24.06.2013 07:56
Bewerten
(0)

Rohöl: Großspekulanten wieder optimistischer

Rohöl und Gold: Rohöl: Großspekulanten wieder optimistischer | Nachricht | finanzen.net
Rohöl: Großspekulanten wieder optimistischer
Rohöl und Gold
DRUCKEN
Der am Freitag veröffentlichte COT-Report wies vor allem bei Großspekulanten einen deutlich gestiegenen Optimismus bei WTI-Futures aus.
von Jörg Bernhard

In der Woche zum 18. Juni erhöhte sich nämlich deren Netto-Long-Position (optimistische Markterwartung) von 269.831 auf 298.735 Futures (+10,7 Prozent). Mittlerweile dürfte dieser Optimismus allerdings abgeklungen sein, schließlich beförderte Ben Bernanke am vergangenen Mittwoch Aktien- wie Rohstoffmärkte auf eine rasante Talfahrt. Dabei rutschte der Future auf WTI unter die 100-Tage-Linie und generierte dadurch ein charttechnisches Verkaufssignal. Im Bereich von 92,50 Dollar befindet sich nun die 200-Tage-Linie. Deren Unterschreiten wäre ein weiteres negatives Signal, zumal in diesem Kursbereich auch eine markante Unterstützungszone angesiedelt ist. Der Auftakt in die neue Handelswoche verlief bislang bei leicht negativer Tendenz relativ ruhig.
Am Montagvormittag präsentierte sich der Ölpreis mit stabilen Notierungen. Bis gegen 7.45 Uhr (MESZ) ermäßigte sich der nächstfällige WTI-Kontrakt um 0,30 auf 93,39 Dollar, während sein Pendant auf Brent um 0,57 auf 100,34 Dollar zurückfiel.

Anzeige
Gold kaufen
Sie möchten in physisches Gold investieren? Nutzen Sie die günstigen Konditionen im finanzen.net Goldshop.
zum Shop

Gold: Charttechnisch überverkauft

Timingindikatoren wie der Relative-Stärke-Index signalisieren bei Gold derzeit eine stark überverkaufte Situation. Als Argument für einen Einstieg reicht dies allerdings nicht. Die Vergangenheit hat nämlich gezeigt, dass mit dem Unterschreiten von 30 Prozent noch nichts gewonnen ist, schließlich könnte die Verkaufsstimmung angesichts der zahlreichen Negativfaktoren weiter zunehmen. Die Aussicht auf ein Ende der Anleihekäufe durch die Fed sowie die höheren Zinsen haben Gold in den Augen vieler Anleger unattraktiver erscheinen lassen. Dieser Schock muss erst einmal verdaut werden.
Am Montagvormittag präsentierte sich der Goldpreis mit nachgebenden Notierungen. Bis gegen 7.45 Uhr (MESZ) ermäßigte sich der am aktivsten gehandelte Future auf Gold (August) um 8,20 auf 1.283,80 Dollar pro Feinunze.

Bildquellen: iurii / Shutterstock.com, huyangshu / Shutterstock.com

Nachrichten zu Goldpreis

  • Relevant
    1
  • Alle
    5
  • ?
Gold und Rohöl
Gold: Fed sorgt für kräftigen Rebound
Weil der Tenor der Fed von Marktbeobachtern überwiegend als weniger "falkenhaft" interpretiert wurde, setzte das gelbe Edelmetall im späten Mittwochshandel zu einer markanten Erholung an.
13.12.17

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Melden Sie sich jetzt an!

Sind ETFs das beste Anlageprodukt der Welt oder droht wegen des ETF-Booms eine Krise? Im Online-Seminar am 14. Dezember setzt sich Thomas Wolff von Scalable kritisch mit dem Thema Indexfonds auseinander.
Hier zum ETF-Webinar anmelden!

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.255,53-0,18
-0,01%
Kupferpreis6.684,3558,00
0,88%
Ölpreis (WTI)56,61-0,06
-0,11%
Silber16,06-0,02
-0,12%
Super Benzin1,340,01
0,68%
Weizen160,50-1,00
-0,62%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren43,47
-0,1
5g Goldbarren187,31
-0,1
10g Goldbarren363,19
-0,1
1 Uz Goldbarren1.093,52
-0,1
Krügerrand1.103,25
-0,1
Britannia1.111,35
-0,1
Maple Leaf1.103,25
-0,1
American Eagle1.111,35
-0,1
zum Edelmetallshop

Heute im Fokus

DAX etwas leichter -- Disney kauft wohl Großteil der Fox-Gruppe -- Steinhoff muss auch Bilanz 2016 neu aufstellen -- Yellen warnt vor Bitcoin: 'hoch spekulativ'

E.ON will Geschäft in Großbritannien nicht verkaufen. SGL-Aktie unter Druck: Commerzbank senkt Kursziel. Schweizerische Nationalbank hält geldpolitische Zügel locker. Fraport-Rally erhält durch Empfehlung neuen Schub. Airbus-Aufsichtsratschef hält Wechsel in der Führungsetage für notwendig.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Webinar: Der große Ausblick auf 2018!

Am 13. Dezember gibt Simon Betschinger von TraderFox im Anlegerclub der Börse Stuttgart einen Ausblick auf das kommende Börsenjahr. Dabei nimmt er ausgewählte Aktien unter die Lupe und erklärt, warum er genau diese Werte für besonders aussichtsreich hält.
Jetzt kostenfrei registrieren
und dabei sein!

Top-Rankings

KW 49: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 49: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Weihnachtsgeld 2017
Wer bekommt wo wieviel?

Umfrage

Kommt die Jahresendrally des DAX noch?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Steinhoff International N.V.A14XB9
RWE AG St.703712
EVOTEC AG566480
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
E.ON SEENAG99
AIXTRON SEA0WMPJ
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BP plc (British Petrol)850517
CommerzbankCBK100
Sabina Gold & Silver Corp.A0YC9U
Apple Inc.865985
BYD Co. Ltd.A0M4W9
adidas AGA1EWWW
Deutsche Telekom AG555750