22.10.2012 07:05
Bewerten
 (0)

Ölpreise wieder gestiegen

Nach jüngsten Kursverlusten
Die Ölpreise sind am Montag im asiatischen Handel gestiegen.
Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Dezember 110,84 US-Dollar. Das waren 70 Cent mehr als am Freitag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte WTI (West Texas Intermediate) zur November-Lieferung kletterte um 45 Cent auf 90,50 Dollar.

 

    Nach den jüngsten Kursverlusten habe eine leichte Gegenbewegung eingesetzt, sagte Händler. Marktbewegende Konjunkturdaten werden im weiteren Handelsverlauf nicht erwartet.

    NEW YORK/LONDON/WIEN (dpa-AFX)

Bildquellen: PhotoStock10 / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.188,55-11,65
-0,97
Kupferpreis6.742,00-19,50
-0,29
Ölpreis (WTI)80,96-1,01
-1,23
Silber16,25-0,28
-1,68
Super Benzin1,43-0,00
-0,21
Weizen171,75-1,75
-1,01

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren39,89
-0,5
5g Goldbarren165,01
-0,6
10g Goldbarren319,73
-0,7
1 Uz Goldbarren977,62
-0,7
Krügerrand993,18
-0,7
Britannia1.001,33
-0,7
Maple Leaf990,21
-0,7
American Eagle999,36
-0,7
Zum Edelmetallshop

Heute im Fokus

Russland und Ukraine einig über Gasversorgung -- Starbucks erzielt mehr Umsatz -- Groupon übertrifft Erwartungen -- LinkedIn mit Gewinnanstieg

BNP Paribas mit Gewinnplus. Japans Zentralbank lockert überraschend Geldpolitik. Sparprogramm bei Lanxess sieht wohl Streichung von bis zu 1.200 Jobs vor. Citigroup verrechnet sich um 600 Millionen. Spanien bittet Google zur Kasse.
In welchen europäischen Ländern ist das Preisniveau besonders hoch?

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) hat den Sparkurs der Bundesregierung infrage gestellt. Denken Sie auch, dass der Staat mehr investieren sollte?

Anzeige