28.11.2012 15:42
Bewerten
 (0)

US-Regierung schließt BP von neuen Aufträgen aus

Ölkatastrophe wirkt nach

Die US-Regierung wird vorübergehend keine Aufträge mehr an den Mineralölkonzern BP vergeben.

Die US-Umweltbehörde EPA begründete den Schritt am Mittwoch mit einem Vertrauensverlust, durch das Verhalten von BP im Zusammenhang mit der Ölkatastrophe im Golf von Mexiko. Die Suspendierung werde solange aufrecht erhalten, bis sich der britische Ölkonzern wieder an die Vorgaben der Regierung halte. Bestehende Verträge sind davon jedoch nicht betroffen. BP ist einer der größten Treibstoff-Lieferanten des US-Verteidigungsministeriums.
Anzeige
Gold kaufen
Sie möchten in physisches Gold investieren? Nutzen Sie die günstigen Konditionen im finanzen.net Goldshop.
zum Shop

     Die EPA war zur führenden Behörde im Zusammenhang mit Aussetzungen und Ausschlüssen im Rahmen der "Deepwater Horizon"-Untersuchung bestimmt worden. Mit diesem Verfahren soll eine einheitliche Linie der verschiedenen Regierungsorganisationen in solchen Fällen sicher gestellt werden.

    Im Golf von Mexiko war im April 2010 die Förderplattform "Deepwater Horizon" explodiert und hatte eine riesige Umweltkatastrophe ausgelöst. Das Unglück kostete elf Menschen das Leben und verursachte Schäden in Milliardenhöhe. BP beschloss daraufhin, sich von Firmenwerten in Höhe von über 40 Milliarden US-Dollar zu trennen, um die Kosten begleichen zu können. Bis dato hat BP, etwa mit dem Verkauf von Öl- und Gasfeldern, rund 36 Milliarden Dollar erlöst./jke/stb/he

LONDON (dpa-AFX)

Bildquellen: SeanPavonePhoto / Shutterstock.com, Ingvar Tjostheim / Shutterstock.com

Nachrichten zu BP plc (British Petrol)

  • Relevant3
  • Alle3
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu BP plc (British Petrol)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
06.12.2016BP HoldDeutsche Bank AG
01.12.2016BP kaufenIndependent Research GmbH
01.12.2016BP OutperformCredit Suisse Group
29.11.2016BP HoldDeutsche Bank AG
11.11.2016BP NeutralUBS AG
01.12.2016BP kaufenIndependent Research GmbH
01.12.2016BP OutperformCredit Suisse Group
08.11.2016BP buyHSBC
03.11.2016BP overweightJP Morgan Chase & Co.
17.10.2016BP overweightMorgan Stanley
06.12.2016BP HoldDeutsche Bank AG
29.11.2016BP HoldDeutsche Bank AG
11.11.2016BP NeutralUBS AG
04.11.2016BP NeutralGoldman Sachs Group Inc.
02.11.2016BP HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
10.03.2016BP ReduceKepler Cheuvreux
03.02.2016BP UnderperformCredit Suisse Group
27.01.2016BP UnderperformCredit Suisse Group
09.12.2015BP UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
09.09.2015BP UnderperformCredit Suisse Group
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für BP plc (British Petrol) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.173,95-4,80
-0,41
Kupferpreis5.820,20-66,14
-1,14
Ölpreis (WTI)50,23-0,63
-1,24
Silber17,130,42
2,48
Super Benzin1,310,00
-0,00
Weizen162,503,00
1,88

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren44,58
-0,2
5g Goldbarren192,90
-0,2
10g Goldbarren374,26
-0,2
1 Uz Goldbarren1.128,49
-0,2
Krügerrand1.138,23
-0,2
Maple Leaf1.138,23
-0,2
American Eagle1.148,37
-0,2
Zum Edelmetallshop

Diamanten zur Wertanlage

  • 2 Karäter
  • 1 Karäter
  • 3/4 Karäter
  • 1/2 Karäter
  • 1/3 Karäter
1,01-1,03 ctD20.918,56
-0,32
1,01-1,03 ctE15.247,30
-0,32
1,01-1,03 ctF12.783,56
-0,32
1,01-1,03 ctG10.877,65
-0,32
1,01-1,03 ctH9.250,65
-0,32

Heute im Fokus

DAX schließt mit Gewinn -- Dow in Grün -- Trump: Softbank investiert 50 Mrd. Dollar in USA -- EU-Strafe von knapp 500 Millionen Euro gegen drei Großbanken -- Tesla, Apple, VW, Steinhoff im Fokus

Renzi reicht Rücktritt ein. Abbott bläst geplante Übernahme von Alere ab. US-Rohöllagerbestände fallen erneut. Italien tüftelt an Rettungsplan für Krisenbank Monte Paschi. Erdogan - Türkei im Visier von Währungsspekulanten. Fitbit filetiert Smartwatch-Pionier Pebble.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Zalando - Wie der Online-Händler seine Gewinn­margen kräftig steigern will!
Der Einkauf von Waren im Internet gehört zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Laut einer Erhebung des Digitalverbands Bitkom shoppen 98% aller Internet-Nutzer inzwischen online, wobei mehr als drei Viertel mehrmals im Monat Produkte über das Internet ordern. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins, warum Zalando zu den Profiteuren dieses Megatrends gehört und wie es seine Gewinnmargen weiter steigern will.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Umfrage

Glauben Sie, dass es in den kommenden sechs Monaten schwieriger wird, die eigenen Renditeerwartungen zu erzielen?