27.02.2013 15:07
Bewerten
 (36)

Gold: Marke von 1.600 Dollar wieder gefährdet

Gold: Marke von 1.600 Dollar wieder gefährdet
Gold und Rohöl
Fed-Chef Ben Bernanke half dem Goldpreis mit seinem gestrigen Plädoyers für eine Fortsetzung der Anleihekäufe über die Marke von 1.600 Dollar.
von Jörg Bernhard

Mittlerweile scheint die gute Laune allerdings wieder etwas abzuklingen, die Marke von 1.600 Dollar rückt wieder in Reichweite. Um 16.00 Uhr hält Ben Bernanke eine weitere Rede – diesmal vor dem Repräsentantenhaus. Ähnlich heftige Reaktionen wie gestern sind eher nicht zu erwarten. Unter Timingaspekten überwiegt noch der Optimismus. So generierte der Relative-Stärke-Index mit dem Überwinden der 30-Prozent-Marke in der vergangenen Woche ein klares charttechnisches Kaufsignal. Nach unten hin scheint das gelbe Edelmetall gut abgesichert zu sein. Höchste Priorität sollte das Verteidigen der Unterstützungszone im Bereich von 1.550 Dollar eingeräumt werden.
Am Mittwochnachmittag präsentierte sich der Goldpreis mit nachgebenden Notierungen. Bis gegen 14.45 Uhr (MEZ) ermäßigte sich der am aktivsten gehandelte Future auf Gold (April) um 6,60 auf 1.608,90 Dollar pro Feinunze.

Rohöl: US-Konjunktur überrascht negativ

Der Auftragseingang langlebiger Wirtschaftsgüter fiel im Januar schlechter als erwartet aus. Laut einer Bloomberg-Umfrage unter Analysten war gegenüber dem Vormonat mit einem Rückgang von vier Prozent gerechnet worden. Tatsächlich entwickelte sich dieser Sektor mit minus 5,2 Prozent etwas schlechter. Als nächstes dürften sich die Markakteure nun für die Rede von Ben Bernanke und den Wochenbericht der US-Energiebehörde zur Lage am Ölmarkt interessieren. Sollten die gelagerten Ölmengen stärker als erwartet zunehmen, dürfte sich die Schwächetendenz des Ölpreises weiter fortsetzen.
Am Mittwochnachmittag präsentierte sich der Ölpreis mit uneinheitlichen Notierungen. Bis gegen 14.45 Uhr (MEZ) ermäßigte sich der nächstfällige WTI-Kontrakt um 0,11 auf 92,52 Dollar, während sein Pendant auf Brent um 0,33 auf 113,04 Dollar anzog.

Bildquellen: Vitaly Korovin / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Goldpreis

  • Relevant1
  • Alle5
  • Medien
  • Agenturen
  • Extern
  • ?
Gold und ErdgasGold: Konjunkturbedingter KursdämpferAm Donnerstag gab es beim Goldpreis aufgrund "zu guter" Konjunkturdaten einen kräftigen Kursrückschlag zu berichten. Das gelbe Edelmetall erlitt einen Tagesverlust von 1,3 Prozent.
23.10.14
Was das Schweizer Gold-Referendum für Anleger bedeutet (The Wall Street Journal Deutschland)
23.10.14
Gold Falls as Stocks Rise; GLD Falls 0.8% (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
23.10.14
23.10.14
The Swiss Gold Vote: Should Investors Worry? (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
22.10.14
Gold Slips on Strong Dollar, Weak Inflation (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.231,852,55
0,21
Kupferpreis6.681,005,00
0,07
Ölpreis (WTI)81,40-0,50
-0,61
Silber17,220,12
0,72
Super Benzin1,430,00
0,21
Weizen171,501,25
0,73

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren40,81
-0,1
5g Goldbarren169,64
-0,1
10g Goldbarren328,90
-0,1
1 Uz Goldbarren1.006,19
-0,1
Krügerrand1.021,81
-0,1
Britannia1.029,95
-0,1
Maple Leaf1.018,78
-0,1
American Eagle1.027,93
-0,1
Zum Edelmetallshop

Heute im Fokus

Gewinnmitnahmen: DAX pendelt um 9.000 -- BASF: Gewinnwarnung für 2015 -- GfK-Konsumklima gewinnt überraschend alte Stärke -- Amazon macht mehr Verlust -- Microsoft im Fokus

Empörung in Großbritannien über Milliarden-Nachzahlung an EU. China treibt mit 20 Partnerstaaten Aufbau von asiatischer Bank voran. BaFin rechnet mit turbulenter Schlussphase der Bankenprüfung. Toyota trennt sich ebenfalls von Tesla-Anteilen. Air Liquide kann Umsatz leicht steigern. TLG Immobilien schafft Börsengang mit Zugeständnis beim Preis.
Die öffentliche Verschwendung

Die zehn teuersten Aktien der Welt

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Verkehrsminister Dobrindt erwägt scheinbar, die Pkw-Maut vorerst nur auf Autobahnen einzuführen. Was halten Sie von diesem Rückzieher?

Anzeige