18.06.2012 14:38
Bewerten
 (27)

Gold: Rückschlag nach Griechenlandwahl

Gold und Rohöl: Gold: Rückschlag nach Griechenlandwahl | Nachricht | finanzen.net
Gold: Dämpfer nach Griechenlandwahl
Gold und Rohöl

Unter dem überraschenden Wahlsieg der konservativen Parteien Griechenlands hat die Anziehungskraft von Gold etwas gelitten und zu Gewinnmitnahmen geführt.

von Jörg Bernhard

Seit Mitte Mai gab es vor allem an den Terminmärkten einen Run auf Gold festzustellen. So erhöhte sich die kumulierte Netto-Long-Position (optimistische Markterwartung) seither von 138.917 auf 158.790 Futures (+14,3 Prozent). Weil der Austritt Griechenlands aus der Eurozone und damit die Zahlungsunfähigkeit des Landes erst einmal abgewendet worden ist, hat sich die Hoffnung massiver Stützungsaktionen durch die internationalen Notenbanken in Luft aufgelöst. Doch: Aufgeschoben heißt nicht aufgehoben. Am Mittwoch steht die US-Notenbank Fed im Mittelpunkt des Interesses der Finanzmarktakteure. Dann könnte auch der Goldpreis von den Statements der Notenbanker betroffen sein.
Am Montagnachmittag präsentierte sich der Goldpreis mit schwächeren Notierungen. Bis gegen 14.30 Uhr (MESZ) ermäßigte sich der am aktivsten gehandelte Future auf Gold (August) um 8,70 auf 1.619,40 Dollar pro Feinunze.

Anzeige
Gold kaufen
Sie möchten in physisches Gold investieren? Nutzen Sie die günstigen Konditionen im finanzen.net Goldshop.
zum Shop

Rohöl: Hochspannung beim RSI

Der Ölpreis präsentierte sich im frühen Handel mit anziehenden Notierungen, drehte danach aber wieder in die Verlustzone. Investoren begrüßten zwar den Wahlausgang in Griechenland, gingen danach aber wieder zur Tagesordnung über und blickten bereits auf das nächste, deutlich größere Problemland: Spanien. Sorgen um die Finanzlage des Landes sorgten angesichts rekordhoher Zinsen für schlechte Laune. Spannung pur gibt es auch beim Blick auf die Ölpreischarts. Sowohl die Nordseemarke Brent als auch die US-Sorte WTI versucht sich derzeit an einer Bodenbildung und deutet mit Blick auf den Timingindikator RSI (noch) auf eine überverkaufte Situation hin. WTI könnte allerdings in Kürze die Marke von 30 Prozent überwinden und dadurch ein charttechnisches Kaufsignal auslösen.
Am Montagnachmittag präsentierte sich der Ölpreis mit nachgebenden Notierungen. Bis gegen 14.30 Uhr (MESZ) ermäßigte sich der nächstfällige WTI-Kontrakt (Juli) um 1,21 auf 82,82 Dollar, während sein Pendant auf Brent (August) um 1,45 auf 96,16 Dollar zurückfiel.

Nachrichten zu Goldpreis

  • Relevant
  • Alle
  • ?
Gold und Rohöl
Die Aussicht, dass die EZB ab April "nur noch" 60 Milliarden Euro für das Anleihe-Kaufprogramm aufwenden wird, ließ den Goldpreis in die Verlustzone drehen.
08.12.16
Gold Falls; What's Ahead For ETFs? (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
08.12.16
07.12.16
Credit Suisse Cuts 2017 Gold Forecast Below $1,400 (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
07.12.16
Gold Rises as Weaker Dollar Pushes Investors to Lock in Gains (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
06.12.16
Gold Prices Keep Inching Lower (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
06.12.16
S. Africa's Gold Fields Sells Royalties To Canada's Maverix (EN, The Wall Street Journal Deutschland)

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.170,18-0,58
-0,05
Kupferpreis5.779,413,31
0,06
Ölpreis (WTI)50,700,47
0,94
Silber17,010,01
0,03
Super Benzin1,320,01
0,46
Weizen162,500,00
0,00

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren44,96
-0,1
5g Goldbarren194,77
-0,2
10g Goldbarren377,97
-0,2
1 Uz Goldbarren1.139,87
-0,2
Krügerrand1.149,60
-0,2
Maple Leaf1.149,60
-0,2
American Eagle1.159,74
-0,2
Zum Edelmetallshop

Diamanten zur Wertanlage

  • 2 Karäter
  • 1 Karäter
  • 3/4 Karäter
  • 1/2 Karäter
  • 1/3 Karäter
1,01-1,03 ctD21.198,42
-0,04
1,01-1,03 ctE15.451,29
-0,04
1,01-1,03 ctF12.954,59
-0,04
1,01-1,03 ctG11.023,18
-0,04
1,01-1,03 ctH9.374,41
-0,04

Heute im Fokus

DAX schließt über 11.100-Punkte-Marke -- Dow schließt fester -- EZB verlängert milliardenschwere Anleihenkäufe -- Chinesische Investoren an Einstieg bei Deutscher Bank interessiert -- AIXTRON im Fokus

Harsche Kritik von Ökonomen zum verlängerten EZB-Anleihenkaufprogramm. Darum will Snapchat doch schneller an die Börse als gedacht. thyssenkrupp wurde Ziel von massivem Hacker-Angriff. KKR will bei Konsumforscher GfK einsteigen.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Zalando - Wie der Online-Händler seine Gewinn­margen kräftig steigern will!
Der Einkauf von Waren im Internet gehört zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Laut einer Erhebung des Digitalverbands Bitkom shoppen 98% aller Internet-Nutzer inzwischen online, wobei mehr als drei Viertel mehrmals im Monat Produkte über das Internet ordern. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins, warum Zalando zu den Profiteuren dieses Megatrends gehört und wie es seine Gewinnmargen weiter steigern will.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Umfrage

Glauben Sie, dass es in den kommenden sechs Monaten schwieriger wird, die eigenen Renditeerwartungen zu erzielen?