19.04.2013 13:50
Bewerten
 (39)

Golddebakel – Kaufgelegenheit?

Heiko Aschoff-Kolumne: Golddebakel – Kaufgelegenheit? | Nachricht | finanzen.net
Heiko Aschoff Kolumne

Heiko Aschoff

Hatten wir vor zwei Monaten nur Sand im Getriebe, haben wir jetzt einen Getriebeschaden. Nachdem Goldminenaktien seit 2012 unter Beschuss stehen, hat es das gelbe Metall erwischt.

Gold-Hausse am Ende!

Der monotone „Klarer-Kauf-Gesang“ ist leiser geworden. Die „Gold-Hausse-am-Ende-Fraktion“ bekommt Oberwasser. In was für einer verrückten Welt leben wir? Vor Monaten geizten die meisten Experten nicht mit Kaufempfehlungen und Beruhigungspillen. Jetzt, nachdem das Goldkind in den Brunnen gefallen ist, wird das Ende der Goldhausse ausgerufen? Die Nachrichten folgen den Kursen.

Anzeige
Gold kaufen
Sie möchten in physisches Gold investieren? Nutzen Sie die günstigen Konditionen im finanzen.net Goldshop.
zum Shop

Abbildung: Autsch! Das schmerzt. Massiver Einbruch des Goldpreises schockt Goldanleger. Kaufgelegenheit oder Erholung zum Ausstieg nutzen?

Sie und der Markt sind die besten Experten

Wonach soll sich der Privatanleger richten, wenn die externen Empfehlungen nicht zum gewünschten Ergebnis führen? Achten Sie auf den Markt, was er tatsächlich macht! Das hört sich trivial an, ist es aber nicht. Selbst Profis sind häufig zu verliebt in die eigene Marktmeinung, um die Realität wahrhaben zu wollen. Der Markt kümmert sich nicht um unsere Meinung. Es schafft Tatsachen, mit denen wir umgehen müssen.

Unstimmigkeiten ernst nehmen

Wenn ein Markt permanent Warnsignale sendet, die im Widerspruch zur öffentlichen oder der eigenen Anlagemeinung stehen, muss man darauf reagieren. Wartet man auf die Fakten, hat das Debakel längst seinen Lauf genommen. Eine erfolgreiche Anlagestrategie sollte dafür Vorsorge treffen. Hält man trotzdem an einer falschen Einschätzung fest, mag es dem Ego helfen, aber dem Geldbeutel nicht.

Der Trend ist Dein Freund

Meistens. Es darf einem kein Zacken aus der Krone brechen, wenn man gegen seine Überzeugung zunächst von einem Vorhaben Abstand nimmt, bis die Sicht klarer wird. So wie im Edelmetallsektor. Dazu habe ich mich mehrfach in meinem Börsenblog geäußert. Wie heißt es so schön: Der Trend ist Dein Freund. Leider stimmt das nur, wenn man sich auf der richtigen Seite befindet.

Trader und Investoren ticken anders

Was spricht dagegen, einen Trend sich austoben zu lassen, bis er wieder in die gewünschte Richtung läuft? Jetzt ist die Zeit der Rebound-Trader. Investoren warten geduldig ab, bis die Sicht durch den aufgewirbelten Staub klarer wird.

Heiko Aschoff ist selbständiger Trader und Geschäftsführer der Investment Ideen GmbH. Als Banker und Pensionsfondsmanager war er mitverantwortlich für über sieben Milliarden Euro Anlagevolumen. Im Börsendienst www.investment-ideen.de stellt er seine persönlichen Anlageempfehlungen vor.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus

Nachrichten zu Goldpreis

  • Relevant
  • Alle4
  • ?
Gold und Rohöl
Zum Wochenstart hat ein Interview von Donald Trump zu den Themen "Nato", "Freihandel" und "China" hohe Wellen geschlagen und den Goldpreis auf den höchsten Stand seit acht Wochen ansteigen lassen.
13.01.17
Gold Rush: Trump, China Puts The Bull Into Bullion (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
12.01.17
Gold Rises Above $1,200; Will It Stay There? (EN, The Wall Street Journal Deutschland)

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.211,08-1,68
-0,14%
Kupferpreis5.768,39-141,10
-2,45%
Ölpreis (WTI)52,30-0,17
-0,32%
Silber16,94-0,05
-0,31%
Super Benzin1,35-0,01
-0,51%
Weizen169,50-0,25
-0,15%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren46,16
+0,1
5g Goldbarren200,81
+0,1
10g Goldbarren389,94
+0,1
1 Uz Goldbarren1.176,51
+0,1
Krügerrand1.186,25
+0,1
Maple Leaf1.186,25
+0,1
American Eagle1.196,39
+0,1
Zum Edelmetallshop

Diamanten zur Wertanlage

  • 2 Karäter
  • 1 Karäter
  • 3/4 Karäter
  • 1/2 Karäter
  • 1/3 Karäter
1,01-1,03 ctD20.932,09
-0,50
1,01-1,03 ctE15.394,00
-0,50
1,01-1,03 ctF12.906,56
-0,50
1,01-1,03 ctG10.982,31
-0,50
1,01-1,03 ctH9.339,65
-0,50

Heute im Fokus

Asiens Börsen mehrheitlich fester -- May kündigt laut britischen Medien harten Brexit an -- Deutsch-italienischer Streit um Fiat Chrysler spitzt sich zu

Ölpreise geben etwas nach. Schäuble setzt auf freien Handel mit den USA. Italien wohl in Verhandlungen mit EU-Kommission über Staatsdefizit. So viel kostet es Neukunden jetzt, ihren Tesla aufzuladen.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Technologieaktien: Drei Möglichkeiten, um vom Trend "Digitale Fabrik" zu profitieren!
Die vierte industrielle Revolution ist im vollen Gange und verändert, vom Großteil der Gesellschaft völlig unbemerkt, bereits die Produktionsabläufe in den großen, industriellen Hallen. Wir zeigen Ihnen in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins drei Möglichkeiten, wie Sie in den kommenden Monaten und Jahren von dem Zukunftstrend "Digitale Fabrik" profitieren können.
Anlegermagazin kostenlos erhalten
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Diese 10 Aktien kann sich nicht jeder Investor leisten
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Umfrage

Der künftige US-Präsident Donald Trump hat die Nato als obsolet bezeichnet. Halten Sie das Militärbündnis ebenfalls für überflüssig?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG 710000
Deutsche Bank AG 514000
Volkswagen AG Vz. (VW AG) 766403
E.ON SE ENAG99
BMW AG 519000
Commerzbank CBK100
BASF BASF11
Apple Inc. 865985
Allianz 840400
HUGO BOSS AG A1PHFF
Deutsche Telekom AG 555750
Nordex AG A0D655
Bayer BAY001
Siemens AG 723610
Deutsche Lufthansa AG 823212