05.10.2012 17:45
Bewerten
(2)

Bei Nickel droht die Trendwende

DRUCKEN
Angebotsüberschuss und hohe Lagerbestände könnten Kurs belasten.
Dass der Nickelpreis seit Mitte August rund 20 Prozent zulegte und damit den kräftigsten Anstieg der gängigsten Industriemetalle verzeichnete, überrascht schon ein wenig. Zwar büßte das Metall in den Monaten zuvor auch überproportional kräftig an Wert ein, doch dies allein erklärt keinen so starken Kurszuwachs. Neben der angekündigten Geldschwemme der Notenbanken dürfte auch die Aussicht auf eine höhere Nachfrage aus Asien den Kurs beflügelt haben. Bereits in den vergangenen Jahren war häufig zu beobachten, dass die Nachfrage zum Jahresende hin zunimmt.

Komfortable Versorgungslage

Nun könnte der Kurs jedoch durchaus unter Druck geraten. Schließlich weist der Nickelmarkt nicht nur einen globalen Angebotsüberschuss auf. Auch die Lagerbestände der London Metal Exchange befinden sich mit über 120.000 Tonnen auf einem sehr hohen Niveau.

Nickel: Keine glänzenden Aussichten

Der Nickelpreis hat in den vergangenen Jahren Schwerstarbeit geleistet: Von 2008 bis 2011 hat er sich in etwa verdreifacht, anschließend bis Mitte dieses Jahres halbiert, und seither konnte er wieder Boden gutmachen.

Entscheidung naht

Mut macht vor allem, dass der Kurs des Industriemetalls zuletzt sowohl die 38- als auch die psychologisch wichtige 200-Tage-Linie überwinden konnte. Auch den mittelfristigen Abwärtstrend seit 2011 hat Nickel bereits genommen. Damit es weiter aufwärts geht, müssen die Bullen nun den mittelfristigen Aufwärtstrend übertreffen. Nun scheint eine Entscheidung anzustehen. Schafft Nickel den Sprung über diese Hürde, könnte der Kurs noch Luft nach oben haben. Scheitert er, könnte er auch wieder unter den mittelfristigen Abwärtstrend rutschen.

Die RBS zählt zu den Vorreitern im Zertifikatemarkt. Seit 1999 sind wir mit der Derivateabteilung, die für die Emission von Zertifikaten und Strukturierten Produkten verantwortlich ist, in Deutschland aktiv. Zahlreiche Innovationen im schnellwachsenden Zertifikatesegment sind auf uns zurückzuführen. Ausführliche Informationen finden Sie auf unserer Internetseite www.rbs.de/markets.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Nachrichten zu Nickel

  • Relevant
  • Alle
    1
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Melden Sie sich jetzt an!

Gold, Öl und Industriemetalle erleben ein Comeback: Kupfer legte beispielsweise seit Jahresbeginn über 20 Prozent zu. Welche Einstiegschancen sich nun ergeben, erfahren Sie im Online-Seminar am 19. Dezember.
Hier zum Rohstoff-Webinar anmelden!

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.261,7816,48
1,32%
Kupferpreis6.735,0012,40
0,18%
Ölpreis (WTI)56,93-0,43
-0,75%
Silber16,120,05
0,29%
Super Benzin1,340,00
0,15%
Weizen160,50-1,00
-0,62%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren43,76
+0,1
5g Goldbarren188,74
+0,1
10g Goldbarren366,02
+0,1
1 Uz Goldbarren1.102,20
+0,1
Krügerrand1.111,92
+0,1
Britannia1.120,02
+0,1
Maple Leaf1.104,83
+0,1
American Eagle1.120,02
+0,1
zum Edelmetallshop

Meistgelesene Nickel News

28.11.17Die Profiteure des Nickel-Booms

Heute im Fokus

DAX schließt über 13.300 Punkten -- Dow Jones im Plus -- So könnte sich der Bitcoin 2018 schlagen -- thyssenkrupp-Aktie weiter im Vorwärtsgang -- Thales, Gemalto, RWE, innogy im Fokus

US-Pharmariese Pfizer erhöht Dividende und kauft für Milliarden eigene Aktien. ADVA-Aktie zieht an TecDAX-Spitze. Zalando-Aktien hinken nach Kepler-Abstufung hinterher. Broker-Aktien sacken ab: Aufsichtsbehörde hat Differenzkontrakte im Visier. Campbell kauft Snackfirma Snyder's. Dänemarks Notenbank-Chef warnt vor Bitcoin.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Charttechnischer Ausblick auf die Finanzmärkte 2018

Nicht verpassen: Am 4. Januar Live-Webinar mit einer Analyse der langfristigen Chartbildern von Zinsen, EUR/USD, Rohstoffen und Aktien. Exklusiv für den Börse Stuttgart Anlegerclub.
Kostenfrei registrieren und dabei sein!

Top-Rankings

KW 49: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 49: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Weihnachtsgeld 2017
Wer bekommt wo wieviel?

Umfrage

Wo steht der Bitcoin Ende 2018?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Steinhoff International N.V.A14XB9
Deutsche Bank AG514000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
EVOTEC AG566480
Daimler AG710000
AIXTRON SEA0WMPJ
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
BYD Co. Ltd.A0M4W9
RWE AG St.703712
BP plc (British Petrol)850517
Amazon906866
E.ON SEENAG99
Allianz840400
Sabina Gold & Silver Corp.A0YC9U