15.11.2012 14:55
Bewerten
 (1)

Gold: World Gold Council meldet Nachfragerückgang

Gold und Rohöl
Der World Gold Council, ein Zusammenschluss großer Minengesellschaften, meldete für das dritte Quartal einen Rückgang der Goldnachfrage um elf Prozent gegenüber dem Vorjahr.
von Jörg Bernhard

Anleger muss dies allerdings nicht beunruhigen, schließlich übertraf die Nachfrage mit 1.084,60 Tonnen das Vorquartal um immerhin 10 Prozent. Außerdem war Q3 2011 ein extrem starkes Quartal und relativiert damit das aktuelle Minus. Die aktuelle Entwicklung war von deutlich geringerem Kaufinteresse bei Barren und Münzen und einem moderaten Nachfrageschwund im Schmuck- und Technologiesektor gekennzeichnet, während bei physisch besicherten Gold-ETFs ein starker Anstieg verzeichnet worden war. Mit 136 Tonnen stellte sich hier gegenüber dem Vorquartal ein Plus von 56 Prozent ein. Notenbanken wurden in dem Bericht einmal mehr als Nettokäufer ausgemacht. Insgesamt habe sich die Nachfrage auf 97,6 Tonnen belaufen, wobei in diesem Zusammenhang die Notenbanken von Brasilien (1,7 Tonnen), Paraguay (7,5 Tonnen) und Südkorea als (16,0 Tonnen) als besonders „goldhungrig“ erwähnt wurden.
Am Donnerstagnachmittag präsentierte sich der Goldpreis mit schwächeren Notierungen. Bis gegen 14.45 Uhr (MEZ) ermäßigte sich der am aktivsten gehandelte Future auf Gold (Dezember) um 6,90 auf 1.723,20 Dollar pro Feinunze.

Anzeige
Gold kaufen
Sie möchten in physisches Gold investieren? Nutzen Sie die günstigen Konditionen im finanzen.net Goldshop.
zum Shop

Rohöl: Trotz schwachem Arbeitsmarkt stabil

Die wöchentlichen Neuanträge auf Arbeitslosenhilfe fielen deutlich schlechter als erwartet aus. Statt eines erwarteten Anstiegs von 355.000 auf 376.000 Anträge (Quelle: Bloomberg-Umfrage) lag die tatsächliche Zahl bei 439.000. Nun dürften sich die Marktakteure verstärkt für den Konjunkturausblick der Philadelphia Fed (16.00 Uhr) sowie den Rohöl-Wochenbericht des US-Energieministeriums interessieren (17.00 Uhr). Man darf gespannt sein, ob die Daten die drohende „Fiskalklippe“ – zumindest vorübergehend – in Vergessenheit geraten lässt.
Am Donnerstagnachmittag präsentierte sich der Ölpreis mit höheren Notierungen. Bis gegen 14.45 Uhr (MEZ) verteuerte sich der nächstfällige WTI-Kontrakt</strong> um 0,22 auf 86,54 Dollar, während sein Pendant auf Brent um 1,02 auf 110,63 Dollar anzog.

Bildquellen: Schaefer Elvira / Shutterstock.com, I Pilon / Shutterstock.com

Nachrichten zu Goldpreis

  • Relevant
  • Alle3
  • ?
Gold und Rohöl
Heutenacht steht das mit Spannung erwartete TV-Duell zwischen Hillary Clinton und Donald Trump auf der Agenda und könnte je nach Ausgang neue Impulse liefern.
26.09.16
Gold Lower as Markets Await Trump, Clinton Debate (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
23.09.16
Gold Slips From Its Post-Fed High (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
23.09.16
22.09.16

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.335,53-2,43
-0,18
Kupferpreis4.793,90-38,95
-0,81
Ölpreis (WTI)46,061,56
3,51
Silber19,450,01
0,06
Super Benzin1,290,01
0,86
Weizen160,25-1,00
-0,62

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren47,94
-0,1
5g Goldbarren208,87
-0,1
10g Goldbarren405,38
-0,1
1 Uz Goldbarren1.225,13
-0,1
Krügerrand1.237,32
-0,1
Britannia1.247,50
-0,1
Maple Leaf1.237,32
-0,1
American Eagle1.247,50
-0,1
Zum Edelmetallshop

Diamanten zur Wertanlage

  • 2 Karäter
  • 1 Karäter
  • 3/4 Karäter
  • 1/2 Karäter
  • 1/3 Karäter
1,01-1,03 ctD20.807,77
0,09
1,01-1,03 ctE15.116,75
0,09
1,01-1,03 ctF12.449,09
0,09
1,01-1,03 ctG10.626,19
0,09
1,01-1,03 ctH9.070,05
0,09

Heute im Fokus

DAX schließt unter 10.400-Punkten -- Wall Street schließt rot -- Commerzbank: 9.000 Stellen und Dividende futsch?-- LANXESS will Chemtura übernehmen -- Deutsche Bank auf Rekordtief -- Ströer im Fokus

Quandt-Erben sortieren BMW-Anteile neu. Griechenland: Gläubiger einig über Führung von Privatisierungsfonds. Stromnetzbetreiber erhöhen Gebühren 2017. EZB-Chef Draghi betont Bedeutung der "Kreditlockerung" für Geldpolitik. ifo-Geschäftsklima hellt sich auf. Audi-Entwicklungsvorstand Stefan Knirsch verlässt Unternehmen.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Das sind die reichsten Nichtakademiker in Europa

Umfrage

Kanzlerin Merkel will der Deutschen Bank im Streit mit der US-Justiz nicht helfen. Was halten Sie von dieser Einstellung?