27.11.2012 15:09
Bewerten
 (0)

Rohöl: Leichte Erholungstendenz

Rohöl: Leichte Erholungstendenz
Rohöl und Silber
Die Einigung der Euro-Finanzminister, Griechenland die dringend benötigten Hilfsmilliarden auszuzahlen, wurde an den Energiemärkten wohlwollend zur Kenntnis genommen.
von Jörg Bernhard

Damit dürfte die Zahlungsunfähigkeit des südeuropäischen Landes vorerst verhindert worden sein. Überstanden ist die Eurokrise damit natürlich noch nicht. Der am Nachmittag in den USA veröffentlichte Auftragseingang langlebiger Wirtschaftsgüter für den Monat Oktober fiel mit plusminus 0 Prozent besser als erwartet aus. Als nächstes dürfte sich das Augenmerk der Investoren auf die nächsten Konjunkturindikatoren richten. Um 16.00 Uhr stehen zum Beispiel der vom Conference Board ermittelte Index zum Konsumentenvertrauen sowie der FHFA-Hauspreisindex zur Bekanntgabe an. Bereits um 15.00 Uhr wurde der S&P Case-Shiller-Hauspreisindex veröffentlicht. Seine Sub-Indizes wiesen leichte Zuwachsraten von 0,4 und 0,3 Prozent aus.
Am Dienstagnachmittag präsentierte sich der Ölpreis mit relativ stabilen Notierungen. Bis gegen 15.00 Uhr (MEZ) verteuerte sich der nächstfällige WTI-Kontrakt um 0,21 auf 87,95 Dollar, während sein Pendant auf Brent um 0,02 auf 110,90 Dollar zurückfiel.

Anzeige
Gold kaufen
Sie möchten in physisches Gold investieren? Nutzen Sie die günstigen Konditionen im finanzen.net Goldshop.
zum Shop

Silber: Spekulanten greifen beherzt zu

An den Terminmärkten wächst das Interesse am kleinen Bruder von Gold. So erhöhte sich die Anzahl offener Silber-Futures (Open Interest) laut aktuellem COT-Report (Commitments of Traders) der CFTC in der Zeit vom 13. bis 20. November von 144.567 auf 150.335 Kontrakte (+4,0 Prozent). Dabei nahm der Optimismus unter den Spekulanten markant zu. So kletterte bei den Großspekulanten (Non-Commercials) die Netto-Long-Position (optimistische Markterwartung) von 34.410 auf 37.961 Futures (+10,3 Prozent), während bei den Kleinspekulanten (Non-Reportables) ein Zuwachs von 16.551 auf 17.225 Futures (+4,1 Prozent) registriert worden war.
Am Dienstagnachmittag präsentierte sich der Silberpreis mit stabilen Notierungen. Bis gegen 15.00 Uhr (MEZ) verteuerte sich der am aktivsten gehandelte Future auf Silber (Dezember) um 0,008 auf 34,145 Dollar pro Feinunze.

Bildquellen: iStock, ssuaphotos / Shutterstock.com

Nachrichten zu Silber

  • Relevant
  • Alle
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.094,536,63
0,61
Kupferpreis5.226,50-30,00
-0,57
Ölpreis (WTI)46,90-1,56
-3,22
Silber14,780,16
1,12
Super Benzin1,430,00
0,14
Weizen180,25-1,50
-0,83

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren41,25
0,0
5g Goldbarren177,29
0,0
10g Goldbarren341,06
0,0
1 Uz Goldbarren1.035,28
0,0
Krügerrand1.049,59
0,0
Britannia1.059,78
0,0
Maple Leaf1.046,51
0,0
American Eagle1.057,70
0,0
Zum Edelmetallshop

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus -- Dämpfer für US-Zinswende: Arbeitskosten steigen schwächer - US-Börsen stagnieren -- Rekordverlust für Schweizer Nationalbank -- Airbus, Sharp, BNP Paribas im Fokus

Eurokurs unter 1,10 Dollar. Datenschützer beharren auf globalem Löschanspruch gegen Google. Griechische Börse öffnet am Montag. Chinas Finanzaufsicht untersucht automatisierten Handel. ArcelorMittal wieder mit schwarzen Zahlen. Weidmann will Gläubiger von Krisenländern beteiligen. Gute Prognose überwiegt für Anleger Verlust bei LinkedIn.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Das sind die10 innovativsten Länder der Welt

Die heißesten deutschen Überflieger

Umfrage

Daimler will noch in diesem Jahr einen selbstfahrenden Lastwagen auf einer deutschen Autobahn testen. Was halten Sie davon, dass ein Computer den Fahrer ersetzt?