04.01.2013 16:50
Bewerten
 (0)

Inline-Optionsscheine auf Brent Crude Oil mit 103% Gewinnchance

Brent Crude Oil notiert seit August 2012 innerhalb einer Bandbreite von 105 bis 115 USD
Mit Inline-Optionsscheinen können Anleger innerhalb kurzer Veranlagungszeiträume hohe Renditen erzielen. Um mit den „exotischen Optionsscheinen“ die in Aussicht stehenden hohen Renditen sicherzustellen, ist es allerdings notwendig, dass der Kurs des Basiswertes bis zum Bewertungstag keine der beiden KO-Schwellen berührt.

Falls die bereits seit Monaten andauernde Seitwärtsbewegung bei Brent Crude Oil noch länger andauert, könnte der Einsatz von Inline-Optionsscheinen auf die Brent Crude Oil-Futures interessant sein. Nachdem der Brent-Preis nach seinem Höhenflug zu Beginn des Jahres 2012, der in bis in den Bereich von 127 USD pro Fass geführt hatte, innerhalb weniger Wochen auf bis zu 89 USD eingebrochen war, notiert er seit August 2012 innerhalb einer relativ engen Bandbreite von 105 bis 115 USD.

Inliner mit kurzer Laufzeit

Beim SG-Inline-Optionsschein auf den Brent Crude Oil-Future, finaler Bewertungstag 12.2.13, ISIN: DE000SG3P468, befindet sich die untere KO-Schwelle bei 100 USD. Die obere KO-Schwelle wurde bei 130 USD angebracht. Beim Ölpreis von 111,57 USD konnte der Inline Optionsschein mit 8,82 Euro erworben werden.

Wenn der Preis des Öl-Futures bis zum Bewertungstag keine der beiden Schwellen erreicht oder durchkreuzt, dann wird der Inline-Optionsschein am 19.2.13 mit 10 Euro zurückbezahlt. Wird hingegen eine der beiden KO-Schwellen berührt, dann wird dies zur nahezu wertlosen Ausbuchung des Optionsscheines führen, da der Schein in diesem Fall vom Emittenten mit 0,001Euro zurückgenommen wird.

Somit können Anleger mit diesem Inline-Optionsschein in den nächsten 1,5 Monaten einen Ertrag in Höhe von 13,38 Prozent (=160% p.a.) erzielen, wenn sich der Ölpreis bis zum Bewertungstag nicht um mehr als 16 Prozent steigert oder nicht um mehr als 10 Prozent unter Druck gerät.

Inliner mit hoher Renditechance und längerer Laufzeit

Umso länger die Laufzeit, desto höher ist natürlich das Risiko, dass der Ölpreis ein der beiden KO-Marken berührt. Deshalb bietet ein Inline-Optionsschein, wie der Schein mit unterer KO-Schwelle bei 95 USD, oberer KO-Schwelle bei 130 USD, Bewertungstag 14.6.13, ISIN: DE000SG3P476, naturgemäß höhere Renditechancen als der kurz laufende Schein. Beim vorliegenden Öl-Referenzpreis von 111,57 USD konnte dieser Inline-Optionsschein mit 4,93 Euro erworben werden.

Anleger mit der Markterwartung, dass der Preis des Brent Crude-Oil Futures-Kontrakt bis zum 14.6.13 innerhalb einer Bandbreite von 95 bis 130 USD verbleiben wird, werden beim Eintritt dieser Meinung mit einem Ertrag in Höhe von 103 Prozent (=357% p.a.) belohnt, da der Schein dann ebenfalls mit 10 Euro zurückbezahlt wird.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Brent Crude Oil oder von Hebelprodukten auf Brent Crude Oil dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.

Walter Kozubek ist Herausgeber des ZertifikateReports und HebelprodukteReports. Die kostenlosen PDF-Newsletter erscheinen wöchentlich. Weitere Infos: www.zertifikatereport.de und www.hebelprodukte.de

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus

Artikel empfehlen?
  • Relevant
  • Alle4
  • Medien
  • Agenturen
  • Extern
  • ?
Gold und RohölRohöl: Unterstützung in GefahrDie Ölpreise befinden sich weiterhin in einer Bodenbildungsphase. Aus charttechnischer Sicht steigt damit die Spannung.
15.08.14
14.08.14
Trotz Krisen: Zu viel Öl lässt den Preis einbrechen (The Wall Street Journal Deutschland)
13.08.14
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.296,731,68
0,13
Kupfer6.898,65-10,85
-0,16
Ölpreis (WTI)93,100,18
0,19
Silber19,530,10
0,51
Super Benzin1,50-0,00
-0,13
Weizen172,250,50
0,29

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren40,86
+0,2
5g Goldbarren169,90
+0,2
10g Goldbarren329,42
+0,2
1 Uz Goldbarren1.007,80
+0,2
Krügerrand1.023,43
+0,2
Britannia1.031,57
+0,2
Maple Leaf1.020,40
+0,2
American Eagle1.029,54
+0,2
Zum Edelmetallshop

Heute im Fokus

DAX gibt nach -- Infineon wohl kurz vor der Übernahme eines US-Konkurrenten -- Bund will Commerzbank-Anteile bis mindestens 2016 halten -- Apple, BMW im Fokus

Steve Ballmer verlässt Microsoft. Bank of England nicht mehr geschlossen auf lockerem geldpolitischem Kurs. Iliad sucht Schulterschluss mit Tech-Riesen für Gebot für T-Mobile US. Glencore steigert Gewinn. Heineken verdient operativ deutlich mehr.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Laut Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig wirken befristete Jobs wie die Anti-Baby-Pille. Sind Sie auch dieser Meinung?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen

Anzeige