10.12.2012 07:55
Bewerten
 (6)

Goldpreis: Kampf um 1.700 Dollar geht weiter

Gold und Rohöl: Goldpreis: Kampf um 1.700 Dollar geht weiter | Nachricht | finanzen.net
Goldpreis: Kampf um 1.700 Dollar geht weiter
Gold und Rohöl

In den vergangenen vier Handelstagen war der Goldhandel vom Kampf um die Marke von 1.700 Dollar geprägt. In die neue Woche startete der Goldpreis relativ stabil.

von Jörg Bernhard

Der massive Verkaufsdruck ging vor allem von den Terminmärkten aus, wo einerseits über Put-Optionen massive Wetten gegen Gold aufgebaut wurden und andererseits an den Futures-Märkten der Optimismus unter den spekulativen Marktakteuren deutlich zurückgefahren wurde. So brach laut aktuellem COT-Report die kumulierte Netto-Long-Position vom 27. November bis 4. Dezember von 252.047 auf 217.596 Kontrakte (-13,7 Prozent) ein. Im ETF-Sektor kam diese Skepsis bislang noch nicht zum Tragen. Beim weltgrößten Gold-ETF SPDR Gold Shares nahm die gehaltene Goldmenge in der vergangenen Woche zum Beispiel von 1.348,83 auf 1.353,35 Tonnen zu. Am Montagvormittag präsentierte sich der Goldpreis mit gehaltenen Notierungen. Bis gegen 7.45 Uhr (MEZ) verteuerte sich der am aktivsten gehandelte Future auf Gold (Februar) um 4,50 auf 1.710,00 Dollar pro Feinunze.

Anzeige
Gold kaufen
Sie möchten in physisches Gold investieren? Nutzen Sie die günstigen Konditionen im finanzen.net Goldshop.
zum Shop

Rohöl: Chinesische Konjunkturdaten helfen

Auf die am Wochenende veröffentlichten chinesischen Konjunkturdaten reagierte der Ölpreis mit gehaltenen Notierungen. Kein Wunder, schließlich fiel sowohl die jährliche Wachstumsrate bei der Industrieproduktion (+10,1 Prozent) als auch die Zahlen zum Einzelhandel (+14,9 Prozent) im November um 0,3 Prozentpunkte besser als erwartet aus. Damit rückte der Aspekt des derzeitigen Überangebots wieder etwas in den Hintergrund. Vor allem in den USA fällt das Angebot aufgrund der gestiegenen Förderung von Rohöl aus Schiefer-Gesteinsschichten erheblich größer als die Nachfrage aus. Zusammen mit der Sorge um den drohenden Konjunkturabsturz über die „Fiskalklippe“ dürfte das Aufwärtspotenzial derzeit aber eher begrenzt erscheinen.
Am Montagvormittag präsentierte sich der Ölpreis mit erholten Notierungen. Bis gegen 7.45 Uhr (MEZ) verteuerte sich der nächstfällige WTI-Kontrakt um 0,47 auf 86,40 Dollar, während sein Pendant auf Brent um 0,68 auf 107,70 Dollar anzog.

Bildquellen: Lisa S. / Shutterstock.com, Julian Mezger

Nachrichten zu Goldpreis

  • Relevant
  • Alle7
  • ?
Gold und Rohöl
Zum Wochenauftakt präsentierte sich der Goldpreis in ausgesprochen freundlicher Verfassung und kletterte zeitweise auf den höchsten Stand seit zwei Monaten.
23.01.17
Gold Hits Two-Month High on Weaker Dollar (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
23.01.17
Will Gold Shine On? (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
20.01.17
Gold Prices Rise As Trump Takes Office (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
20.01.17

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.214,93-4,53
-0,37%
Kupferpreis5.810,28-8,82
-0,15%
Ölpreis (WTI)53,040,15
0,28%
Silber17,14-0,08
-0,48%
Super Benzin1,35-0,01
-0,96%
Weizen170,000,25
0,15%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren45,92
0,0
5g Goldbarren199,60
+0,0
10g Goldbarren387,53
+0,0
1 Uz Goldbarren1.169,14
0,0
Krügerrand1.177,86
0,0
Maple Leaf1.177,86
0,0
American Eagle1.186,99
0,0
Zum Edelmetallshop

Diamanten zur Wertanlage

  • 2 Karäter
  • 1 Karäter
  • 3/4 Karäter
  • 1/2 Karäter
  • 1/3 Karäter
1,01-1,03 ctD20.765,63
0,25
1,01-1,03 ctE15.271,58
0,25
1,01-1,03 ctF12.803,92
0,25
1,01-1,03 ctG10.894,97
0,25
1,01-1,03 ctH9.265,38
0,25

Heute im Fokus

DAX leicht fester erwartet -- Asiens Börsen uneinheitlich -- SAP erhöht Prognosen für 2017 und 2020 -- US-Richter genehmigt VW-Vergleich mit US-Autohändlern -- Yahoo im Fokus

Ecclestone nicht mehr an der Formel-1-Spitze. Samsung schreibt doppelten Gewinn. Generali wehrt sich gegen Intesa Sanpaolo und erwirbt Stimmrechte. Trump sorgt mit Ausstieg aus TPP-Abkommen für Unmut. Neuer US-Verteidigungsminister betont Bedeutung der Nato. Alcoa: Dahinschmelzende Unternehmensgewinne.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Technologieaktien: Drei Möglichkeiten, um vom Trend "Digitale Fabrik" zu profitieren!
Die vierte industrielle Revolution ist im vollen Gange und verändert, vom Großteil der Gesellschaft völlig unbemerkt, bereits die Produktionsabläufe in den großen, industriellen Hallen. Wir zeigen Ihnen in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins drei Möglichkeiten, wie Sie in den kommenden Monaten und Jahren von dem Zukunftstrend "Digitale Fabrik" profitieren können.
Anlegermagazin kostenlos erhalten
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Diese 10 Automobil Neuheiten gibt es bei der Detroit Auto Show 2017
Jetzt durchklicken

Umfrage

Am Freitag wurde Donald Trump in das Amt des US-Präsidenten eingeführt. Wsas halten Sie von dem Republikaner?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Volkswagen AG Vz. (VW AG) 766403
Deutsche Bank AG 514000
Daimler AG 710000
BASF BASF11
Deutsche Cannabis AG A0BVVK
Commerzbank CBK100
Bayer BAY001
Allianz 840400
Apple Inc. 865985
E.ON SE ENAG99
Deutsche Telekom AG 555750
Nordex AG A0D655
Siemens AG 723610
Deutsche Lufthansa AG 823212
BMW AG 519000