07.08.2013 08:28
Bewerten
 (0)

Ölpreise uneinheitlich

Impulse fehlen
Die Ölpreise haben am Mittwoch im asiatischen Handel uneinheitlich tendiert.
Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im September kostete 107,96 US-Dollar. Das waren 22 Cent weniger als zum Handelsschluss am Vortag. Der Preis für ein Barrel der US-Sorte WTI stieg hingegen um 5 Cent auf 105,35 Dollar.
Anzeige
Gold kaufen
Sie möchten in physisches Gold investieren? Nutzen Sie die günstigen Konditionen im finanzen.net Goldshop.
zum Shop

    Dem Handel fehlen derzeit etwas die Impulse, sagten Händler. Am Nachmittag könnte die Zahlen zu den wöchentlichen Rohöllagerbeständen in den USA den Markt bewegen. Beobachter erwarten einen Rückgang auf den tiefsten Stand seit sechs Monaten. Die USA sind der größte Ölverbraucher der Welt. SINGAPUR (dpa-AFX)

Bildquellen: iStock, Sukpaiboonwat / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?
Kostenlosen Report anfordern

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.179,65-14,40
-1,21
Kupferpreis6.028,0070,00
1,17
Ölpreis (WTI)57,20-0,30
-0,52
Silber15,74-0,19
-1,19
Super Benzin1,440,01
0,42
Weizen182,50-2,50
-1,35

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren43,91
0,0
5g Goldbarren189,90
0,0
10g Goldbarren368,10
0,0
1 Uz Goldbarren1.124,37
0,0
Krügerrand1.137,66
0,0
Britannia1.147,84
0,0
Maple Leaf1.134,41
0,0
American Eagle1.145,58
0,0
Zum Edelmetallshop

Heute im Fokus

DAX schließt mit Gewinn -- Wer ist Martin Winterkorn? - Ein Qualitätsfanatiker will bei VW ganz nach oben --US-Börsen in der Gewinnzone -- Tesla, Biotest, Apple, METRO im Fokus

Venezuela will Goldreserven verpfänden. Karstadt-Tarifverhandlungen unterbrochen. IPO: Börsengang von Sixts Leasing-Tochter für 7. Mai geplant. ThyssenKrupp expandiert in Nordamerika. 45-Milliarden-Fusion gescheitert: Comcast bläst TWC-Übernahme ab. Draghi: Die Zeit für Griechenland-Rettung wird knapp.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die schlechtesten Index-Performer

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Die Lokführergewerkschaft GDL hat nach den gescheiterten Tarifgesprächen am Sonntag offiziell beschlossen, erneut zu streiken. Haben Sie dafür Verständnis?