Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden/Drucken
OrderbuchRealtime Stuttgart  InsidertradesFonds 
HistorischRealtime PushmyNewsAusblickim ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

10.07.2013 13:25

Senden

PTA-News: Deutsche Rohstoff AG: Anleiheplatzierung erfolgreich abgeschlossen - Erlös rund 52,5 Millionen Euro/ Beginn des Handels am 11.7.

Deutsche Rohstoff zu myNews hinzufügen Was ist das?


Mitteilung gemäß Börsenordnung

Heidelberg (pta019/10.07.2013/12:55) - Die Deutsche Rohstoff AG hat die Platzierung ihrer ersten Anleihe erfolgreich abgeschlossen. Institutionelle und private Investoren zeichneten Anleihen für insgesamt rund 52,5 Millionen Euro. Die Deutsche Rohstoff wird die Mittel aus der Anleihe unverzüglich für die Fortsetzung des Horizontalbohrprogramms der Öl- und Gastochter Tekton Energy in den USA verwenden.

Thomas Gutschlag, Finanzvorstand der Deutsche Rohstoff, kommentierte: "Wir sind zufrieden mit dem Platzierungsergebnis. Das Marktumfeld ist im Laufe des Junis deutlich schwieriger geworden. Die frischen Mittel aus der Anleihe versetzen uns in die Lage, alle derzeit bis zu 80 geplanten und genehmigten Horizontalbohrungen bei Tekton mit zunächst einem Bohrgerät durchzuführen."

Sole Leadmanager/Bookrunner der Emission war die ICF Kursmakler AG. Als Selling Agent fungierte First Berlin Securities Brokerage. Der Handel in der mit 8% verzinsten Anleihe der Deutsche Rohstoff (WKN A1R07G, ISIN DE000A1R07G4) beginnt am 11. Juli 2013.

Tekton Energy plant, schon in der nächsten Woche das Horizontalbohrprogramm fortzusetzen. Es ist geplant, nacheinander fünf Bohrungen vom Bohrplatz Pavistma Süd niederzubringen und dann anzuschließen. Die Produktion aus diesen Bohrungen wird voraussichtlich in der ersten Novemberhälfte beginnen. Die fünf Bohrungen sind Teil von Tektons Kooperation mit Anadarko Petroleum. Die beiden Partner halten jeweils ungefähr 50% an den Bohrungen. Im Anschluss wird das Bohrprogramm ohne Unterbrechung auf weiteren Flächen von Tekton fortgesetzt.

Die im Entry Standard notierte Deutsche Rohstoff baut einen neuen Rohstoffproduzenten auf. Schwerpunkte sind Öl & Gas und sogenannte Hightech-Metalle wie Wolfram, Zinn und Seltenerden. Alle Projekte befinden sich in politisch stabilen Ländern mit hohen Umweltstandards. Das Geschäftsmodell gründet auf der (Wieder-) Erschließung von Vorkommen, die bereits in der Vergangenheit gut erkundet worden sind. Weitere Informationen zur Deutsche Rohstoff unter www.rohstoff.de.

(Ende)

Aussender: Deutsche Rohstoff AG Adresse: Friedrich-Ebert-Anlage 24, 69117 Heidelberg Land: Deutschland Ansprechpartner: Deutsche Rohstoff AG Tel.: +49-6221-871000 E-Mail: info@rohstoff.de Website: www.rohstoff.de

ISIN(s): DE000A0XYG76 (Aktie) Börsen: Entry Standard in Frankfurt

Quelle: http://adhoc.pressetext.com/news/1373453700517

© pressetext Nachrichtenagentur GmbH Pflichtmitteilungen und Finanznachrichten übermittelt durch pressetext.adhoc. Archiv: http://adhoc.pressetext.com . Für den Inhalt der Mitteilung ist der Aussender verantwortlich. Kontakt für Anfragen: adhoc@pressetext.com oder +43-1-81140-300.

(END) Dow Jones Newswires

   July 10, 2013 06:55 ET (10:55 GMT)- - 06 55 AM EDT 07-10-13

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen
  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • Sprache:
  • Alle
  • DE
  • EN
  • Sortieren:
  • Datum
  • meistgelesen
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Deutsche Rohstoff AG

mehr
  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
09.10.12Deutsche Rohstoff addFirst Berlin Equity Research GmbH
30.05.12Deutsche Rohstoff buyFirst Berlin Equity Research GmbH
28.02.12Deutsche Rohstoff buyFirst Berlin Equity Research GmbH
28.11.11Deutsche Rohstoff buyFirst Berlin Equity Research GmbH
01.11.11Deutsche Rohstoff buyFirst Berlin Equity Research GmbH
09.10.12Deutsche Rohstoff addFirst Berlin Equity Research GmbH
30.05.12Deutsche Rohstoff buyFirst Berlin Equity Research GmbH
28.02.12Deutsche Rohstoff buyFirst Berlin Equity Research GmbH
28.11.11Deutsche Rohstoff buyFirst Berlin Equity Research GmbH
01.11.11Deutsche Rohstoff buyFirst Berlin Equity Research GmbH
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Rohstoff AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen