerstagnachmittag präsentierte sich der Ölpreis mit nachgebenden Notierungen. Bis gegen 15.00 Uhr (MEZ) ermäßigte sich der nächstfällige WTI-Kontrakt um 0,55 auf 89,43 Dollar, während sein Pendant auf Brent um 0,45 auf 109,91 Dollar zurückfiel.

Bildquellen: iStock/t_kimura

Nachrichten zu Goldpreis

  • Relevant
  • Alle
  • ?
Gold und Rohöl
Gold: 200-Tage-Linie fest im Visier
Der Krisenschutz Gold ist in der Gunst der Anleger und im Preis in dieser Woche kräftig gestiegen und legte nun unter der 200-Tage-Linie eine Verschnaufpause ein.
21.03.17
Gold: Now That's More Like It (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
21.03.17
Why Is Gold Gaining Ground? (EN, The Wall Street Journal Deutschland)

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.245,48-2,00
-0,16%
Kupferpreis5.787,136,61
0,11%
Ölpreis (WTI)48,390,24
0,50%
Silber17,540,00
0,01%
Super Benzin1,31-0,00
-0,08%
Weizen168,75-2,25
-1,32%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren46,71
-0,1
5g Goldbarren203,60
-0,1
10g Goldbarren395,45
-0,1
1 Uz Goldbarren1.193,39
-0,1
Krügerrand1.202,11
-0,1
Maple Leaf1.202,11
-0,1
American Eagle1.211,23
-0,1
zum Edelmetallshop

Diamanten zur Wertanlage

  • 2 Karäter
  • 1 Karäter
  • 3/4 Karäter
  • 1/2 Karäter
  • 1/3 Karäter
1,01-1,03 ctD21.142,04
0,12
1,01-1,03 ctE15.207,43
0,12
1,01-1,03 ctF12.750,13
0,12
1,01-1,03 ctG10.849,21
0,12
1,01-1,03 ctH9.226,46
0,12
Zum Diamantshop

Heute im Fokus

DAX schließt im Minus -- Dow Jones zum Schluss unverändert -- Zweifel an Trumps Versprechen belasten Bankenbranche -- Siemens-Chef verkauft Aktien -- Carl Zeiss, JENOPTIK, KUKA, Nike im Fokus

Großaktionäre drängen laut Manager Magazin Stada-Führung zu Okay für Übernahme. GfK-Kleinaktionäre sollen hinausgedrängt werden. BASF hat angeblich Auge auf FMC Corp geworfen. Diesel-Betrug? - Ermittler verdächtigen Daimler-Mitarbeiter. USA: Rohöllagerbestände steigen auf neues Rekordniveau. VW kehrt nach Dieselgate an Anleihemarkt zurück.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Umfrage

Welche Risikopräferenz haben Sie beim Kauf eines Wertpapiers? Welcher der drei folgenden Risikoklassen würden Sie sich persönlich zuordnen?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
E.ON SEENAG99
Nordex AGA0D655
Allianz840400
BASFBASF11
Deutsche Telekom AG555750
Siemens AG723610
SAP SE716460
BMW AG519000
Deutsche Lufthansa AG823212
BayerBAY001