22.07.2013 07:45
Bewerten
 (0)

Ölpreise gestiegen

Lagerdaten stützen
Die Ölpreise sind am Montag im asiatischen Handel gestiegen.
Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im September kostete 108,38 US-Dollar. Das waren 32 Cent mehr als zum Handelsschluss am Freitag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte WTI zur September-Auslieferung stieg um 43 Cent auf 108,30 Dollar.

    Vor allem die in den USA zuletzt gesunkenen Rohöllagerbeständen hätten zuletzt vor allem den US-Ölpreis gestützt, sagten Händler. Im weiteren Handelsverlauf werden nur wenige Konjunkturdaten veröffentlicht. Marktbewegend könnten vor allem die in den USA anstehenden Verkäufe bestehender Häuser sein. SINGAPUR (dpa-AFX)

Bildquellen: Sukpaiboonwat / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.296,10-2,80
-0,22
Kupfer7.115,90-14,95
-0,21
Ölpreis (WTI)99,66-1,15
-1,14
Silber20,620,05
0,23
Super Benzin1,52-0,01
-0,52
Weizen175,50-2,75
-1,54

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren40,59
-0,1
5g Goldbarren168,55
-0,1
10g Goldbarren326,74
-0,1
1 Uz Goldbarren999,46
-0,1
Krügerrand1.015,07
-0,1
Britannia1.023,21
-0,1
Maple Leaf1.012,06
-0,1
American Eagle1.021,20
-0,1
Zum Edelmetallshop



Die Bundesregierung hat ein "starkes Signal" von Wirtschaftssanktionen gegenüber Russland angekündigt: Was halten Sie von dieser Haltung?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen

Anzeige