11.12.2012 16:35
Bewerten
 (0)

ProSiebenSat.1: Nach Sat.1 Gold schon nächster Sender in Planung

    ERFURT (dpa-AFX) - Der Fernsehkonzern ProSiebenSat.1 hat neben dem Frauensender Sat.1 Gold noch einen Neustart beim Free-TV in der Mache. Mit ProSieben Maxx solle bis 2014 ein weiterer Spartensender platziert werden, sagte Senior Vice President Annette Kümmel am Dienstag in Erfurt. Nähere Angaben zu dem geplanten Programm machte die Managerin aber nicht. Das Projekt befinde sich noch in einem sehr frühen Entwicklungsstadium. Zur Senderfamilie von ProSiebenSat.1 gehören im deutschen Free-TV neben Sat.1 und Prosieben auch Kabel Eins und Sixx. Dazu kommen noch Kanäle im Bezahlfernsehen. Das frei empfangbare Sat.1 Gold geht im kommenden Januar auf Sendung.
Anzeige
Gold kaufen
Sie möchten in physisches Gold investieren? Nutzen Sie die günstigen Konditionen im finanzen.net Goldshop.
zum Shop

 

    Der Spartensender Sat.1 Gold wendet sich mit ausschließlich deutschen Produktionen an die Zielgruppe der 49- bis 64-Jährigen Frauen. "Wir betreten mit dem Programm ein völlig neues Terrain", sagte Marc Rasmus, der für ProSiebenSat.1 neue Sender gestaltet. Sat.1 Gold sei "sehr bunt und informativ" aufgestellt und grenze sich deutlich von Sixx ab, wo jüngere Frauen und US-amerikanische Serien im Fokus stünden. Neben deutschen Serien, Film- und Unterhaltungsklassikern sollen auch Reportagen und Dokumentationen gezeigt werden. Es gebe etwa einen Doku-, Spielfilm-, Krimi- und Serien-Abend.

 

    Zum Sendestart am 17. Januar läuft der bereits auf Sat.1 gezeigte Publikumserfolg "Die Wanderhure" und die "Die Rache der Wanderhure" im Doppelpack. Sat. 1 Gold verspreche nicht nur ein Wiedersehen mit alte Serien wie "Wolffs Revier" und "Für alle Fälle Stefanie" oder Ausgaben der Spiel-Show "Geh auf's Ganze". Auch neue Formate gehörten dazu, die 12 bis 15 Programmstunden pro Woche ausmachten, sagte Rasmus./geh/DP/sf

 

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Goldpreis

  • Relevant
  • Alle1
  • ?
Goldpreis
Der am Freitagabend veröffentlichte Commitments of Traders-Report der US-Aufsichtsbehörde CFTC wies unter spekulativen Marktakteuren den stärksten Optimismuszuwachs seit August 2013 aus.
22.05.15
21.05.15
Gold Slides on Fed Uncertainty (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
20.05.15
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.204,80-1,15
-0,10
Kupferpreis6.181,00-84,00
-1,34
Ölpreis (WTI)59,90-0,76
-1,25
Silber17,09-0,02
-0,10
Super Benzin1,450,01
0,56
Weizen182,25-2,75
-1,49

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren44,24
-0,3
5g Goldbarren191,56
-0,4
10g Goldbarren371,39
-0,4
1 Uz Goldbarren1.134,58
-0,4
Krügerrand1.147,87
-0,4
Britannia1.158,05
-0,4
Maple Leaf1.144,60
-0,4
American Eagle1.155,77
-0,4
Zum Edelmetallshop

Heute im Fokus

DAX schließt mit Verlust -- Dow Jones im Minus -- Kommt Apples neues iPhone früher als erwartet? -- Ifo-Geschäftsklima sinkt erstmals seit sieben Monaten -- Deutsche Bank im Fokus

US-Anleihen: Überwiegend schwächer nach Verbraucherpreisen und Yellen-Aussagen. Kein Ende der Debatte über Kohleabgabe in Sicht. Wintershall soll Interesse an Öl- und Gasassets in Libyen haben. Erneuter Streik der Amazon-Mitarbeiter in Leipzig. Fed-Chefin Yellen hält sich bei Zinswende weiter bedeckt. Bayer-Chef will Staatsgelder für Antibiotika-Forschung. IPO: Niederlande bringen verstaatlichte Bank ABN Amro an die Börse. EnBW will Windenergiefirma Prokon für 550 Millionen Euro übernehmen.
Titans

Diese Städte stellen die attraktivsten Märkte in Europa dar.

Diese Firmen zahlen Amerikas höchste Gehälter

Umfrage

Der Wirtschaftsweise Peter Bofinger spricht sich für die Abschaffung des Bargelds aus. Was halten Sie von diesem Vorschlag?