16.01.2013 07:31
Bewerten
 (0)

Ölpreise erholen sich leicht

Nach Vortagesverlusten
Die Ölpreise haben sich am Mittwoch etwas von den kräftigen Verlusten aus dem späten Dienstaghandel erholt.
Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur März-Lieferung kostete am Morgen 109,95 US-Dollar. Das waren 32 Cent mehr als am Vortag. Der Preis für ein Barrel der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) mit Auslieferung im Februar stieg um 18 Cent auf 93,90 Dollar.
Anzeige
Gold kaufen
Sie möchten in physisches Gold investieren? Nutzen Sie die günstigen Konditionen im finanzen.net Goldshop.
zum Shop

    Am Ölmarkt zeige sich eine leichte Gegenreaktion nach dem deutlichen Preisrutsch vom Vortag, hieß es von Händlern. Die Weltbank hatte ein schwächeres Wachstum der Weltwirtschaft in Aussicht gestellt und damit die Ölpreise unter Verkaufsdruck gesetzt. Im weiteren Handelsverlauf dürften die neuen Daten zu den Ölreserven in den USA in den Fokus der Anleger rücken. Die Daten werden am Nachmittag von der US-Regierung veröffentlicht.

SINGAPUR (dpa-AFX)

Bildquellen: Leo Francini / Shutterstock.com, meepoohfoto / Shutterstock.com

Nachrichten zu Ölpreis

  • Relevant2
  • Alle6
  • ?
Größtes IPO aller Zeiten
Mit einem geschätzten Börsenwert von zwei Billionen US-Dollar dürfte der Aramco-Börsengang der größte aller Zeiten werden. Saudi-Arabien versilbert den weltgrößten Öl-Produzenten jedoch nicht ohne Grund.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.281,9311,93
0,94
Kupferpreis4.892,00-65,35
-1,32
Ölpreis (WTI)45,672,25
5,18
Silber17,550,17
0,99
Super Benzin1,28-0,00
-0,08
Weizen149,75-1,00
-0,66

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren45,57
+0,5
5g Goldbarren198,97
+0,6
10g Goldbarren383,97
+0,6
1 Uz Goldbarren1.163,20
+0,6
Krügerrand1.173,42
+0,6
Maple Leaf1.173,42
+0,6
American Eagle1.183,61
+0,6
Zum Edelmetallshop

Heute im Fokus

DAX dreht leicht ins Minus -- US-Börsen kaum verändert -- Tesla überrascht mit Quartalszahlen positiv -- Siemens glänzt mit Ergebnissen -- Tesla, Repsol, HeidelbergCement im Fokus

Sanofi lässt bei Medivation nicht locker. Merck & Co kommt zum Jahresstart in Schwung. Kia unterstützt Kaufprämie für E-Autos. Deutlich mehr prekäre Kredite Wells Fargo. Börsengang der Bahn 'vom Tisch'. Barclays wirft Ballast ab. Repsol trotzt niedrigen Ölpreisen. Höhere Kosten lasten auf Fitbit-Gewinn.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experte
Das haben die Dax-Vorstände 2015 verdient
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Indizes als Basiswert sind sowohl bei Anlage- als auch bei Hebelprodukten sehr beliebt. Welchen der folgenden Indizes berücksichtigen Sie primär bei Ihrer Auswahl?