aktualisiert: 07.11.2012 11:11
Bewerten
 (0)

Kaffee: Wirbel um die braunen Bohnen

Wirbel um die braunen Bohnen
Kaffeepreis
Kaffee: Gute Ernten lassen seit einem Jahr die Preise für die Sorte Arabica purzeln. Wirbelsturm Sandy hat nun für eine Erholung gesorgt. Auch langfristig dürften die Preise wieder anziehen.
€uro am Sonntag

von Astrid Zehbe, Euro am Sonntag

Die gute Nachricht für Kaffee­bauern: Die Nachfrage steigt stetig an. Die schlechte: Wegen günstiger Witterungsbedingungen ist in diesem Jahr auch das Angebot gestiegen. Vor allem auf dem Markt für die Sorte Arabica herrscht derzeit ein Überangebot. In Kolumbien legten die Erträge um 17 Prozent zu. Brasilien meldet Rekordernten, auch andere lateinamerikanische Länder exportieren mehr.

Sandy lässt Preise steigen
Ein weiterer Grund für die schwache Entwicklung der Arabica-Preise liegt in den hohen Notierungen vom Vorjahr. Der hohe Preis ließ Käufer zur günstigeren Sorte Robusta wechseln. Noch können die nun niedrigeren Arabica-Preise die Käufer nicht zur Umkehr bewegen.

Seit Jahresbeginn sind die No­tierungen daher um 40 Prozent ­gesunken, allein im Oktober fielen die Preise um sechs Prozent. Zuletzt sorgte immerhin Wirbelsturm Sandy für einen Preisanstieg: So legten die Notierungen kurzzeitig um 2,5 Prozent auf knapp 1,62 Dollar je Pfund zu, da Schäden in den Lagerhäusern befürchtet wurden.

Doch auch ohne Naturereignisse dürften die Preise langfristig wieder anziehen. Mit besserer Wirtschaftslage wird die Nachfrage nach der edleren Arabica-Bohne erneut steigen, vor allem in Schwellenländern und bei dem derzeitigen Preisniveau.

Wer darauf setzen möchte, kann dies mit einem Long-Zertifikat der Commerzbank (DE 000 CM2 VAD 7) mit Hebel 4,6 tun. Die Schwelle, bei der das Zertifikat vorzeitig fällig wird, liegt bei 1,24 Dollar und damit 19 Prozent unter dem aktuellen Kaffeepreis von 1,54 Dollar." target="_blank">Long-Zertifikat der Commerzbank (DE 000 CM2 VAD 7) mit Hebel 4,6 tun. Die Schwelle, bei der das Zertifikat vorzeitig fällig wird, liegt bei 1,24 Dollar und damit 19 Prozent unter dem aktuellen Kaffeepreis von 1,54 Dollar.

Bildquellen: Veer
Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Kaffee

  • Relevant
  • Alle
  • Medien
  • Agenturen
  • Extern
  • ?
24.11.14
19.11.14
Arabica Coffee Ends at Four-Week High (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
19.11.14
19.11.14
06.11.14
Cott Corp. to Buy Water, Coffee Firm DSS for $1.25 Billion (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
02.11.14
02.11.14
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.178,95-15,30
-1,28
Kupferpreis6.382,50-167,00
-2,55
Ölpreis (WTI)69,380,30
0,43
Silber15,82-0,46
-2,83
Super Benzin1,41-0,00
-0,14
Weizen181,501,00
0,55

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren39,95
-0,8
5g Goldbarren165,33
-1,0
10g Goldbarren320,36
-1,0
1 Uz Goldbarren979,60
-1,0
Krügerrand995,17
-1,0
Britannia1.003,31
-1,0
Maple Leaf992,20
-1,0
American Eagle1.001,34
-1,0
Zum Edelmetallshop

Heute im Fokus

DAX kaum bewegt -- Dow in Grün gestartet -- Juncker will Italien und Frankreich nicht bestrafen -- Gold-Nostalgie setzt Europas Zentralbanken unter Druck -- Blackberry, E.ON, Allianz im Fokus

'Schwarze Null' steht - Bundestag stimmt Haushalt 2015 zu. TLG Immobilien lockt weiter mit Aussicht auf hohe Dividende. Lufthansa erhält Auftrieb durch billiges Öl und Analystenlob. Ryanair-Aktionäre machen Weg für Boeing-Großauftrag frei. Analytik Jena mit Gewinnwarnung. Rubel fällt auf Rekordtief.
Diese DAX-Aktien bringen die höchste Rendite

20 Dinge, die man für 561 Milliarden Euro kaufen könnte

Diese Firmen investieren am meisten in Forschung und Entwicklung

Umfrage

Der milliardenschwere "Soli" soll nach dem Willen von Rot-Grün ab dem Jahr 2020 auch den Ländern und Kommunen im Westen Deutschlands zugutekommen. Was halten Sie von diesem Vorhaben?

Anzeige