30.01.2013 07:56
Bewerten
(0)

Rohöl: Hochspannung wegen BIP und Fed

Rohöl und Palladium: Rohöl: Hochspannung wegen BIP und Fed | Nachricht | finanzen.net
Rohöl: Hochspannung wegen BIP und Fed
Rohöl und Palladium
DRUCKEN
Der heutige Handelstag verspricht spannend zu werden. Darauf deutet zumindest der Konjunkturkalender hin.
von Jörg Bernhard

Am Vormittag erfahren die Akteure an den Finanzmärkten, wie sich im Januar die Stimmung unter den Konsumenten bzw. in der Wirtschaft Europas entwickelt hat. Gegenüber dem Vormonat soll sich laut einer Analystenumfrage eine leichte Verbesserung eingestellt haben. Die am Nachmittag anstehenden US-Konjunkturtermine sind allerdings von erheblich schwererem Kaliber. Den Anfang macht der ADP-Monatsbericht (14.15 Uhr) zur Zahl neu geschaffener Stellen. Danach folgt die erste Prognose für das BIP-Wachstum im vierten Quartal (14.30 Uhr). Laut einer Bloomberg-Umfrage unter Analysten soll sich das Plus von 3,1 Prozent (Q3 2012) auf plus 1,0 Prozent beruhigt haben. Außerdem steht dann noch der Wochenbericht des US-Energieministeriums zum Rohölmarkt (16.30 Uhr) an. Um 20.15 Uhr dürften die Investoren ihr Augenmerk auf das Statement der US-Notenbank Fed richten. Mit Blick auf die Leitzinsen dürfte alles beim Alten bleiben, allerdings könnten vor allem Kommentare zum US-Arbeitsmarkt Impulse in die eine oder andere Richtung auslösen.
Am Mittwochvormittag präsentierte sich der Ölpreis mit stabilen Notierungen. Bis gegen 7.45 Uhr (MEZ) ermäßigte sich der nächstfällige WTI-Kontrakt um 0,04 auf 97,53 Dollar, während sein Pendant auf Brent um 0,09 auf 114,45 Dollar anzog.

Anzeige
Gold kaufen
Sie möchten in physisches Gold investieren? Nutzen Sie die günstigen Konditionen im finanzen.net Goldshop.
zum Shop

Palladium: Beeindruckende Performance

Während die besonders bekannten Edelmetalle Gold und Silber seit dem Jahreswechsel kaum vom Fleck kamen, ging es mit dem Palladiumpreis deutlich stärker bergauf. Eine Studie der Investmentbank Morgan Stanley spielte dabei eine große Rolle. Deren Analysten prognostizieren nämlich für 2013 ein Defizit von 620.000 Feinunzen. Außerdem gehen sie davon aus, dass die Nachfrage das Angebot bis 2018 übertreffen wird. Vor diesem fundamentalen Hintergrund mag die jüngste Kursrally von in der Spitze mehr als 13 Prozent innerhalb von drei Wochen durchaus nachvollziehbar zu sein. Technische Korrekturen können allerdings nicht ausgeschlossen werden, schließlich bewegt sich der Timingindikator RSI mit fast 70 Prozent an der Grenze zur überkauften Lage.
Am Mittwochvormittag präsentierte sich der Palladiumpreis mit anziehenden Notierungen. Bis gegen 7.45 Uhr (MEZ) verteuerte sich der am aktivsten gehandelte Future auf Palladium (März) um 2,30 auf 752,05 Dollar pro Feinunze.

Die Top- und Flop-Rohstoffe im Jahr 2012:
 

Platz 36: Kaffee

-35,24% (2011: 15. Platz)

Bildquellen: meepoohfoto / Shutterstock.com, PhotoStock10 / Shutterstock.com

Nachrichten zu Palladium

  • Relevant
  • Alle
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.278,734,50
0,35%
Kupferpreis6.751,5023,50
0,35%
Ölpreis (WTI)56,560,33
0,59%
Silber16,990,07
0,41%
Super Benzin1,34-0,01
-0,59%
Weizen157,50-0,25
-0,16%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren44,44
+0,3
5g Goldbarren192,19
+0,4
10g Goldbarren372,85
+0,4
1 Uz Goldbarren1.123,08
+0,4
Krügerrand1.132,81
+0,4
Maple Leaf1.132,81
+0,4
American Eagle1.140,91
+0,4
zum Edelmetallshop

Heute im Fokus

DAX fester -- Bitcoin-Aktien, die man beobachten sollte -- US-Regierung blockt Mega-Deal AT&T-Time Warner -- Vapiano mit Wachstum aber Verlust -- VW, HelloFresh, Uniper im Fokus

easyJet sieht dank Aus von Air Berlin und Monarch steigende Ticketpreise. Yellen verlässt Fed-Führung nach Powells Amtsübernahme. Griechenland übertrifft angeblich selbst gesteckte Haushaltsziele. Warum Warren Buffett seine Wells Fargo-Aktien aus dem Depot werfen sollte.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Payment-Trend: Der Vormarsch von digitalen Zahlungsabwicklern

Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, warum vor allem asiatische Unternehmen beim Mobile-Payment eine wichtige Rolle spielen und welche Aktien vom mobilen Bezahlen profitieren könnten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Umfrage

Sind Sie in Bitcoins investiert?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
EVOTEC AG566480
Deutsche Bank AG514000
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Daimler AG710000
AIXTRON SEA0WMPJ
BP plc (British Petrol)850517
GeelyA0CACX
CommerzbankCBK100
ProSiebenSat.1 Media SEPSM777
Apple Inc.865985
Sabina Gold & Silver Corp.A0YC9U
TeslaA1CX3T
Siemens AG723610
E.ON SEENAG99