19.12.2012 12:45
Bewerten
 (0)

Palladium vor dem Sprung nach oben?

Gesunkene Zuversicht über die Frage der Fiskalklippe in den USA hat laut Bloomberg in der vergangenen Woche zu einer starken Reduktion der Positionen geführt, mit denen Hedgefonds auf steigende Rohstoffpreise wetteten.
Vontobel
Palladium vor dem Sprung nach oben?

Gesunkene Zuversicht über die Frage der Fiskalklippe in den USA hat laut Bloomberg in der vergangenen Woche zu einer starken Reduktion der Positionen geführt, mit denen Hedgefonds auf steigende Rohstoffpreise wetteten. Zwar waren die Hedgefonds in der Summe noch optimistisch und setzten auf steigende Kurse, die Reduktion war aber die stärkste seit vier Wochen, heißt es. Zwar deutete sich in der Nacht vom Montag auf den Dienstag eine Annäherung in der Frage zur fiskalischen Klippe an - die Kurse stiegen am Dienstag zu Eröffnung auf breiter Front leicht an - aber die Unsicherheit besteht fort.

US-Präsident Obama ist Medienberichten zufolge nun bereit, von einer seiner Kernforderungen abzurücken. Er könne sich jetzt eine höhere Einkommenssteuer erst ab einem Jahreseinkommen von mehr als 400.000 USD vorstellen, heißt es. Bisher hatte er höhere Steuern ab einer Grenze von 250.000 USD gefordert. Marktkommentatoren sprechen davon, dass dies eine Lösung der Fiskalklippe noch vor Weihnachten wieder wahrscheinlicher hat werden lassen.

Mit der Frage der Fiskalklippe kann auch die weitere Richtung der Rohstoffpreise verbunden werden, vor allem der zyklischen und konjunkturabhängigen Energierohstoffe und Industriemetalle, aber auch von einigen Edelmetallen, die stark von der industriellen Nachfrage abhängig sind, wie etwa Palladium oder Silber.

Analysten von Godmode-Trader.de weisen in einer neuen Analyse darauf hin, dass sich Palladium bei einem nachhaltigen Sprung über einen nahe am aktuellen Kursgeschehen liegenden Widerstand dynamisch weiter aufwärts bewegen könnte. "Die Käufer könnten jetzt ihre Hausse mit einem Ausbruch über $705 krönen und damit ein weiteres Kaufsignal generieren. In der Folge dürfte der Wert zügig bis $725 und ggf. bereits bis $755 ansteigen", schreibt Thomas May, Chartanalyst bei Godmode-Trader.de.

Das Silber präsentiere sich hingegen relativ schwach. Hier sei darauf zu achten, dass die Unterstützung von 32 USD/Unze verteidigt werden könne, schreibt May. "Kann sich das Edelmetall stabilisieren, sind zunächst Zugewinne bis $33,32 und $33,80 möglich. Oberhalb von $33,80 kann es zu einem Ausbruch über den Widerstand bei $34,50 kommen, der eine Kaufwelle bis $35,38 einleiten könnte."

Anleger sollten in jedem Fall beachten, dass die Entwicklung der Rohstoffpreise von einer Vielzahl wirtschaftlicher und politischer Faktoren abhängig ist, die bei der Bildung einer Markterwartung berücksichtigt werden sollten. Ferner stellen vergangene Wertentwicklungen keinen Indikator für die Zukunft dar.


Call Turbo-Optionsschein Open End auf Palladium (Troy Ounce)
Basiswert Palladium (Troy Ounce)
WKN / ISIN VT1MNJ / DE000VT1MNJ8
Laufzeit Open End
Typ Call
Basispreis / Knock-Out-Barriere* 554,00 USD / 554,00 USD
Hebel* 4,82
Abstand zur Knock-out-Barriere* 20,83%

Call Turbo-Optionsschein Open End auf Palladium (Troy Ounce)
Basiswert Palladium (Troy Ounce)
WKN / ISIN VT66PH / DE000VT66PH5
Laufzeit Open End
Typ Call
Basispreis / Knock-Out-Barriere* 613,58 USD / 613,58 USD
Hebel* 8,25
Abstand zur Knock-out-Barriere* 12,31%
*Stand: 18.12.2012

Bitte beachten Sie, dass bei einer Investition in diese Produkte keine laufenden Erträge anfallen. Die Produkte sind nicht kapitalgeschützt, im ungünstigsten Fall ist ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals möglich. Bei Zahlungsunfähigkeit des Emittenten bzw. der Garantin droht dem Anleger ein Geldverlust. Darüber hinaus ist der Anleger bei Nicht-Quanto Produkten einem Währungsrisiko ausgesetzt. Anleger sollten zudem beachten, dass es sich bei Turbo-Optionsscheinen um besonders risikoreiche Instrumente der Vermögensanlage handelt.


