18.03.2013 10:22

Senden

Goldpreis steigt über 1.600 Dollar - Zypern-Zwangsabgabe schürt Unsicherheit


    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die erhöhte Risikoscheu an den Finanzmärkten infolge der angepeilten Zwangsabgabe auf zyprische Bankeinlagen hat am Montag auch den Goldpreis erfasst. Zu Wochenbeginn stieg der Preis für eine Feinunze (etwa 31 Gramm) erstmals seit Ende Februar über die Marke von 1.600 Dollar. In der Spitze kostete das gelbe Edelmetall, das auch als Schutz vor krisenhaften Entwicklungen gilt, auf gut 1.608 Dollar. Das waren rund 16 Dollar mehr als am Freitag. Als Grund nannten Händler den Beschluss der Euro-Finanzminister vom Wochenende, zyprische Bankkunden an der Stützung des heimischen Bankensektors zu beteiligen./bgf/hbr

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen
  • Relevant
  • Alle
  • Medien
  • Agenturen
  • Extern
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für die Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außrdem auch andere Unternehmen betreffen
Medien: Das schreiben die Medien (z.B. auch die finanzen.net Redaktion) über dieses Unternehmen
Agenturen: Berichte von Presseagenturen (z.B. DPA-AFX) über dieses Unternehmen
Extern: Nachrichten von anderen Webseiten mit Verlinkung auf den Original-Text

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Rohstoffe in diesem Artikel

Goldpreis1.274,05-9,10
-0,71

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.273,60-9,55
-0,74
Kupfer6.685,301,00
0,01
Ölpreis (WTI)101,780,29
0,29
Silber19,16-0,30
-1,56
Super Benzin1,51-0,04
-2,77
Weizen215,751,00
0,47

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren39,11
-0,6
5g Goldbarren161,08
-0,7
10g Goldbarren311,92
-0,7
1 Uz Goldbarren953,30
-0,7
Krügerrand968,82
-0,7
Britannia976,97
-0,7
Maple Leaf964,89
-0,7
American Eagle975,05
-0,7
Zum Edelmetallshop

ANZEIGE

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen

Anzeige