27.06.2013 20:35
Bewerten
 (4)

Goldpreis setzt Sinkflug fort

Sturz unter 1.200 Dollar
Der Goldpreis setzt seinen Sinkflug ungebremst fort. Am Donnerstag fiel der Preis für eine Feinunze erstmals seit August 2010 unter die Marke von 1.200 Dollar.
Im Tief kostete Gold knapp 1.198 Dollar und damit so wenig wie seit fast drei Jahren nicht mehr. Allein seit Jahresbeginn hat Gold etwa dreißig Prozent an Wert verloren.
Anzeige
Gold kaufen
Sie möchten in physisches Gold investieren? Nutzen Sie die günstigen Konditionen im finanzen.net Goldshop.
zum Shop

    Für den Sinkflug gibt es mehrere Gründe: Zum einen kehren immer mehr professionelle Anleger dem Edelmetall den Rücken zu. Daneben sorgt die Aussicht auf eine geringere Geldschwemme aus den USA für massiven Druck. Seit die US-Notenbank Fed vor gut einer Woche eine weniger expansive Geldpolitik in Aussicht gestellt hatte, hat der amerikanische Dollar spürbar zugelegt. Das verteuert Gold für Anleger außerhalb des Dollarraums und belastet die Nachfrage. Hinzu kommt, dass weniger Zentralbankgeld das Risiko einer künftig hohen Geldentwertung mindert. Gold gilt traditionell als Inflationsschutz./bgf/he

LONDON/NEW YORK (dpa-AFX)

Bildquellen: iStock/t_kimura, ded pixto / Shutterstock.com

Nachrichten zu Goldpreis

  • Relevant2
  • Alle4
  • ?
Gold und Rohöl
Am Vormittag erfahren die Akteure an den Finanzmärkten, wie sich Europas Wirtschaft in Q2 entwickelt hat, am Nachmittag folgen dann noch die Wachstumsraten der US-Wirtschaft.
28.07.16
Barrick Gold: Five Quarters of Free Cash Flow (and Counting?) (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
28.07.16
Gold Prices Gain After Fed Stands Pat (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
28.07.16
Gage's Take: Is Big Data's Gold Rush Overhyped? (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
28.07.16
27.07.16
Barrick Gold Earnings: What to Watch (EN, The Wall Street Journal Deutschland)

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.334,00-1,50
-0,11
Kupferpreis4.862,00-7,35
-0,15
Ölpreis (WTI)41,10-0,92
-2,19
Silber20,08-0,09
-0,46
Super Benzin1,26-0,00
-0,08
Weizen165,752,50
1,53

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren48,52
-0,0
5g Goldbarren211,78
-0,1
10g Goldbarren411,14
-0,1
1 Uz Goldbarren1.242,81
-0,1
Krügerrand1.255,03
-0,1
Britannia1.265,21
-0,1
Maple Leaf1.255,03
-0,1
American Eagle1.265,21
-0,1
Zum Edelmetallshop

Diamanten zur Wertanlage

  • 2 Karäter
  • 1 Karäter
  • 3/4 Karäter
  • 1/2 Karäter
  • 1/3 Karäter
1,01-1,03 ctD21.128,86
0,05
1,01-1,03 ctE15.350,03
0,05
1,01-1,03 ctF12.641,20
0,05
1,01-1,03 ctG10.790,17
0,05
1,01-1,03 ctH9.210,02
0,05

Heute im Fokus

Asiens Börsen etwas leichter -- Weitere Millionen-Strafe für Volkswagen -- Amazon übertrifft Markterwartungen deutlich -- Alphabet meldet kräftiges Umsatzwachstum im zweiten Quartal

HeidelbergCement verdient kräftig. Sanofi von Wechselkursen und Venezuela belastet. Stellenabbau bei Microsoft fällt größer aus. Japans Zentralbank enttäuscht Finanzmärkte. Gewinn von Vermögensverwalter UBS schrumpft. Engie leidet unter Preisverfall und Wärme. Kering profitiert von Gucci und PUMA.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.
Diese Firmen sind innovativ
Welche deutsche Stadt hat die meiste Kohle?
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Was ist Ihre Meinung zu selbstfahrenden Autos?