21.01.2013 12:56
Bewerten
 (0)

Ölpreis mit leichtem Dämpfer zum Wochenauftakt

    NEW YORK/LONDON/WIEN (dpa-AFX) - Die Ölpreise sind am Montag mit leichten Verlusten in die neue Handelswoche gestartet. Experten sprachen trotz des leichten Dämpfers von einer weiterhin kräftigen Nachfrage nach Rohöl an den Märkten und der US-Ölpreis hielt sich in der Nähe seines Vier-Monatshochs. Im Mittagshandel kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur März-Lieferung 111,69 US-Dollar. Das waren 20 Cent weniger als am Freitag. Der Preis für ein Barrel der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im Februar fiel um 34 Cent auf 95,70 Dollar.
Anzeige
Gold kaufen
Sie möchten in physisches Gold investieren? Nutzen Sie die günstigen Konditionen im finanzen.net Goldshop.
zum Shop

 

    An den Ölmärkten rücke die jüngste Entspannung in der Euro-Schuldenkrise etwas stärker in den Mittelpunkt des Interesses, sagte ein Londoner Rohstoffexperte. Die Investoren warten auf neue Impulse durch ein Treffen der Euro-Finanzminister in Brüssel. Die Finanzminister und beraten im weiteren Tagesverlauf unter anderem über die Lage im hochverschuldeten Euroland Zypern. Allerdings werden keine Beschlüsse zu Zypern erwartet.

 

    Insgesamt sprachen Händler von einem impulsarmen Handel zum Wochenauftakt. In den USA bleiben die Aktienmärkte wegen eines Feiertags geschlossen. Außerdem stehen keine wichtigen Konjunkturdaten aus den USA zur Veröffentlichung an.

 

    Dagegen legte der Preis für Rohöl der Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec) zuletzt weiter zu. Nach Berechnungen des Opec-Sekretariats vom Montag kostete ein Barrel (159 Liter) am Freitag im Durchschnitt 108,92 US-Dollar. Das waren 91 Cent mehr als am Donnerstag. Die Opec berechnet ihren Korbpreis auf Basis von zwölf wichtigen Sorten des Kartells./jkr/jsl

 

Nachrichten zu Ölpreis

  • Relevant2
  • Alle6
  • ?
Anlegerbrief-Kolumne
Seit Anfang Dezember tritt Öl auf der Stelle - hat das schwarze Gold ein neues Gleichgewicht gefunden oder sammelt es Kraft für den nächsten Sprung?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.260,183,20
0,25%
Kupferpreis5.912,7988,18
1,49%
Ölpreis (WTI)54,190,15
0,28%
Silber18,400,02
0,13%
Super Benzin1,370,01
0,37%
Weizen170,00-2,50
-1,45%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren47,82
-0,2
5g Goldbarren209,18
-0,3
10g Goldbarren406,51
-0,3
1 Uz Goldbarren1.227,27
-0,3
Krügerrand1.235,99
-0,3
Maple Leaf1.235,99
-0,3
American Eagle1.245,11
-0,3
Zum Edelmetallshop

Diamanten zur Wertanlage

  • 2 Karäter
  • 1 Karäter
  • 3/4 Karäter
  • 1/2 Karäter
  • 1/3 Karäter
1,01-1,03 ctD21.023,85
-0,41
1,01-1,03 ctE15.461,49
-0,41
1,01-1,03 ctF12.963,14
-0,41
1,01-1,03 ctG11.030,45
-0,41
1,01-1,03 ctH9.380,60
-0,41

Heute im Fokus

DAX schließt leicht im Plus -- Dow Jones um Nulllinie -- VW enttäuscht trotz Milliardengewinn -- Tesla, Intesa, Generali, Deutsche Börse, LSE im Fokus

Warren Buffett steigert Quartalsgewinn kräftig. Evonik: Engel gibt Chefposten an Kullmann ab. Einfach-Handy Nokia 3310 kommt zurück. Pfeiffer Vacuum lehnt Übernahmeangebot von Busch endgültig ab. BMW prüft offenbar wegen Brexit Bau des Elektro-Mini in Deutschland. STADA öffnet Bücher für alle Interessenten. Deutsche Bank kommt beim Stellenabbau voran.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Das sind die Preisträger 2017.
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Umfrage

Würden Sie sich auf ein computergesteuertes Auto verlassen?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Nordex AGA0D655
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
CommerzbankCBK100
E.ON SEENAG99
BASFBASF11
BMW AG519000
Allianz840400
adidas AGA1EWWW
Deutsche Telekom AG555750
GAZPROM PJSC (spons. ADRs)903276
AMD Inc. (Advanced Micro Devices)863186