08.05.2012 08:17
Bewerten
(4)

Gold: Es bleibt spannend

Gold und Rohöl: Gold: Es bleibt spannend | Nachricht | finanzen.net
Gold: Ruhiger Handel
Gold und Rohöl
DRUCKEN
Beim gelben Edelmetall steigt die Spannung – vor allem aus charttechnischer Sicht. Ein Test wichtiger Unterstützungszonen steht an.
von Jörg Bernhard

Von der wachsenden Skepsis, dass die Europäer ihre Schuldenkrise in den Griff bekommen werden, profitierte Gold keineswegs. Es rutschte zum Wochenauftakt um 0,3 Prozent ab, wobei europäische Goldfans dank des starken Dollars sogar ein Tagesplus von 0,3 Prozent einfahren konnten. In China erfreut sich Gold dennoch einer wachsenden Beliebtheit. Importe von Hongkong in Richtung Festland haben sich im ersten Quartal 2012 auf 135,53 Tonnen mehr als versechsfacht. Allein im März stiegen die Goldimporte gegenüber dem Vormonat um 59 Prozent an. Damit dürften die Chinesen in diesem Jahr Indien als weltgrößten Goldnachfrager ablösen.

Anzeige
Gold kaufen
Sie möchten in physisches Gold investieren? Nutzen Sie die günstigen Konditionen im finanzen.net Goldshop.
zum Shop

Am Dienstagvormittag präsentierte sich der Goldpreis mit stabilen Notierungen. Bis gegen 8.00 Uhr (MESZ) ermäßigte sich der am aktivsten gehandelte Future auf Gold (Juni) um 1,20 auf 1.637,90 Dollar pro Feinunze.

Rohöl: Gedrückte Stimmung

An den Energiemärkten herrscht weiterhin eine relativ miese Stimmung. Daran konnte auch die am gestrigen Montag gemeldete – besser als erwartet ausgefallene deutsche Industrieproduktion – nichts ändern. Als nächstes dürften sich die Investoren nun für die Handelsbilanzen aus China und Deutschland interessieren. Experten rechnen mit einem Anstieg des chinesischen Handelsbilanzüberschusses von 5,4 (März) auf 9,4 Milliarden Dollar. In den kommenden Tagen stehen zudem die Monatsberichte von EIA, Opec und IEA zur Bekanntgabe an. Alles andere als eine Kürzung der Nachfrageprognosen wäre eine große Überraschung.

Am Dienstagvormittag präsentierte sich der Ölpreis mit uneinheitlichen Notierungen. Bis gegen 8.00 Uhr (MESZ) ermäßigte sich der nächstfällige WTI-Kontrakt um 0,16 auf 97,78 Dollar, während sein Pendant auf Brent um 0,42 auf 113,58 Dollar anzog.

Bildquellen: Julian Mezger

Nachrichten zu Goldpreis

  • Relevant
    3
  • Alle
    +
  • ?
Gold und Rohöl
Gold: Negativer Wochenausklang
Vor dem Wochenende reagierte der Goldpreis auf die Erholung an den Aktienmärkten und die Stärke des Dollars mit nachgebenden Notierungen.
07:51 Uhr
07:50 Uhr
19.10.17
19.10.17
19.10.17

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.280,28-11,28
-0,87%
Kupferpreis6.923,61-27,56
-0,40%
Ölpreis (WTI)51,29-0,11
-0,21%
Silber17,04-0,22
-1,26%
Super Benzin1,310,00
0,31%
Weizen161,250,00
0,00%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren44,27
-0,2
5g Goldbarren191,30
-0,2
10g Goldbarren371,10
-0,2
1 Uz Goldbarren1.117,71
-0,3
Krügerrand1.127,44
-0,2
Maple Leaf1.127,44
-0,2
American Eagle1.135,54
-0,2
zum Edelmetallshop

Heute im Fokus

DAX verliert zum Wochenende Kampf um 13.000er-Marke -- Daimler mit operativem Gewinneinbruch -- Bernanke gibt Bitcoin keine Chance -- Evotec-Aktie knickt ein -- PayPal, RWE, Atlassian, Apple im Fokus

Siemens Gamesa greift nach Gewinnwarnung durch. EU-Mitarbeiter untersuchen BMW-Büros wegen Kartellverdachts. Linde-Annahmequote bei Praxair-Fusion jetzt über 50 Prozent. General Electric verfehlt Gewinnerwartungen. Software AG bleibt hinter Erwartungen zurück. Sixt Leasing-Aktie bricht nach Gewinnwarnung ein.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Vier Gewinneraktien der Autorevolution

Auf der diesjährigen IAA in Frankfurt wurde deutlich: Die Elektromobilität ist nicht mehr aufzuhalten. Alle großen Automobilhersteller stellen ihre Produktionslinien um. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche vier Aktien durch autonomes Fahren und Elektromobilität auf der Gewinnerseite stehen könnten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Top-Rankings

Erster Job
Wo Absolventen am meisten Geld verdienen
KW 42: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
KW 41: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Die CDU hat rund zwei Prozentpunkte bei der Niedersachsen-Wahl verloren. Nun fordern Konservative Merkels Rücktritt. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Deutsche Bank AG514000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
EVOTEC AG566480
GeelyA0CACX
Apple Inc.865985
Varta AGA0TGJ5
CommerzbankCBK100
Nordex AGA0D655
Bitcoin Group SEA1TNV9
Millennial Lithium CorpA2AMUE
E.ON SEENAG99
Infineon AG623100
Amazon906866