12.11.2012 08:10
Bewerten
 (0)

Rohöl: Nachfrage droht Talfahrt

Rohöl und Silber: Rohöl: Nachfrage droht Talfahrt | Nachricht | finanzen.net
Rohöl: Nachfrage droht Talfahrt
Rohöl und Silber
Die OPEC revidierte vor dem Wochenende ihre bisherige Nachfrageprognose für das kommende Jahr um weitere 100.000 Barrel nach unten.
von Jörg Bernhard

Mit einem durchschnittlichen Tagesbedarf von 29,7 Millionen Barrel soll der Verbrauch sein diesjähriges Niveau um 400.000 Barrel unterschreiten. Dieser Negativtrend war an den Terminbörsen durch die spekulativen Marktkräfte begleitet worden. So ging es mit der kumulierten Netto-Long-Position (positive Markterwartung) großer und kleiner Spekulanten zum siebten Mal in Folge bergab. Laut jüngstem COT-Report (Commitments of Traders) reduzierte sich diese in der Woche zum 6. November von 174.849 auf 163.893 Kontrakte (-6,3 Prozent). Bei den Kleinspekulanten (Non-Reportables) war sogar – erstmals seit 13 Wochen – eine Netto-Short-Position (pessimistische Markterwartung) registriert worden. Die Sorge, dass die US-Konjunktur zum Jahreswechsel über die „Fiskalklippen“ abstürzen könnte, hat die Volaltilität (und damit auch das Risiko) bei WTI-Futures deutlich ansteigen lassen.Mit 29,17 Prozent übertrifft die historische 20-Tage-Volatilität die vergleichbare Risikokennzahl der Nordseemarke Brent (25,3 Prozent) recht deutlich.
Am Montagvormittag präsentierte sich der Ölpreis mit relativ stabilen Notierungen. Bis gegen 8.00 Uhr (MEZ) verteuerte sich der nächstfällige WTI-Kontrakt um 0,01 auf 86,08 Dollar, während sein Pendant auf Brent um 0,11 auf 109,29 Dollar zurückfiel.

Anzeige
Gold kaufen
Sie möchten in physisches Gold investieren? Nutzen Sie die günstigen Konditionen im finanzen.net Goldshop.
zum Shop

Silber: Optimismus der Spekulanten lässt nach

An den Terminbörsen wächst unter den spekulativen Marktakteuren die Skepsis. Der am Freitagabend veröffentlichte COT-Report über die aktuellen Marktpositionen wies bei der kumulierten Netto-Long-Position großer und kleiner Spekulanten den geringsten Optimismus seit zwei Monaten aus. Diese reduzierte sich nämlich innerhalb einer Woche von 53.732 auf 49.678 Futures (-7,5 Prozent). Der Abbau des Long-Exposure war sowohl bei Großspekulanten (Non-Commercials) als auch bei Kleinspekulanten (Non-Reportables) zu beobachten.
Am Montagvormittag präsentierte sich der Silberpreis mit anziehenden Notierungen. Bis gegen 8.00 Uhr (MEZ) verteuerte sich der am aktivsten gehandelte Future auf Silber (Dezember) um 0,071 auf 32,67 Dollar pro Feinunze.

Bildquellen: 1971yes / Shutterstock.com, PhotoStock10 / Shutterstock.com

Nachrichten zu Silber

  • Relevant
  • Alle
  • ?
17.03.17
Tiffany: Not Tarnished Silver After All? (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
09.03.17
Oil is Breaking Down, But Here's the Silver Lining (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
03.03.17
Is There a Silver Lining in the Commodity Carnage? (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
02.03.17
Like Gold? You're Going to Like Silver and Platinum Better (EN, The Wall Street Journal Deutschland)

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.246,33-1,15
-0,09%
Kupferpreis5.787,136,61
0,11%
Ölpreis (WTI)48,280,13
0,27%
Silber17,53-0,01
-0,04%
Super Benzin1,31-0,00
-0,08%
Weizen168,75-2,25
-1,32%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren46,72
-0,0
5g Goldbarren203,61
-0,1
10g Goldbarren395,48
-0,1
1 Uz Goldbarren1.193,49
-0,1
Krügerrand1.202,21
-0,1
Maple Leaf1.202,21
-0,1
American Eagle1.211,34
-0,1
zum Edelmetallshop

Diamanten zur Wertanlage

  • 2 Karäter
  • 1 Karäter
  • 3/4 Karäter
  • 1/2 Karäter
  • 1/3 Karäter
1,01-1,03 ctD21.118,93
0,01
1,01-1,03 ctE15.190,81
0,01
1,01-1,03 ctF12.736,20
0,01
1,01-1,03 ctG10.837,35
0,01
1,01-1,03 ctH9.216,38
0,01
Zum Diamantshop

Heute im Fokus

DAX schließt im Minus -- Dow Jones zum Schluss unverändert -- Zweifel an Trumps Versprechen belasten Bankenbranche -- Siemens-Chef verkauft Aktien -- Carl Zeiss, JENOPTIK, KUKA, Nike im Fokus

Großaktionäre drängen laut Manager Magazin Stada-Führung zu Okay für Übernahme. GfK-Kleinaktionäre sollen hinausgedrängt werden. BASF hat angeblich Auge auf FMC Corp geworfen. Diesel-Betrug? - Ermittler verdächtigen Daimler-Mitarbeiter. USA: Rohöllagerbestände steigen auf neues Rekordniveau. VW kehrt nach Dieselgate an Anleihemarkt zurück.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Umfrage

Welche Risikopräferenz haben Sie beim Kauf eines Wertpapiers? Welcher der drei folgenden Risikoklassen würden Sie sich persönlich zuordnen?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
E.ON SEENAG99
Nordex AGA0D655
Allianz840400
BASFBASF11
Deutsche Telekom AG555750
Siemens AG723610
SAP SE716460
BMW AG519000
Deutsche Lufthansa AG823212
BayerBAY001