-->-->
05.10.2012 12:00
Bewerten
 (5)

Starinvestor Hambro: "Wir sind auf einem Kreuzzug"

Evy Hambro, Starinvestor
Interview
Man nennt ihn „Goldfinger“ oder den „Golden Boy“: Evy Hambro investiert Milliarden in Gold- und Rohstoffminen. Während Gold gefragt ist, waren Minenaktien zuletzt ein Ladenhüter — das spürten auch Hambros Fonds.
€uro am Sonntag

von Andreas Höss, Euro am Sonntag

€uro am Sonntag: Herr Hambro, Gold ist ­gefragt, Minenaktien weniger. Woran liegt das?
Evy Hambro:
Aktien von Goldproduzenten hatten zwei schlechte Jahre. Das ist frustrierend. Denn wegen des hohen Goldpreises machen die Minen gute Gewinne. Aber die Anleger sind ­risikoscheu. Sie sehen vor allem Probleme wie Streiks, Auflagen und Förderkosten. Die Minen­betreiber tun zu wenig, um das zu ändern.

Anzeige
Gold kaufen
Sie möchten in physisches Gold investieren? Nutzen Sie die günstigen Konditionen im finanzen.net Goldshop.
zum Shop

Was müssten sie denn tun?
Ihr Management verbessern. Wir führen einen Kreuzzug, dass Minenbetreiber höhere Dividenden zahlen. Mit Erfolg, die Ausschüttungen sind gestiegen. Aber da ist noch Luft nach oben.

Höhere Dividenden? Fehlt dann nicht Geld für ­Investitionen und neue Projekte?
Die großen Konzerne haben viele Minen geöffnet, ohne die Produktion zu steigern. Früher glitzerte das Gold in der Sonne, heute muss man in instabile Regionen gehen und drei Kilometer tief graben. Das dauert und ist riskant. Die Produzenten sollten sich auf ihre ertragreichen Minen konzen­trieren statt auf neue Projekte, die wenig bringen.

Das Rohstoffgeschäft gilt als riskant und schmutzig. Zuletzt gab es blutige Streiks in Südafrika.
Ja, das war fürchterlich. Letztlich ist das auch ein Zeichen für schlechtes Management. Wir investieren deshalb vor allem in Unternehmen, die solche Probleme nicht haben. Trotzdem: Minen verändern zwar die Landschaft, aber sie müssen nicht zwangsläufig schmutzig sein.

Wegen all dieser Risiken ist es doch sinnvoll, auf Barren und ETFs statt auf Goldaktien zu setzen.
Auf den ersten Blick schon. Aber Barren und Gold-ETFs schütten keine Dividenden aus. Minenaktien tun das, und die Dividenden steigen. Gemessen am Goldpreis haben die Produzenten viel Aufholpotenzial. In den vergangenen drei Monaten haben sie schon stärker zugelegt als die Notierungen für das Edelmetall. Goldaktien zu kaufen ist deshalb sinnvoll: Es ist ein Goldinvestment, das zusätzlich stetige Ausschüttungen einbringt.

Bildquellen: Julian Mezger

Nachrichten zu Goldpreis

  • Relevant5
  • Alle+
  • ?
Gold und Rohöl
Vor den mit Spannung erwarteten Statements von Fed-Chefin Janet Yellen tendierte der Goldpreis leicht höher und bewegte sich in einer Bandbreite zwischen 1.323,70 und 1.334,60 Dollar.
16:06 Uhr
Gold Rises Ahead of Janet Yellen Speech at Jackson Hole (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
11:59 Uhr
Gold Up Slightly Ahead of Janet Yellen Speech at Jackson Hole (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
08:10 Uhr
25.08.16
It's Time to Hedge Bets on Gold Positions (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
25.08.16
Kansas Fed President Remarks Send Gold To Another Month Low (EN, The Wall Street Journal Deutschland)

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.321,25-0,45
-0,03
Kupferpreis4.639,25-18,85
-0,40
Ölpreis (WTI)47,500,46
0,98
Silber18,650,10
0,53
Super Benzin1,27-0,01
-0,55
Weizen158,25-1,25
-0,78

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren47,70
+0,6
5g Goldbarren207,63
+0,7
10g Goldbarren402,93
+0,7
1 Uz Goldbarren1.217,62
+0,7
Krügerrand1.229,79
+0,7
Britannia1.239,97
+0,7
Maple Leaf1.229,79
+0,7
American Eagle1.239,97
+0,7
Zum Edelmetallshop

Diamanten zur Wertanlage

  • 2 Karäter
  • 1 Karäter
  • 3/4 Karäter
  • 1/2 Karäter
  • 1/3 Karäter
1,01-1,03 ctD20.892,86
0,75
1,01-1,03 ctE15.178,57
0,75
1,01-1,03 ctF12.500,00
0,75
1,01-1,03 ctG10.669,64
0,75
1,01-1,03 ctH9.107,14
0,75

Heute im Fokus

DAX geht mit Gewinnen ins Wochenende -- Dow im Minus -- Fed-Vorsitzende Yellen: Argumente für Zinsanhebung stärker geworden -- STADA, VW im Fokus

Opel-Marketing-Expertin Müller zieht in den Stada-Aufsichtsrat ein. Hapag-Lloyd-Chef: Hamburger Reederei nach Fusion wettbewerbsfähiger. Deutsche Post startet ab Montag weitere Tranche des Aktienrückkaufs. Bundesfinanzministerium sieht EZB-Anleihekäufe mit Sorge. Zwei Zinsanhebungen in diesem Jahr möglich. US-Wirtschaft wächst etwas weniger als bislang ermittelt. Bundesbank: Banken drohen schärfere Regeln für riskante Geschäfte.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Welcher Darsteller verdient am meisten?
Welcher Verein hat die meisten Meistertitel?

Umfrage

Die Bundesregierung will die Bevölkerung wieder zur Vorratshaltung animieren, damit sie sich im Falle schwerer Katastrophen oder eines bewaffneten Angriffs vorübergehend selbst versorgen kann. Panikmache oder begründet?
-->
-->