Die von Vontobel emittierten Zertifikate, Aktienanleihen und Hebelprodukte können Sie von Montag bis Freitag von 8:00 Uhr bis 22:00 Uhr außerbörslich handeln und börslich von 9:00 bis 20:00 Uhr.

Telefon: 00800 93 00 93 00 (gratis)
Telefax: +49 69 69 59 96-290
zertifikate@vontobel.de

www.vontobel-zertifikate.de
www.vontobel.com
Hinweis:
Diese Produktwerbung ist keine Finanzanalyse i.S.d. § 34b WpHG und genügt daher auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit der Finanzanalyse und unterliegt keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen.
Allein maßgeblich sind der Basisprospekt und die jeweiligen endgültigen Angebotsbedingungen, die beim Emittenten, Vontobel Financial Products GmbH, Bockenheimer Landstrasse 24, 60323 Frankfurt am Main, kostenlos erhältlich bzw. im Internet unter www.vontobel-zertifikate.de zum Download verfügbar sind. Anleger werden gebeten, die bestehenden Verkaufsbeschränkungen zu beachten. Näheres über Chancen und Risiken einer Anlage in derivative Finanzinstrumente erfahren Sie in der Broschüre "Basisinformationen über Vermögensanlagen in Wertpapieren", welche Ihr Anlageberater Ihnen auf Wunsch gerne zur Verfügung stellt. Im Zusammenhang mit dem öffentlichen Angebot und dem Verkauf der derivativen Finanzinstrumente können Gesellschaften der Vontobel-Gruppe direkt oder indirekt Provisionen in unterschiedlicher Höhe an Dritte (z.B. Anlageberater) zahlen. Solche Provisionen sind im Finanzinstrumentspreis enthalten. Weitere Informationen erhalten Sie auf Nachfrage bei Ihrer Vertriebsstelle. Ohne Genehmigung darf diese Produktwerbung nicht vervielfältigt bzw. weiterverbreitet werden.

Impressum:
Bank Vontobel Europe AG
Niederlassung Frankfurt am Main
Bockenheimer Landstrasse 24
60323 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (0)69 69 59 96-200
Fax: +49 (0)69 69 59 96-290
E-mail: zertifikate@vontobel.de
Gesellschaftssitz:
Bank Vontobel Europe AG
Alter Hof 5
DE-80331 München
Vorsitzender des Aufsichtsrats: Dr. Zeno Staub
Vorstand: Frank Wieser (Vorstandssprecher), Alois K. Ebner, Dr. Wolfgang Gerhardt, Andreas Heinrichs, Dr. Bernhard Heye
Eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht München unter HRB 133419
USt.-IdNr. DE 264 319 108
Zuständige Aufsichtsbehörde:
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
Sektor Bankenaufsicht
Graurheindorfer Straße 108
53117 Bonn
Sektor Wertpapieraufsicht/Asset-Management
Lurgiallee 12
60439 Frankfurt am Main
Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.216,45-8,75
-0,71
Kupferpreis6.830,00-4,50
-0,07
Ölpreis (WTI)91,81-0,14
-0,15
Silber17,81-0,73
-3,91
Super Benzin1,51-0,00
-0,13
Weizen161,75-0,25
-0,15

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber

Heute im Fokus

DAX schließt unbewegt -- Dow Jones in der Gewinnzone -- Alibaba-Aktie bricht Rekorde bei Börsenstart - Schlusskurs über Erstnotiz -- SAP-Aktie am DAX-Ende -- Siemens, Solon, Daimler im Fokus

Euro in New York schwach. Siemens erhält Großauftrag. TUI halbiert Anleihevolumen. Renova beteiligt sich auch an Dresser-Rand. Android-Smartphones bekommen Verschlüsselung als Standard. Stühlerücken im Celesio-Vorstand. S&P: MaterialScience-Börsengang ohne Auswirkung auf Bayer-Rating. Apple startet Verkauf der neuen iPhones.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welche US-Aktien könnten zum Jahresende hin steigen?

Milliarden IPO: Kaufen Sie sich Alibaba-Aktien oder andere Produkte auf Alibaba?

Anzeige