06.09.2013 15:11

Senden
ROHÖL UND SILBER

Rohöl: Erholt ins Wochenende



Rohöl: Erholt ins Wochenende
Nach der Bekanntgabe des Monatsberichts vom US-Arbeitsmarkt tendierte der Ölpreis freundlicher. In der kommenden Woche dürften geopolitische Faktoren wieder an Bedeutung gewinnen.

von Jörg Bernhard

Statt einer prognostizierten unveränderten Arbeitslosenquote von 7,4 Prozent fiel der tatsächliche Werte mit 7,3 Prozent etwas besser aus. Obwohl US-Präsident Obama beim G20-Treffen in St. Petersburg ohne Erfolg um eine militärische Strafaktion gegen Syrien warb, ist die Wahrscheinlichkeit für einen Einsatz relativ hoch. Sollte der US-Senat und der US-Kongress die harte Linie von Obama unterstützen, ist mit einem massiven Militärschlag der USA zu rechnen. Der Ölpreis dürfte sich davon nicht unbeeindruckt zeigen. Die große Frage lautet: Wie reagiert Russland, China und der Iran?
Am Freitagnachmittag präsentierte sich der Ölpreis mit steigenden Notierungen. Bis gegen 15.00 Uhr (MESZ) verteuerte sich der nächstfällige WTI-Kontrakt um 1,03 auf 109,40 Dollar, während sein Pendant auf Brent um 0,48 auf 115,74 Dollar anzog.

Silber: Unterstützungszone gefährdet

Der Silberpreis ist bekannt für seine hohe Volatilität. Derzeit übertrifft dessen historische 30-Tage-Vola mit über 33 Prozent die vergleichbare Kennzahl von Gold um das Doppelte. Da im Bereich von 22 bis 23 Dollar massive Unterstützungszonen angesiedelt sind, sollte das Edelmetall genau im Auge behalten werden. Ein Verletzen dieser Böden würde nämlich erhebliches Abwärtspotenzial eröffnen. Die nächste nennenswerte Unterstützung läge dann bei rund 20 Dollar.
Am Freitagnachmittag präsentierte sich der Silberpreis mit erholten Notierungen. Bis gegen 15.00 Uhr (MESZ) verteuerte sich der am aktivsten gehandelte Future auf Silber (Dezember) um 0,495 auf 23,75 Dollar pro Feinunze.

Bildquellen: Huyangshu / Shutterstock.com

Weitere Links:

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Rohstoffe in diesem Artikel

Ölpreis (Brent)110,30-0,11
-0,10
Ölpreis (WTI)101,90-0,04
-0,04
Silber19,57-0,20
-1,01

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.291,95-0,90
-0,07
Kupfer6.730,6545,35
0,68
Ölpreis (WTI)101,90-0,04
-0,04
Silber19,58-0,19
-0,96
Super Benzin1,50-0,01
-0,40
Weizen215,250,50
0,23

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren39,48
-0,1
5g Goldbarren162,95
-0,2
10g Goldbarren315,64
-0,2
1 Uz Goldbarren964,90
-0,2
Krügerrand980,44
-0,2
Britannia988,58
-0,2
Maple Leaf976,48
-0,2
American Eagle986,64
-0,2
Zum Edelmetallshop

ANZEIGE

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen

Anzeige