27.02.2013 07:30
Bewerten
 (0)

Ölpreise stagnieren

Hohe US-Lagerbestände
Die Ölpreise stagnierten am Mittwoch im frühen Handel. Händler verwiesen auf die durchwachsene Stimmung an den asiatischen Börsen.
Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur April-Lieferung 112,55 US-Dollar. Das waren 16 Cent weniger als am Dienstag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg indes leicht um 17 Cent auf 92,80 Dollar.
Anzeige
Gold kaufen
Sie möchten in physisches Gold investieren? Nutzen Sie die günstigen Konditionen im finanzen.net Goldshop.
zum Shop

    Derzeit rangieren die Ölpreise in der Nähe ihres niedrigsten Niveaus in diesem Jahr. Für Belastung sorgt die nach wie vor gedämpfte Nachfrage sowie das reichliche Angebot an Rohöl. Dies belegen neue Lagerdaten aus den USA. Am Dienstagabend hatte das American Petroleum Institute (API) einen zusätzlichen Aufbau der amerikanischen Ölbestände gemeldet. Am Mittwochnachmittag werden die wöchentlichen Zahlen der US-Regierung erwartet.

SINGAPUR (dpa-AFX)

Bildquellen: iStock, 1971yes / Shutterstock.com

Nachrichten zu Ölpreis

  • Relevant
  • Alle
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.279,5013,23
1,04
Kupferpreis5.045,00-19,25
-0,39
Ölpreis (WTI)45,39-0,67
-1,45
Silber17,850,29
1,64
Super Benzin1,280,01
0,63
Weizen151,50-1,75
-1,14

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber

Heute im Fokus

DAX geht tiefrot ins Wochenende -- US-Börsen schließen schwächer -- Carl Icahn steigt bei Apple aus -- Öl- und Gaspreise belasten BASF -- LinkedIn, Postbank, PUMA im Fokus

S&P droht Großbritannien mit Herabstufung. Annäherung im Tarifstreit um den öffentlichen Dienst. Moody's senkt Ausblick für MTU-Rating. Singapur wird neuer Großaktionär bei alstria. Eurokurs legt Höhenflug hing. Medivation lehnt Milliarden-Offerte von Sanofi ab. Ölpreisverfall lässt Exxon-Gewinn weiter einbrechen.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.
Das haben die Dax-Vorstände 2015 verdient
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten
Die schönsten Geldscheine der Welt

Umfrage

Daimler will am Diesel als Kraftstoff für Autos trotz Kritik an Abgasmanipulationen festhalten. Wie stehen Sie zum Diesel?