19.04.2013 15:10

Senden
GOLD UND ROHÖL

Gold: Marke von 1.400 Dollar zurückerobert



Gold: Marke von 1.400 Dollar zurückerobert
Trotz des drohenden vierten Wochenverlusts in Folge scheint das gelbe Edelmetall das Schlimmste überstanden zu haben.

von Jörg Bernhard

Die Abflüsse beim weltgrößten Gold-ETF sind nicht mehr ganz so stark und der physische Kauf von Goldmünzen und –barren stabilisiert den ins Trudeln geratenen Goldpreis. Aus charttechnischer Sicht stimmt die Bodenbildung oberhalb von 1.350 Dollar optimistisch und der Timingindikator Relative-Stärke-Index lieferte mit dem Überwinden der 30-Prozent-Marke heute sogar ein Kaufsignal. Darauf verlassen sollte man sich allerdings nicht, schließlich erwies ein solches Signal im Februar als „Bullenfalle“. Eine erneute Verkaufswelle droht hingegen, falls der Boden wieder wegbrechen sollte.
Am Freitagnachmittag präsentierte sich der Goldpreis mit steigenden Notierungen. Bis gegen 15.00 Uhr (MESZ) verteuerte sich der am aktivsten gehandelte Future auf Gold (Juni) um 11,70 auf 1.404,20 Dollar pro Feinunze.

Rohöl: Gestärkt ins Wochenende

Obwohl aktuelle Konjunkturindikatoren keine Anzeichen von Besserung aufweisen, legt der Ölpreis eine technische Erholung hin. Diverse Timingindikatoren haben den Ölpreis eine überverkaufte Lage attestiert und damit offensichtlich einige Hoffnungskäufe ausgelöst. Das Angebot an Öl ist vor allem in den USA reichlich vorhanden. Ohne signifikante Lebenszeichen von der Konjunktur dürfte es dem Ölpreis allerdings schwerfallen, die erlittenen Verluste wieder zu egalisieren. Zur Erinnerung: Die US-Sorte WTI verlor in den vergangenen vier Wochen 5,9 Prozent an Wert, bei der Nordseemarke Brent belief sich das Minus sogar auf 10,6 Prozent.
Am Freitagnachmittag präsentierte sich der Ölpreis mit erholten Notierungen. Bis gegen 15.00 Uhr (MESZ) verteuerte sich der nächstfällige WTI-Kontrakt (Mai) um 0,45 auf 88,18 Dollar, während sein Pendant auf Brent (Juni) um 0,78 auf 99,91 Dollar anzog.

Bildquellen: farbled / Shutterstock.com

Weitere Links:

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Rohstoffe in diesem Artikel

Goldpreis1.283,607,60
0,60
Ölpreis (Brent)108,91-0,39
-0,36
Ölpreis (WTI)101,800,14
0,14

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.283,857,85
0,62
Kupfer6.684,3053,40
0,81
Ölpreis (WTI)101,800,14
0,14
Silber19,440,03
0,15
Super Benzin1,550,00
0,19
Weizen214,25-3,25
-1,49

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren39,32
-0,1
5g Goldbarren162,13
-0,1
10g Goldbarren314,01
-0,1
1 Uz Goldbarren959,83
-0,1
Krügerrand975,36
-0,1
Britannia983,50
-0,1
Maple Leaf971,41
-0,1
American Eagle981,57
-0,1
Zum Edelmetallshop

ANZEIGE

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen

Anzeige