08.12.2012 14:55
Bewerten
 (8)

Goldenes Jahr 2013?

Hohe Liquidität und Inflationsängste könnten Gold stützen.

Gründe, weshalb Gold im kommenden Jahr unter Druck geraten könnte, sind rar. Im Gegenteil: Vor allem aufgrund der expansiven Geldpolitik und der damit einhergehenden Unsicherheit über die Inflationsentwicklung könnte Gold auch 2013 an Wert zulegen. Die niedrigen Zinsen, die 2013 mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht ansteigen werden, könnten den Kurs ebenfalls stützen. Schließlich halten sich aufgrund des Niedrigzinsumfeldes die Opportunitätskosten weiterhin in Grenzen.

US-Haushaltsstreit als Kurstreiber?

Kurzfristig könnte der Kurs des begehrten Edelmetalls hingegen vom US-Haushaltsstreit profitieren. Grund: Die Wahrscheinlichkeit, dass der US-Dollar so lange schwächelt, bis sich Demokraten und Republikaner – wenn überhaupt – geeinigt haben, ist recht groß. Und da Gold in Dollar gehandelt wird, gewinnt das Edelmetall in Zeiten eines schwächelnden Greenbacks für Anleger aus dem Nicht-Dollar-Raum an Attraktivität.

Gold: 38-Tage-Linie im Blick

Einigkeit besteht darin, dass Gold zu den besten Anlageideen der vergangenen Jahre gehörte. Ob es das auch noch für die kommenden Jahre sein wird, ist gut möglich, aber aus charttechnischer Sicht keineswegs sicher.

Entscheidung steht an

Dem Abstieg vom Hoch im Herbst 2011 folgte eine deutliche Stabilisierungsphase im Sommer 2012, dann begann der erneute Aufstieg. Dieser führte allerdings nicht wie erhofft wieder hinauf zu alten Hochs, sondern versandete bei etwa 1.800 Dollar je Unze. Derzeit ist wieder eine Stabilisierung zu sehen, der Weg nach oben führt jetzt über das Knacken der 38-Tage-Linie. Überspringt der Kurs des schimmernden Edelmetalls diese Hürde, könnte es noch weiter aufwärts gehen. Wenn nicht, könnte es heißen: zu früh gefreut.

Die RBS zählt zu den Vorreitern im Zertifikatemarkt. Seit 1999 sind wir mit der Derivateabteilung, die für die Emission von Zertifikaten und Strukturierten Produkten verantwortlich ist, in Deutschland aktiv. Zahlreiche Innovationen im schnellwachsenden Zertifikatesegment sind auf uns zurückzuführen. Ausführliche Informationen finden Sie auf unserer Internetseite www.rbs.de/markets.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Nachrichten zu Goldpreis

  • Relevant
  • Alle1
  • ?
Gold und Rohöl
Die chinesische Notenbank hat im November keine Goldkäufe getätigt und ihre Reserven mit 59,24 Millionen Feinunzen unverändert belassen.
07.12.16
Credit Suisse Cuts 2017 Gold Forecast Below $1,400 (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
07.12.16
Gold Rises as Weaker Dollar Pushes Investors to Lock in Gains (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
06.12.16
Gold Prices Keep Inching Lower (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
06.12.16
S. Africa's Gold Fields Sells Royalties To Canada's Maverix (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
06.12.16
Gold Prices Continue to Drift Lower (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
06.12.16

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.178,034,08
0,35
Kupferpreis5.799,25-14,33
-0,25
Ölpreis (WTI)50,23-0,63
-1,24
Silber17,190,06
0,35
Super Benzin1,310,00
-0,00
Weizen162,503,00
1,88

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren44,63
+0,1
5g Goldbarren193,12
+0,2
10g Goldbarren374,70
+0,2
1 Uz Goldbarren1.129,84
+0,2
Krügerrand1.139,57
+0,2
Maple Leaf1.139,57
+0,2
American Eagle1.149,71
+0,2
Zum Edelmetallshop

Diamanten zur Wertanlage

  • 2 Karäter
  • 1 Karäter
  • 3/4 Karäter
  • 1/2 Karäter
  • 1/3 Karäter
1,01-1,03 ctD20.879,35
-0,19
1,01-1,03 ctE15.218,72
-0,19
1,01-1,03 ctF12.759,60
-0,19
1,01-1,03 ctG10.857,26
-0,19
1,01-1,03 ctH9.233,31
-0,19

Heute im Fokus

DAX schließt mit Gewinn -- Dow in Grün -- Trump: Softbank investiert 50 Mrd. Dollar in USA -- EU-Strafe von knapp 500 Millionen Euro gegen drei Großbanken -- Tesla, Apple, VW, Steinhoff im Fokus

Renzi reicht Rücktritt ein. Abbott bläst geplante Übernahme von Alere ab. US-Rohöllagerbestände fallen erneut. Italien tüftelt an Rettungsplan für Krisenbank Monte Paschi. Erdogan - Türkei im Visier von Währungsspekulanten. Fitbit filetiert Smartwatch-Pionier Pebble.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Zalando - Wie der Online-Händler seine Gewinn­margen kräftig steigern will!
Der Einkauf von Waren im Internet gehört zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Laut einer Erhebung des Digitalverbands Bitkom shoppen 98% aller Internet-Nutzer inzwischen online, wobei mehr als drei Viertel mehrmals im Monat Produkte über das Internet ordern. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins, warum Zalando zu den Profiteuren dieses Megatrends gehört und wie es seine Gewinnmargen weiter steigern will.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Umfrage

Glauben Sie, dass es in den kommenden sechs Monaten schwieriger wird, die eigenen Renditeerwartungen zu erzielen?