06.09.2013 08:10
Bewerten
 (536)

Gold: US-Arbeitsmarkt belastet

Gold: US-Arbeitsmarkt belastet
Gold und Rohöl
Positive Meldungen vom US-Arbeitsmarkt haben den Goldpreis am gestrigen Donnerstag auf den tiefsten Stand seit zwei Wochen fallen lassen.
von Jörg Bernhard

Mit 323.000 Erstanträgen auf Arbeitslosenhilfe fiel der Wert besser als erwartet aus und wurde dahingehend interpretiert, dass die Fed nun wieder Argumente zum Zurückfahren der Staatsanleihekäufe erhalten hat. Am Nachmittag steht das Thema Arbeitsmarkt erneut zur Diskussion. Um 14.30 Uhr steht nämlich der Monatsbericht des US-Arbeitsamts zur Bekanntgabe an. Laut einer Bloomberg-Umfrage unter Analysten rechnen diese im Durchschnitt mit einer unveränderten Arbeitslosenrate von 7,4 Prozent und einem Anstieg neu geschaffener Stellen von 162.000 auf 175.000. Sollte auch der Monatsbericht besser als erwartet ausfallen, dürfte es mit dem Dollar nach oben und dem gelben Edelmetall – bedingt durch die negative Korrelation – weiter nach unten gehen. Während die EZB über weitere Lockerungsmaßnahmen nachdenkt, scheint die Fed demnächst auf die Bremse treten zu wollen. Man darf daher gespannt sein, was mit dem Goldpreis geschieht, wenn die Fed tatsächlich aktiv wird. Möglicherweise haben die Akteure an den Goldmärkten diese Erwartung bereits eingepreist.

Die bekanntesten Goldmünzen

American Eagle

Der American Eagle in Gold ist eine US-amerikanische Goldmünze, welche erstmals 1986 von der United States Mint ausgegeben wurde. Auf der Vorderseite der Münze befindet sich ein Abbild der Lady Liberty mit einer Fackel in der rechten und einem Olivenzweig in der linken Hand. Links im Hintergrund erkennt man das Washingtoner Kapitol, den Sitz des Kongresses. Die Rückseite zeigt einen männlichen Adler, welcher, mit einem Olivenzweig in seinen Krallen, ein Nest anfliegt, in dem bereits ein weiblicher Adler und Nachwuchs warten.
Die derzeit geprägten Münzgrößen sind 1/10 Unze, 1/4 Unze, 1/2 Unze sowie 1 Unze mit einem Feingehalt von 916,67/1000.

Britannia

Die Goldmünze Britannia erschien erstmals 1987 und ist eine britische Anlagemünze. Von der Prägeanstalt British Royal Mint wird sie in den Stückelungen 1/10 Unze, 1/4 Unze, 1/2 Unze und 1 Unze herausgegeben. Seit 2013 beträgt die Feinheit 999,9/1000.
Bis 2000 erschien die Münze in unverändertem Design, welche auf der Vorderseite die Britannia als Sinnbild für das Vereinigte Königreich mit Dreizack, Schild und Helm zeigt. Seit 2001 wechselt die Gestaltung der Britannia mit jeder ungeraden Jahreszahl.
Auf der Rückseite findet man ein Portrait von Königin Elisabeth II. und den Nennwert.

Krügerrand

Die Goldmünze Krügerrand gilt als die bekannteste Anlagemünze der Welt und wird bereits seit 1967 von der South African Mint herausgegeben. Seit 1980 wird sie auch in auch in Stückelungen unter einer Unze hergestellt, nämlich in den Größen 1/10 Unze, 1/4 Unze sowie 1/2 Unze mit einer Feinheit von 916,6/1000.
Die Vorderseite zeigt ein Portrait des südafrikanischen Politikers Paul Kruger, auf der Rückseite sieht man das Nationaltier Südafrikas, eine Springbock-Antilope.

Maple Leaf

Der kanadische Maple Leaf in Gold ist nach dem Krügerrand die bekannteste und verbreitetste Goldmünze. Erstmals 1979 von der Prägestätte Royal Canadian Mint herausgebracht, wird sie derzeit in den Größen 1/20 Unze, 1/10 Unze, 1/4 Unze, 1/2 Unze und 1 Unze mit einer Feinheit von 999,9/1000 geprägt.
Auf der Vorderseite der Münze ist ein Ahornblatt abgebildet, welchem die Münze ihren Namen verdankt. Auf der Rückseite findet man ein Portrait der britischen Königin Elisabeth II., an welchem in den letzten 30 Jahren lediglich drei minimale Änderungen vorgenommen wurden.

