03.12.2012 15:12
Bewerten
 (47)

Gold: Zwischen Hoffen und Bangen

Gold: Zwischen Hoffen und Bangen
Gold und Rohöl
Trotz der zum Wochenstart zu beobachtenden Erholungstendenz hat sich der Goldpreis von seinem Absacker der Vorwoche noch nicht ganz erholt.
von Jörg Bernhard

Am Mittwoch stürzte der am aktivsten gehandelte Gold-Future im Tief auf 1.708 Dollar ab und hinterließ dabei einen „Knacks“ beim Marktsentiment. Der schwache US-Dollar war für die aktuelle Erholung maßgeblich verantwortlich. Da in den USA der Durchbruch bei den Verhandlungen zwischen Demokraten und Republikanern über den künftigen Staatshaushalt („Fiskalklippe“) weiter auf sich warten lässt, scheinen die Risiken der US-Wirtschaft zum Jahreswechsel einzubrechen, alles andere als vom Tisch zu sein. Die große Frage hinsichtlich Gold lautet: Was wiegt im Falle eines Scheiterns bei den Marktakteuren stärker, das Bedürfnis einen sicheren Hafen anzusteuern oder Liquidität zu schaffen, um für Schlimmeres gewappnet zu sein?
Am Montagnachmittag präsentierte sich der Goldpreis mit erholten Notierungen. Bis gegen 15.00 Uhr (MEZ) verteuerte sich der am aktivsten gehandelte Future auf Gold (Februar) um 5,50 auf 1.718,20 Dollar pro Feinunze.

Anzeige
Gold kaufen
Sie möchten in physisches Gold investieren? Nutzen Sie die günstigen Konditionen im finanzen.net Goldshop.
zum Shop

Rohöl: Positiver Wochenstart

Am Vormittag veröffentlichte Konjunkturdaten aus Europa fielen wie erwartet aus. Während der deutsche Einkaufsmanagerindex für November von 46,0 auf 46,8 Zähler anzog, gab es bei seinem europäischen Pendant einen Anstieg von 45,4 auf 46,2 Punkte. Am Nachmittag wird in den USA der ISM-Einkaufsmanagerindex für November (16.00 Uhr) veröffentlicht. Laut einer Bloomberg-Umfrage unter Analysten soll dieser mit 51,7 Zählern unverändert tendieren. Zur Erinnerung: Werte über 50 werden als wirtschaftliche Wachstumsphase interpretiert. Aus charttechnischer Sicht fällt auf, dass sich die US-Sorte WTI weiterhin relativ schwach und die Nordseemarke Brent relativ stark präsentieren. Zwei Faktoren dürften hierfür maßgeblich verantwortlich sein: Der Förderboom in den USA sowie die geopolitischen Risiken im arabischen Raum.
Am Montagnachmittag präsentierte sich der Ölpreis mit steigenden Notierungen. Bis gegen 15.00 Uhr (MEZ) verteuerte sich der nächstfällige WTI-Kontrakt um 0,94 auf 89,95 Dollar, während sein Pendant auf Brent um 0,42 auf 111,65 Dollar anzog.

Bildquellen: iStock/t_kimura

Nachrichten zu Goldpreis

  • Relevant3
  • Alle+
  • ?
Gold und Rohöl
Wieder einmal scheiterte das gelbe Edelmetall am nachhaltigen Überwinden der Marke von 1.340 Dollar.
26.09.16
Gold Lower as Markets Await Trump, Clinton Debate (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
23.09.16
Gold Slips From Its Post-Fed High (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
23.09.16

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.327,60-10,35
-0,77
Kupferpreis4.793,90-38,95
-0,81
Ölpreis (WTI)44,69-1,37
-2,97
Silber19,20-0,23
-1,18
Super Benzin1,28-0,01
-0,47
Weizen160,500,25
0,16

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren47,94
-0,1
5g Goldbarren208,86
-0,1
10g Goldbarren405,36
-0,1
1 Uz Goldbarren1.225,08
-0,1
Krügerrand1.237,27
-0,1
Britannia1.247,45
-0,1
Maple Leaf1.237,27
-0,1
American Eagle1.247,45
-0,1
Zum Edelmetallshop

Diamanten zur Wertanlage

  • 2 Karäter
  • 1 Karäter
  • 3/4 Karäter
  • 1/2 Karäter
  • 1/3 Karäter
1,01-1,03 ctD20.869,75
0,39
1,01-1,03 ctE15.161,79
0,39
1,01-1,03 ctF12.486,18
0,39
1,01-1,03 ctG10.657,84
0,39
1,01-1,03 ctH9.097,07
0,39

Heute im Fokus

DAX schwach -- Dow startet leichter -- Deutsche Bank-Aktie mit neuem Allzeittief -- TV-Duell mit Schlagabtausch Trump-Clinton -- Commerzbank: 9.000 Stellen und Dividende in Gefahr -- Twitter im Fokus

Lufthansa-Aktie verliert: Aufsichtsrat entscheidet wohl zu Air-Berlin-Deal. EZB und Chinas Notenbank verlängern Währungsswap um drei Jahre. Helaba-Chef Grüntker: EZB-Geldpolitik zwingt Banken zu mehr Risiko. Milliardenübernahme in amerikanischer Öl- und Gasbranche. Monte Paschi erwägt Umwandlung von Anleihen in Aktien.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Das sind die reichsten Nichtakademiker in Europa

Umfrage

Kanzlerin Merkel will der Deutschen Bank im Streit mit der US-Justiz nicht helfen. Was halten Sie von dieser Einstellung?
News von