16.11.2012 14:06

Senden
KOLUMNE
RBS-KOLUMNE

Kritische Lage im Nahen Osten


Die Kämpfe zwischen Israel und der Hamas drohen zu eskalieren.

Eine Angebotslücke droht am Ölmarkt 2012 und wohl auch im kommenden Jahr nicht. Darüber herrscht unter Experten weitestgehend Einigkeit. Ein möglicher Grund der komfortablen Angebotssituation: Angesichts des schwachen globalen wirtschaftlichen Umfelds ist ein kurzfristiger Nachfrageanstieg wohl eher unwahrscheinlich.

Schwache Ölnachfrage

So hat etwa jüngst die Internationale Energieagentur (IEA) die globale Ölnachfrage- Prognose für das laufende Quartal – wenn auch nur leicht – nach unten korrigiert. Hinzu kommt, dass die OPEC laut ihrem Generalsekretär, Abdalla El-Badri, derzeit nicht mit den Gedanken spielt, die aktuell hohe Fördermenge zurückzufahren. Dennoch könnte der Ölpreis kurzfristig Boden gutmachen. Sorge bereiten vor allem die jüngsten militärischen Auseinandersetzungen zwischen Israel und der radikalislamischen Hamas. Die Vereinten Nationen warnten bereits vor „möglicherweise katastrophalen Folgen“im Nahen Osten. Sollte sich die ohnehin schon bedrohliche Lage weiter zuspitzen, steigt wohl auch unter Investoren die Nervosität – möglicher Anstieg des Ölpreises inklusive. Auf einen kräftigen und nachhaltigen Ölpreisanstieg sollten Anleger dennoch nicht spekulieren. Denn die Hoffnung, dass die Lage sich wieder zeitnah entspannt, ist zwar nicht groß, aber vorhanden.

Die RBS zählt zu den Vorreitern im Zertifikatemarkt. Seit 1999 sind wir mit der Derivateabteilung, die für die Emission von Zertifikaten und Strukturierten Produkten verantwortlich ist, in Deutschland aktiv. Zahlreiche Innovationen im schnellwachsenden Zertifikatesegment sind auf uns zurückzuführen. Ausführliche Informationen finden Sie auf unserer Internetseite www.rbs.de/markets.



Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquellen: xxx

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Rohstoffe in diesem Artikel

Ölpreis (Brent)110,101,00
0,92
Ölpreis (WTI)101,980,49
0,48

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.288,705,55
0,43
Kupfer6.685,301,00
0,01
Ölpreis (WTI)101,980,49
0,48
Silber19,630,17
0,87
Super Benzin1,51-0,04
-2,77
Weizen216,001,25
0,58

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren39,43
+0,3
5g Goldbarren162,71
+0,3
10g Goldbarren315,16
+0,3
1 Uz Goldbarren963,38
+0,3
Krügerrand978,92
+0,3
Britannia987,06
+0,3
Maple Leaf974,96
+0,3
American Eagle985,12
+0,3
Zum Edelmetallshop

ANZEIGE

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen

Anzeige