12.12.2012 08:15
Bewerten
 (292)

Goldpreis: Warten auf Ben Bernanke

Gold und Weizen: Goldpreis: Warten auf Ben Bernanke | Nachricht | finanzen.net
Gold: Warten auf Ben Bernanke
Gold und Weizen
Vor den heutigen Bekanntgaben trauen sich die Marktakteure nicht so recht, größere Marktpositionen in Gold-Futures einzugehen.
von Jörg Bernhard

Einige Analysten gehen davon aus, dass die Fed möglicherweise eine Erhöhung der monatlichen Anleihekäufe von 40 auf 45 Milliarden Euro ankündigt. In diesem Fall könnten dann Investoren das gelbe Edelmetall aufgrund seines Ansehens als sicherer Hafen verstärkt ansteuern. Im ETF-Sektor hat Gold ohnehin kaum an Glanz verloren. So gab es am gestrigen Dienstag zum Beispiel beim weltgrößten Gold-ETF SPDR Gold Shares lediglich einen leichten Rückgang der gelagerten Goldmenge von 1.353,35 auf 1.351,42 Tonnen zu beobachten.
Am Mittwochvormittag präsentierte sich der Goldpreis mit erholten Notierungen. Bis gegen 8.00 Uhr (MEZ) verteuerte sich der am aktivsten gehandelte Future auf Gold (Februar) um 4,20 auf 1.713,80 Dollar pro Feinunze.

Anzeige
Gold kaufen
Sie möchten in physisches Gold investieren? Nutzen Sie die günstigen Konditionen im finanzen.net Goldshop.
zum Shop

Weizen: Charttechnisches Verkaufssignal

Der Monatsbericht des US-Landwirtschaftsministeriums ließ den Weizenpreis am gestrigen Dienstag um 3,2 Prozent auf 821 US-Cents pro Scheffel einbrechen. Für kommenden Mai prognostizierten die Agrarexperten eine Lagermenge in Höhe von 754 Millionen Scheffel. Damit revidierten sie ihre bisherige Prognose deutlich nach oben und übertrafen damit die Erwartungen des Marktes. Schuld daran waren vor allem schwache Exporterwartungen. Dem Weizenpreis bekam dies gar nicht. Aus charttechnischer Sicht drehte er nach mehrmonatiger Seitwärtstendenz nach unten. Mit dem Verkaufssignal eröffnet sich nun erhebliches Abwärtspotenzial, da der Weizenpreis von Mitte Juni bis Mitte Juli ohne nennenswerte Unterbrechung von 680 auf fast 940 US-Cents nach oben geschossen war.
Am Mittwochvormittag präsentierte sich der Weizenpreis mit schwächeren Notierungen. Bis gegen 8.00 Uhr (MEZ) ermäßigte sich der am aktivsten gehandelte Future auf Weizen um 12,20 auf 909,20 US-Cents pro Scheffel.

Bildquellen: Sebastian Duda / Shutterstock.com

Nachrichten zu Goldpreis

  • Relevant
    4
  • Alle
    +
  • ?
17:44 Uhr
Wanna Know Where Gold Prices Are Heading? (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
13:35 Uhr
Metals: Gold Rises to One-Month High (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
23.03.17
23.03.17
Gold Pulls Back Ahead of House Health-Care Vote (EN, The Wall Street Journal Deutschland)

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.254,83-2,63
-0,21%
Kupferpreis5.858,7871,65
1,22%
Ölpreis (WTI)48,700,84
1,76%
Silber18,170,07
0,36%
Super Benzin1,31-0,02
-1,28%
Weizen167,001,25
0,75%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren46,80
-0,1
5g Goldbarren204,04
-0,1
10g Goldbarren396,32
-0,1
1 Uz Goldbarren1.196,05
-0,1
Krügerrand1.204,77
-0,1
Maple Leaf1.204,77
-0,1
American Eagle1.213,90
-0,1
zum Edelmetallshop

Diamanten zur Wertanlage

  • 2 Karäter
  • 1 Karäter
  • 3/4 Karäter
  • 1/2 Karäter
  • 1/3 Karäter
1,01-1,03 ctD21.012,66
0,13
1,01-1,03 ctE15.114,37
0,13
1,01-1,03 ctF12.672,11
0,13
1,01-1,03 ctG10.782,81
0,13
1,01-1,03 ctH9.170,00
0,13
Zum Diamantshop

Heute im Fokus

DAX schließt deutlich fester -- Commerzbank will wohl Wertpapierabwicklung auslagern -- Short-Angriff: AURELIUS-Aktien brechen massiv ein -- EVOTEC, E.ON, Snapchat im Fokus

Bankaktien europaweit gefragt - Umfeld hellt sich auf. Tencent steigt mit fünf Prozent bei Tesla ein. RWE signalisiert Investoren höhere Ausschüttungen ab 2019. Elon Musk gründet abermals ein neues Unternehmen.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Top-Rankings

Hier macht Arbeiten Spaß
Die besten Arbeitgeber weltweit
KW 12: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 12: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Der bayerische Handelsverband rechnet mit einem deutlichen Anstieg der Lebensmittelverkäufe über das Internet. Wäre das auch was für Sie?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
AURELIUS Equity Opp. SE & Co. KGaAA0JK2A
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
CommerzbankCBK100
EVOTEC AG566480
E.ON SEENAG99
Nordex AGA0D655
Allianz840400
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
BayerBAY001
Infineon Technologies AG623100
SAP SE716460
BASFBASF11