18.10.2012 07:22
Bewerten
(0)

Ölpreise legen trotz schwacher chinesischer Konjunktur zu - Hoffnung auf USA

Hoffnung auf Wachstum: Ölpreise legen trotz schwacher chinesischer Konjunktur zu - Hoffnung auf USA | Nachricht | finanzen.net
Hoffnung auf Wachstum
Die Ölpreise sind am Donnerstag trotz enttäuschender Konjunkturdaten aus China leicht gestiegen.
Händler erklärten die freundliche Stimmung an den Ölmärkten mit der Hoffnung auf ein stärkeres Wachstum der Wirtschaft in den USA. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Dezember 113,57 US-Dollar. Das waren 35 Cent mehr als am Vortag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte WTI (West Texas Intermediate) zur November-Lieferung verteuerte sich um einen Cent auf 92,13 Dollar.
Anzeige
Gold kaufen
Sie möchten in physisches Gold investieren? Nutzen Sie die günstigen Konditionen im finanzen.net Goldshop.
zum Shop

 

In den USA mehren sich nach jüngsten Konjunkturdaten die Hinweise auf ein stärkeres Wirtschaftswachstum in der größten Volkswirtschaft der Welt. Zuletzt hatten Daten zur Industrieproduktion und zum Immobilienmarkt für positive Überraschungen gesorgt. Ein weiterer Anstieg der Ölpreise werde allerdings durch schwache Wirtschaftsdaten aus China gebremst, hieß es von Händlern. In der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt hatte die Konjunktur im dritten Quartal weiter an Schwung verloren.

    SINGAPUR (dpa-AFX)

Bildquellen: James Jones Jr / Shutterstock.com

Nachrichten zu Ölpreis

  • Relevant
  • Alle
    4
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.266,73-0,33
-0,03%
Kupferpreis5.643,83-44,09
-0,78%
Ölpreis (WTI)49,78-0,09
-0,18%
Silber17,380,03
0,15%
Super Benzin1,340,00
0,30%
Weizen168,000,25
0,15%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren45,86
-0,2
5g Goldbarren199,32
-0,3
10g Goldbarren386,98
-0,3
1 Uz Goldbarren1.166,30
-0,3
Krügerrand1.175,01
-0,4
Maple Leaf1.175,01
-0,4
American Eagle1.184,13
-0,4
zum Edelmetallshop

Diamanten zur Wertanlage

  • 2 Karäter
  • 1 Karäter
  • 3/4 Karäter
  • 1/2 Karäter
  • 1/3 Karäter
1,01-1,03 ctD20.383,17
0,01
1,01-1,03 ctE14.661,58
0,01
1,01-1,03 ctF12.292,48
0,01
1,01-1,03 ctG10.459,78
0,01
1,01-1,03 ctH8.895,29
0,01
Zum Diamantshop

Heute im Fokus

DAX stabil -- Die Bitcoin-Rally könnte erst der Anfang sein -- Zulieferengpass lähmt mehrere BMW-Werke -- Warren Buffett steigt mit 3 Prozent bei LANXESS ein -- BVB im Fokus

Siri bekommt wohl einen eigenen Chip - und Apple entwickelt ihn selbst. Linde-Aktie: Linde will offenbar 140 Stellen in Frankreich streichen. Volkswirte sehen Wirtschaft in Top-Form - aber nicht alle profitieren. Chaos bei IAG-Tochter British Airways: IT-Panne lähmt Flugbetrieb. Italien schafft 1- und 2-Cent-Münzen ab.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Jungheinrich - Professioneller Hochstapler!

Intralogistik-Lösungen sind gefragt wie nie. Denn mit moderner Logistik-Infrastruktur lassen sich nicht nur erhebliche Kostensenkungen und Effizienzsteigerungen realisieren, sondern sie bildet die perfekte Ergänzung für "Industrie 4.0". Warum Jungheinrich eine der interessantesten Storys in diesem Segment bietet lesen Sie im aktuellen Anlagermagazin des Börse Stuttgart Anlegerclubs.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Top-Rankings

KW 21: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 21: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Jobs mit Zukunft und hohem Gehalt
Hier wird man auch künftig noch gut bezahlt

Umfrage

Bundeskanzlerin Merkel sieht in den USA anscheinend keinen verlässlichen Partner mehr. Hat sie damit recht?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
CommerzbankCBK100
AURELIUSA0JK2A
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
BASFBASF11
BMW AG519000
E.ON SEENAG99
LANXESS AG547040
Allianz840400
Nordex AGA0D655
Amazon.com Inc.906866
BVB (Borussia Dortmund)549309