06.12.2012 14:56
Bewerten
(9)

Gold: Langsam wird es spannend

Gold und Rohöl: Gold: Langsam wird es spannend | Nachricht | finanzen.net
Gold und Rohöl
Analysten von Morgan Stanley bleiben optimistisch für Gold und stufen das gelbe Edelmetall für 2013 als „Top Commodity Pick“ ein. Dem Goldpreis war es egal.
von Jörg Bernhard

Ihren Optimismus begründen die Experten im Wesentlichen auf der Prognose einer starken Nachfrage von Investoren und Notenbanken. Fazit: Der Superzyklus ist noch nicht vorbei. Obwohl unter der Marke von 1.700 Dollar einige Schnäppchenjäger wieder zugegriffen haben, bleibt das Marktsentiment bei Gold weiterhin angeschlagen. Problem: Der jüngste Kursrutsch kam bei überdurchschnittlich hohen Umsätzen zustande, was in der Charttechnik erfahrungsgemäß als Warnzeichen interpretiert wird. Der Chart selbst scheint ebenfalls angeschlagen zu sein. Zum einen, weil die untere Begrenzung des seit Mitte 2012 gebildeten Aufwärtstrend akut gefährdet ist, und zum anderen weil die mittelfristige 100-Tage-Linie nach unten durchbrochen wurde. Um nicht weiter abzusacken, sollte der Goldpreis spätestens im Bereich der bei 1.680 Dollar verlaufenden Unterstützungszone wieder nach oben drehen. Gelingt dies nicht, droht eine neuerliche Verkaufswelle.
Am Donnerstagnachmittag präsentierte sich der Goldpreis mit schwächeren Notierungen. Bis gegen 14.45 Uhr (MEZ) ermäßigte sich der am aktivsten gehandelte Future auf Gold (Februar) um 5,40 auf 1.688,40 Dollar pro Feinunze.

Anzeige
Gold kaufen
Sie möchten in physisches Gold investieren? Nutzen Sie die günstigen Konditionen im finanzen.net Goldshop.
zum Shop

Rohöl: Arbeitsmarktdaten verpuffen

Der wöchentliche Bericht zum US-Arbeitsmarkt beinhaltete einen Rückgang der Neuanträge auf Arbeitslosenhilfe von revidierten 395.000 auf 370.000 und fiel damit besser als erwartet aus. Beim zuvor gemeldeten Challengerbericht über Stellenstreichungen (November) war hingegen ein Anstieg von 47.724 auf 57.081 gemeldet worden. Mit dem Ölpreis ging es nach den Botschaften vom Arbeitsmarkt dennoch tendenziell bergab. Das Thema dürfte vor dem Wochenende noch einmal „hochkochen“, wenn das US-Arbeitsministerium am Freitagnachmittag seinen November-Bericht kommuniziert. Laut einer Bloomberg-Umfrage unter Analysten soll sich die Arbeitslosenrate von 7,9 auf 8,0 Prozent die Zahl neuer Stellen von 171.000 auf 80.000 verschlechtert haben.
Am Donnerstagnachmittag präsentierte sich der Ölpreis mit nachgebenden Notierungen. Bis gegen 14.45 Uhr (MEZ) ermäßigte sich der nächstfällige WTI-Kontrakt um 0,51 auf 87,37 Dollar, während sein Pendant auf Brent um 0,83 auf 107,98 Dollar zurückfiel.

Bildquellen: farbled / Shutterstock.com, ded pixto / Shutterstock.com

Nachrichten zu Goldpreis

  • Relevant
  • Alle
    1
  • ?
Gold und Rohöl
Gold: Wachsende Risikoaversion generiert gute Laune
Obwohl diverse Aktienindizes ihre Rekordhochs bislang nur leicht unterschritten haben, hält sich der Risikoappetit der Investoren in Grenzen.
22.06.17
JNUG Jumps as Gold Glitters Again (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
22.06.17
Metals: Gold Inches Higher on Dollar, Stocks Weakness (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
22.06.17
Gold Gains as Dollar, Stocks Weaken (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
21.06.17
Copper, Gold Gain as Dollar Weakens (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
21.06.17
20.06.17
These Goldman Sachs Alums Want to Reinvent the Gold Market (EN, The Wall Street Journal Deutschland)

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.251,93-8,00
-0,63%
Kupferpreis5.718,78-8,82
-0,15%
Ölpreis (WTI)42,870,09
0,21%
Silber16,610,13
0,80%
Super Benzin1,300,00
0,08%
Weizen173,75-1,75
-1,00%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren45,56
+0,1
5g Goldbarren197,80
+0,1
10g Goldbarren383,96
+0,1
1 Uz Goldbarren1.157,07
+0,1
Krügerrand1.165,78
+0,1
Maple Leaf1.165,78
+0,1
American Eagle1.174,90
+0,1
zum Edelmetallshop

Diamanten zur Wertanlage

  • 2 Karäter
  • 1 Karäter
  • 3/4 Karäter
  • 1/2 Karäter
  • 1/3 Karäter
1,01-1,03 ctD20.441,10
0,00
1,01-1,03 ctE14.703,25
0,00
1,01-1,03 ctF12.327,42
0,00
1,01-1,03 ctG10.489,51
0,00
1,01-1,03 ctH8.920,57
0,00
Zum Diamantshop

Heute im Fokus

DAX schließt fester -- Dow Jones am Ende nahezu unverändert -- Takata-Aktie im freien Fall: Insolvenzantrag steht kurz bevor -- AURELIUS verspricht mehr Transparenz -- METRO, Oracle im Fokus

Übernahmeziel Pfeiffer Vacuum kauft in den USA selbst zu. Tesla überholt BMW. E-Autos: Mit diesen sechs Aktien sind Anleger für die Zukunft der Mobilität gerüstet. Interpol fahndet wohl nach VW-Managern wegen Dieselbetrugs. Ölpreise nach jüngstem Preissturz etwas gestiegen. EU genehmigt Evonik Übernahme von Huber Silica. Apple will Musikkonzernen offenbar weniger zahlen. Kepler hält E.ON für zu teuer und rät zum Verkauf.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Stabile Dividendenaktien gehören in jedes Depot!

Die Investition in ausgewählte Blue-Chip-Dividendenaktien gehört zu den sichersten Strategien, um an den Aktienmärkten langfristig ein Vermögen aufzubauen. Dividendenaktien von hochkapitalisierten Unternehmen werfen langfristig höhere Renditen als der Gesamtmarkt ab und bieten einen guten Schutz in unsicheren Börsenzeiten. Wir stellen im aktuellen Anlegermagazin drei Aktien mit stabilen und attraktiven Dividendenrenditen vor.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Top-Rankings

In diese Unternehmen investiert Amazon
Welche Unternehmen profitieren von Jeff Bezos?
KW 24: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 24: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Wenn morgen Bundestagswahl wäre, wen würden Sie wählen?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Nordex AGA0D655
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
AURELIUSA0JK2A
TeslaA1CX3T
EVOTEC AG566480
E.ON SEENAG99
AMD (Advanced Micro Devices) Inc.863186
Amazon.com Inc.906866
Deutsche Telekom AG555750
BMW AG519000
Allianz840400