20.11.2012 14:55

Senden
GOLD UND ROHÖL

Gold: Widerstände bei 1.740 Dollar



Gold: Widerstände bei 1.740 Dollar
Der Goldpreis profitiert derzeit von mehreren Faktoren gelangt aus charttechnischer Sicht nunmehr aber in eine massive Widerstandszone.

von Jörg Bernhard

Die Hoffnung auf ein erfolgreiches Umschiffen der „Fiskalklippe“ in den USA sowie die geopolitischen Risiken im Nahen Osten lassen Investoren weiterhin Gefallen an Gold finden. Rekordhohe Lagermengen bei ETFs sind ein Beweis hierfür. In dieses Bild passt aber auch die am Montagabend erfolgte Herabstufung der Bonität Frankreichs durch die Ratingagentur Moody`s. So wurde die Topnote „Aaa“ um eine Stufe auf „Aa1“ herabgesetzt. Bei einem weiterhin negativen Ausblick droht eine erneute Herabstufung. Die Ratingagentur begründete den Schritt damit, dass sich Frankreichs langfristige wirtschaftliche Wachstumsaussichten eingetrübt hätten. Damit hat sich die Eurokrise wieder zurückgemeldet – Ausgang offen.
Am Dienstagnachmittag präsentierte sich der Goldpreis mit stabilen Notierungen. Bis gegen 14.45 Uhr (MEZ) ermäßigte sich der am aktivsten gehandelte Future auf Gold (Dezember) um 2,50 auf 1.731,90 Dollar pro Feinunze.

Rohöl: Weiter im roten Bereich

Sollte der Konflikt zwischen Israel und der Hamas auf andere Länder übergreifen, droht ein weiterer Anstieg des Ölpreises. Aus fundamentaler Sicht wäre dieser allerdings nicht gerechtfertigt, schließlich sind die Energiemärkte dank hoher Exporte Saudi-Arabiens und dem Förderboom in den USA mehr als reichlich mit dem fossilen Energieträger versorgt. Außerdem befindet sich die konjunkturbedingte Nachfrage auf dem Rückzug. Die am Nachmittag veröffentlichten Baustarts für Oktober fielen mit 894.000 deutlich besser als erwartet aus. Am Abend folgt dann noch eine Rede von Ben Bernanke (18.15 Uhr) in New York, die an den Finanzmärkten Impulse – in welche Richtung auch immer – generieren könnten.
Am Dienstagnachmittag präsentierte sich der Ölpreis mit nachgebenden Notierungen. Bis gegen 14.45 Uhr (MEZ) ermäßigte sich der nächstfällige WTI-Kontrakt um 0,50 auf 88,78 Dollar, während sein Pendant auf Brent um 0,18 auf 111,52 Dollar zurückfiel.

Bildquellen: Lisa S. / Shutterstock.com

Weitere Links:

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Rohstoffe in diesem Artikel

Goldpreis1.294,90-5,90
-0,45
Ölpreis (Brent)109,800,00
0,00
Ölpreis (WTI)103,690,00
0,00

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.294,90-5,90
-0,45
Kupfer6.599,85-27,65
-0,42
Ölpreis (WTI)103,690,00
0,00
Silber19,64-0,01
-0,05
Super Benzin1,51-0,04
-2,39
Weizen217,00-4,25
-1,92

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren39,59
0,0
5g Goldbarren163,51
0,0
10g Goldbarren316,74
0,0
1 Uz Goldbarren968,32
0,0
Krügerrand983,87
0,0
Britannia992,01
0,0
Maple Leaf979,90
0,0
American Eagle990,06
0,0
Zum Edelmetallshop

ANZEIGE

Die Zahl der Beschwerden von Privatversicherten über ihre Krankenkasse ist 2013 leicht gesunken. Wie Zufrieden sind Sie mit Ihrer Krankenkasse?
Ich gehöre zu denen die sich beim Ombudsmann der privaten Krankenversicherung (PKV) beschwert haben.
Ich war im letzten Jahr unzufrieden, habe mich aber nicht beschwert.
Ich hatte keine Probleme mit meiner Versicherung
Abstimmen

Anzeige