aktualisiert: 07.11.2012 11:11

Senden
von Astrid Zehbe, €uro am Sonntag

KAFFEEPREIS

Kaffee: Wirbel um die braunen Bohnen



Wirbel um die braunen Bohnen
Kaffee: Gute Ernten lassen seit einem Jahr die Preise für die Sorte Arabica purzeln. Wirbelsturm Sandy hat nun für eine Erholung gesorgt. Auch langfristig dürften die Preise wieder anziehen.

von Astrid Zehbe, Euro am Sonntag

Die gute Nachricht für Kaffee­bauern: Die Nachfrage steigt stetig an. Die schlechte: Wegen günstiger Witterungsbedingungen ist in diesem Jahr auch das Angebot gestiegen. Vor allem auf dem Markt für die Sorte Arabica herrscht derzeit ein Überangebot. In Kolumbien legten die Erträge um 17 Prozent zu. Brasilien meldet Rekordernten, auch andere lateinamerikanische Länder exportieren mehr.

Sandy lässt Preise steigen
Ein weiterer Grund für die schwache Entwicklung der Arabica-Preise liegt in den hohen Notierungen vom Vorjahr. Der hohe Preis ließ Käufer zur günstigeren Sorte Robusta wechseln. Noch können die nun niedrigeren Arabica-Preise die Käufer nicht zur Umkehr bewegen.

Seit Jahresbeginn sind die No­tierungen daher um 40 Prozent ­gesunken, allein im Oktober fielen die Preise um sechs Prozent. Zuletzt sorgte immerhin Wirbelsturm Sandy für einen Preisanstieg: So legten die Notierungen kurzzeitig um 2,5 Prozent auf knapp 1,62 Dollar je Pfund zu, da Schäden in den Lagerhäusern befürchtet wurden.

Doch auch ohne Naturereignisse dürften die Preise langfristig wieder anziehen. Mit besserer Wirtschaftslage wird die Nachfrage nach der edleren Arabica-Bohne erneut steigen, vor allem in Schwellenländern und bei dem derzeitigen Preisniveau.

Wer darauf setzen möchte, kann dies mit einem Long-Zertifikat der Commerzbank (DE 000 CM2 VAD 7) mit Hebel 4,6 tun. Die Schwelle, bei der das Zertifikat vorzeitig fällig wird, liegt bei 1,24 Dollar und damit 19 Prozent unter dem aktuellen Kaffeepreis von 1,54 Dollar." target="_blank">Long-Zertifikat der Commerzbank (DE 000 CM2 VAD 7) mit Hebel 4,6 tun. Die Schwelle, bei der das Zertifikat vorzeitig fällig wird, liegt bei 1,24 Dollar und damit 19 Prozent unter dem aktuellen Kaffeepreis von 1,54 Dollar.

Bildquellen: Veer

Weitere Links:

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen
  • Relevant
  • Alle
  • Medien
  • Agenturen
  • Extern
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für die Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außrdem auch andere Unternehmen betreffen
Medien: Das schreiben die Medien (z.B. auch die finanzen.net Redaktion) über dieses Unternehmen
Agenturen: Berichte von Presseagenturen (z.B. DPA-AFX) über dieses Unternehmen
Extern: Nachrichten von anderen Webseiten mit Verlinkung auf den Original-Text

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Rohstoffe in diesem Artikel

Kaffee2,040,00
0,00

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.294,90-5,90
-0,45
Kupfer6.599,85-27,65
-0,42
Ölpreis (WTI)103,690,11
0,11
Silber19,64-0,01
-0,05
Super Benzin1,50-0,00
-0,13
Weizen217,00-4,25
-1,92

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren39,59
0,0
5g Goldbarren163,51
-0,0
10g Goldbarren316,74
-0,0
1 Uz Goldbarren968,32
-0,0
Krügerrand983,87
-0,0
Britannia992,01
-0,0
Maple Leaf979,90
-0,0
American Eagle990,06
-0,0
Zum Edelmetallshop

ANZEIGE

Die Zahl der Beschwerden von Privatversicherten über ihre Krankenkasse ist 2013 leicht gesunken. Wie Zufrieden sind Sie mit Ihrer Krankenkasse?
Ich gehöre zu denen die sich beim Ombudsmann der privaten Krankenversicherung (PKV) beschwert haben.
Ich war im letzten Jahr unzufrieden, habe mich aber nicht beschwert.
Ich hatte keine Probleme mit meiner Versicherung
Abstimmen

Anzeige