26.06.2012 15:05

Senden
HEUTE ONLINESEMINAR

Wohin geht der Gold-Preis: Heute Live-Seminar mit Gold-Experte Wüstefeld


Herbert Wüstefeld referiert über eines seiner Lieblingsthemen, analysiert die Goldpreisentwicklung der letzten 10 Jahre, gibt Ausblicke und stellt die passenden Produkte vor - kostenlos heute Abend. Jetzt anmelden.

Mit dem Gold Open End Zertifikat gab die RBS Anlegern als erster Emittent die Möglichkeit, ohne Laufzeitbegrenzung in Gold zu investieren. Der Erfolg dieses Produkts war für das Institut Ansporn, die Produktpalette stetig weiterzuentwickeln und auszubauen, so dass die RBS heute als führender Anbieter von Anlageprodukten auf Gold- und Edelmetalle gilt.

Dieses Jubiläum feiert die RBS unter anderem mit dieser Webinar-Sonderausgabe. Herbert Wüstefeld referiert über eines seiner Lieblingsthemen, analysiert die Goldpreisentwicklung der letzten 10 Jahre, gibt Ausblicke, wohin die Reise gehen könnte und stellt die passenden Produkte vor.

Dieses Seminar wird am Dienstag, den 26. Juni 2012 um 19:00 Uhr beginnen und ungefähr bis 20:00 Uhr dauern.

Hier kostenlos anmelden

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Rohstoffe in diesem Artikel

Goldpreis1.284,658,65
0,68

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.284,358,35
0,65
Kupfer6.684,3053,40
0,81
Ölpreis (WTI)101,810,15
0,15
Silber19,430,02
0,11
Super Benzin1,550,00
0,19
Weizen214,75-2,75
-1,26

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren39,33
-0,0
5g Goldbarren162,23
-0,0
10g Goldbarren314,20
-0,0
1 Uz Goldbarren960,41
-0,0
Krügerrand975,94
-0,0
Britannia984,08
-0,0
Maple Leaf971,99
-0,0
American Eagle982,15
-0,0
Zum Edelmetallshop

ANZEIGE

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen

Anzeige