10.01.2017 08:35
Bewerten
 (0)

Gold: Weiter auf dem Vormarsch

Gold und Rohöl: Gold: Weiter auf dem Vormarsch | Nachricht | finanzen.net
Gold und Rohöl

Politische Unsicherheitsfaktoren haben dem Goldpreis in leicht höhere Regionen verholfen und ihn in Richtung seines Fünfwochenhochs ansteigen lassen.

von Jörg Bernhard

Die Andeutung der britischen Premierministerin Theresa May, einen harten Brexit anzustreben, hat Anleger an die bewährte Krisenschutzfunktion des gelben Edelmetalls erinnert und "Sichere-Hafen-Käufe" ausgelöst. Ende März soll laut dem Willen der britischen Regierung der Startschuss für die zweijährigen Austrittsverhandlungen mit den anderen EU-Staaten fallen. Am Mittwoch könnte ein anderer Politiker für weitere Irritationen an den Finanzmärkten Sorgen: der designierte US-Präsident Donald Trump. Er könnte am morgigen Mittwoch seine Pläne für die Zeit nach der Amtsübernahme präzisieren und dadurch möglicherweise zusätzlichen Rückenwind für Gold verursachen.

Am Dienstagmorgen zeigte sich der Goldpreis mit gehaltenen Notierungen. Bis gegen 8.25 Uhr (MEZ) verteuerte sich der am aktivsten gehandelte Future auf Gold (Februar) um 1,10 auf 1.186,00 Dollar pro Feinunze.

Rohöl: Nach kräftigem Preiseinbruch stabil

Beim fossilen Energieträger fiel der Wochenauftakt ausgesprochen miserabel aus. Sowohl US-Sorte WTI als auch die Nordseemarke Brent verbuchten einen Tagesverlust in Höhe von 3,8 Prozent. Aufkommende Zweifel, dass die angekündigten Förderkürzungen von OPEC- und Nicht-OPEC-Förderländer zu einem Gleichgewicht von Angebot und Nachfrage führen könnten, haben die rasante Talfahrt ausgelöst. Die vor dem Wochenende von Baker Hughes gemeldeten deutlich gestiegenen Bohraktivitäten in Nordamerika drückten ebenfalls auf die Stimmung. In Kanada stach dieser Effekt angesichts eines Wochenanstiegs von 157 auf 205 Bohranlagen besonders stark ins Auge.

Am Dienstagmorgen präsentierte sich der Ölpreis mit stabilen Notierungen. Bis gegen 8.25 Uhr (MEZ) verteuerte sich der nächstfällige WTI-Kontrakt (Februar) um 0,11 auf 52,07 Dollar, während sein Pendant auf Brent (März) um 0,11auf 55,05 Dollar anzog.

Bildquellen: Lisa S. / Shutterstock.com, farbled / Shutterstock.com, Eric Chiang/123rf, Africa Studio / Shutterstock.com

Nachrichten zu Goldpreis

  • Relevant1
  • Alle+
  • ?
Gold und Rohöl
Am morgigen Dienstag hält US-Präsident Trump eine Grundsatzrede vor dem US-Kongress. Diese könnte auch dem Goldpreis neue Impulse verleihen.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.260,183,20
0,25%
Kupferpreis5.912,7988,18
1,49%
Ölpreis (WTI)54,190,15
0,28%
Silber18,400,02
0,13%
Super Benzin1,370,01
0,37%
Weizen170,00-2,50
-1,45%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren47,82
-0,2
5g Goldbarren209,18
-0,3
10g Goldbarren406,51
-0,3
1 Uz Goldbarren1.227,27
-0,3
Krügerrand1.235,99
-0,3
Maple Leaf1.235,99
-0,3
American Eagle1.245,11
-0,3
Zum Edelmetallshop

Diamanten zur Wertanlage

  • 2 Karäter
  • 1 Karäter
  • 3/4 Karäter
  • 1/2 Karäter
  • 1/3 Karäter
1,01-1,03 ctD21.027,02
-0,40
1,01-1,03 ctE15.463,82
-0,40
1,01-1,03 ctF12.965,09
-0,40
1,01-1,03 ctG11.032,12
-0,40
1,01-1,03 ctH9.382,01
-0,40

Heute im Fokus

DAX schließt leicht im Plus -- Dow Jones um Nulllinie -- VW enttäuscht trotz Milliardengewinn -- Tesla, Intesa, Generali, Deutsche Börse, LSE im Fokus

Warren Buffett steigert Quartalsgewinn kräftig. Evonik: Engel gibt Chefposten an Kullmann ab. Einfach-Handy Nokia 3310 kommt zurück. Pfeiffer Vacuum lehnt Übernahmeangebot von Busch endgültig ab. BMW prüft offenbar wegen Brexit Bau des Elektro-Mini in Deutschland. STADA öffnet Bücher für alle Interessenten. Deutsche Bank kommt beim Stellenabbau voran.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Das sind die Preisträger 2017.
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Umfrage

Würden Sie sich auf ein computergesteuertes Auto verlassen?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Nordex AGA0D655
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
CommerzbankCBK100
E.ON SEENAG99
BASFBASF11
BMW AG519000
Allianz840400
adidas AGA1EWWW
Deutsche Telekom AG555750
GAZPROM PJSC (spons. ADRs)903276
AMD Inc. (Advanced Micro Devices)863186