Wiener Philharmoniker

Die Goldmünze Wiener Philharmoniker wird seit 1989 in Wien in der Münzprägestätte Münze Österreich geprägt, aktuell in den Größen 1/10 Unze, 1/4 Unze, 1/2 Unze und 1 Unze mit einem Feingehalt von 999,9.
Auf der einen Seite der Münze ist die Orgel im Goldenen Saal des Wiener Musikvereins abgebildet, auf der anderen Seite Instrumente des namensgebenden Orchesters.
Da die Anlagemünze jährlich Marktanteile gewinnt, könnte sie schon bald die am weitesten verbreitete Goldmünze der Welt werden.

Panda

Die Gold- und Anlagemünze Panda wird seit 1982 von der Prägeanstalt China Mint herausgegeben und ist aktuell in den Stückelungen 1/20 Unze, 1/10 Unze, 1/4 Unze, 1/2 Unze und 1 Unze verfügbar. Der Feingehalt beträgt 999/1000.
Mit der Vorderseite wird das Nationaltier Chinas, der Panda, durch jährlich wechselnde Motive gehuldigt.
Die Rückseite zeigt den Himmelstempel in Peking.

Australian Kangaroo

Von 1986 bis 1989 prägte die Perth Mint noch ein Naturgoldnugget auf die Vorderseite dieser Münze, bis schließlich 1990 ein Känguru dessen Platz einnahm, wodurch die Anlagemünze ihren aktuellen Namen erhielt. Dieser Wechsel wurde vorgenommen, da sich Tiermotive schlichtweg einfacher verkaufen lassen.
Die britische Königin Elisabeth II. ziert die Rückseite.
Verfügbare Stückelungen sind derzeit die Größen 1/20 Unze, 1/10 Unze, 1/4 Unze, 1/2 Unze, 1 Unze, 2 Unzen, 1 Kilo und seit 2010 auch 0,5 Gramm mit einer Feinheit von 999,9/1000.
Die Münze mit dem geringen Gewicht von 0,5 Gramm gilt auch als die kleinste Anlagemünze der Welt.

Am Freitagvormittag präsentierte sich der Goldpreis mit stabilen Notierungen. Bis gegen 8.00 Uhr (MESZ) ermäßigte sich der am aktivsten gehandelte Future auf Gold (Dezember) um 2,30 auf 1.370,70 Dollar pro Feinunze.

Rohöl: Lagermengen stimulieren

Vor allem der Rückgang der gelagerten Ölmengen verhalf dem Ölpreis gestern zu einer markanten Erholungstendenz. In Cushing (Oklahoma), dem Lieferpunkt für Nymex-WTI-Futures, fielen die Lagerreserven auf den niedrigsten Stand seit Februar 2012. Der Rückgang des gelagerten Ölangebots ist angesichts der aktuellen Backwardationphase gut nachvollziehbar, schließlich kostet ein WTI-Future mit zwölf Monate längerer Laufzeit derzeit rund 12 Prozent weniger als der nächstfällige Kontrakt.
Am Freitagvormittag präsentierte sich der Ölpreis mit stabilen Notierungen. Bis gegen 8.00 Uhr (MESZ) ermäßigte sich der nächstfällige WTI-Kontrakt um 0,01 auf 108,36 Dollar, während sein Pendant auf Brent um 0,01auf 115,27 Dollar anzog.

Bildquellen: Juri / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?
  • Relevant1
  • Alle5
  • Medien
  • Agenturen
  • Extern
  • ?
GoldpreisCOT-Report: Große Goldspekulanten zuversichtlicherDer am Freitagabend veröffentlichte Commitments of Traders-Report der CFTC wies unter den Großspekulanten einen gestiegenen Optimismus aus.
25.07.14
India Gold Imports Seen Cooling (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
25.07.14
24.07.14
China Stabilizes: EM Gold Miners Drop (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
24.07.14
China gold demand falls by a fifth (EN, Financial Times)
24.07.14
23.07.14
Gold: Weak Asian Demand Not a Problem, For Now (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
23.07.14
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.308,0014,20
1,10
Kupfer7.183,50117,30
1,66
Ölpreis (WTI)101,990,00
0,00
Silber20,750,39
1,92
Super Benzin1,520,00
0,13
Weizen179,750,25
0,14

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren40,79
0,0
5g Goldbarren169,57
0,0
10g Goldbarren328,77
0,0
1 Uz Goldbarren1.005,78
0,0
Krügerrand1.021,40
0,0
Britannia1.029,54
0,0
Maple Leaf1.018,38
0,0
American Eagle1.027,52
0,0
Zum Edelmetallshop



Unsere siegreichen DFB-Kicker erhalten für ihren WM-Sieg die Rekord-Prämie von 300.000 Euro pro Mann. Halten sie dies für angenessen?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen

Anzeige