10.05.2012 08:20
Bewerten
(6)

Gold: Vor charttechnischem Kaufsignal?

Gold und Rohöl: Gold: Vor charttechnischem Kaufsignal? | Nachricht | finanzen.net
Gold: Lage hat sich beruhigt
Gold und Rohöl
Der Goldpreisverfall im Zuge der Eurokrise wird immer spannender – vor allem unter charttechnischen Aspekten.
von Jörg Bernhard

Sell in May and go away erwies sich beim gelben Edelmetall bislang als gutes Verkaufssignal. Seit Ende April ermäßigte sich der am aktivsten gehandelte Gold-Future mittlerweile um 77 Dollar. Viel fehlt nicht mehr und der Timingindikator Relative-Stärke-Index (RSI) rutscht in die überverkaufte Zone (aktuell: 33 Prozent). Ein Durchschneiden der Marke von 30 Prozent von unten nach oben würde aber ein klares charttechnisches Kaufsignal auslösen. Dieses Szenario gab es zuletzt Ende Dezember – danach ging es mit dem Goldpreis in der Spitze um mehr als 235 Dollar bergauf. Noch ist es allerdings nicht so weit.

Anzeige
Gold kaufen
Sie möchten in physisches Gold investieren? Nutzen Sie die günstigen Konditionen im finanzen.net Goldshop.
zum Shop

Am Donnerstagvormittag präsentierte sich der Goldpreis mit stabilen Notierungen. Bis gegen 8.10 Uhr (MESZ) verteuerte sich der am aktivsten gehandelte Future auf Gold (Juni) um 1,00 auf 1.595,20 Dollar pro Feinunze.

Rohöl: Verkaufsdruck lässt nach

Auf den am Mittwoch veröffentlichten Wochenbericht der Energy Information Administration reagierte der Ölpreis mit weiteren Verlusten. Mit einem Lagerzuwachs um 3,7 Millionen Barrel fiel das Plus deutlich größer als erwartet aus. Seit Dezember hat sich damit das Ölangebot in den USA um mehr als 50 Millionen Barrel erhöht. Unter Berücksichtigung dieser Fundamentaldaten scheint der Rückschlag des Ölpreises nachvollziehbar zu sein. Am Nachmittag könnte die Bekanntgabe diverser US-Konjunkturdaten für neue Impulse sorgen, allen voran die wöchentlichen Neuanträge auf Arbeitslosenhilfe. Laut einer Bloomberg-Umfrage unter Analysten erwarten die Experten im Durchschnitt einen marginalen Anstieg neuer Arbeitsloser von 365.000 auf 366.000.

Am Donnerstagvormittag präsentierte sich der Ölpreis mit gehaltenen Notierungen. Bis gegen 8.10 Uhr (MESZ) verteuerte sich der nächstfällige WTI-Kontrakt um 0,02 auf 96,83 Dollar, während sein Pendant auf Brent um 0,15 auf 113,05 Dollar zurückfiel.

Bildquellen: Julian Mezger

Nachrichten zu Goldpreis

  • Relevant
  • Alle
  • ?
Goldpreis im Fokus
Gold - Starkes Comeback großer Terminspekulanten
Gold ist wieder gefragt - insbesondere unter großen Terminspekulanten. Der aktuelle Commitments of Traders-Report der US-Aufsichtsbehörde CFTC lieferte hierfür den besten Beleg.
26.05.17
Metals: Gold Rises to Four-Week High (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
26.05.17
24.05.17
Gold: Still In Retreat (EN, The Wall Street Journal Deutschland)

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.267,0518,05
1,45%
Kupferpreis5.643,83-66,14
-1,17%
Ölpreis (WTI)49,871,16
2,38%
Silber17,350,19
1,10%
Super Benzin1,340,01
0,60%
Weizen167,751,00
0,60%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren45,93
-0,2
5g Goldbarren199,69
-0,2
10g Goldbarren387,71
-0,2
1 Uz Goldbarren1.168,53
-0,2
Krügerrand1.178,40
-0,2
Maple Leaf1.178,40
-0,2
American Eagle1.187,53
-0,2
zum Edelmetallshop

Diamanten zur Wertanlage

  • 2 Karäter
  • 1 Karäter
  • 3/4 Karäter
  • 1/2 Karäter
  • 1/3 Karäter
1,01-1,03 ctD20.381,71
0,23
1,01-1,03 ctE14.660,53
0,23
1,01-1,03 ctF12.291,60
0,23
1,01-1,03 ctG10.459,04
0,23
1,01-1,03 ctH8.894,65
0,23
Zum Diamantshop

Heute im Fokus

DAX geht leichter ins Wochenende -- US-Börsen schließen kaum verändert -- Trump kritisiert scharf deutschen Handelsbilanzüberschuss -- AIXTRON, GM, Manz, OPEC im Fokus

Chinesen genehmigen E-Auto-Projekt von VW. US-Wirtschaft startet besser ins Jahr als bisher gedacht. Bosch gerät wegen Daimler-Ermittlungen ins Visier der Justiz. Anleger greifen bei XING auf Rekordniveau weiter zu. Teslas Model 3 beschleunigt langsamer als BMW 300i.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Jungheinrich - Professioneller Hochstapler!

Intralogistik-Lösungen sind gefragt wie nie. Denn mit moderner Logistik-Infrastruktur lassen sich nicht nur erhebliche Kostensenkungen und Effizienzsteigerungen realisieren, sondern sie bildet die perfekte Ergänzung für "Industrie 4.0". Warum Jungheinrich eine der interessantesten Storys in diesem Segment bietet lesen Sie im aktuellen Anlagermagazin des Börse Stuttgart Anlegerclubs.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Top-Rankings

KW 21: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Jobs mit Zukunft und hohem Gehalt
Hier wird man auch künftig noch gut bezahlt
Berufe die auch eine Rezession überstehen
Welche bieten am meisten Sicherheit?

Umfrage

Der Bitcoin bleibt auf Rekordkurs und stieg erstmals über 2.000 US-Dollar. Haben Sie auch schon mal Geschäfte mit der Digitalwährung gemacht?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
BMW AG519000
Apple Inc.865985
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BASFBASF11
E.ON SEENAG99
Deutsche Telekom AG555750
Allianz840400
Coca-Cola Co.850663
adidas AGA1EWWW
CommerzbankCBK100
Siemens AG723610
Amazon.com Inc.906866